info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Serview GmbH |

Serview hat ITIL-Schulungen zur PowerPoint-freien Zone erklärt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Serview mit Langzeitstudie: durch Abkehr von PowerPoint deutlich bessere Ergebnisse in den Zertifizierungsprüfungen


(Bad Homburg, 22.04.2009) Die Unternehmensberatung Serview hat sehr gute Erfahrungen mit PowerPoint-freien Schulungen für ITIL gemacht. In einem Vergleich von Aus- und Fortbildungsmaßnahmen der letzten drei Jahre wurde deutlich, dass beim Verzicht auf solche Präsentationen deutlich bessere Lernergebnisse erreicht werden. So ermittelte die Langzeitanalyse von insgesamt rund 10.700 Teilnehmern, dass ohne PowerPoint durchschnittlich ein um 31 Prozent besseres Prüfungsergebnis erzielt wird. Serview setzt als Alternative zu PowerPoint das Workbook zur systematischen Mitwirkung der Teilnehmer ein.

„Für PowerPoint gibt es sicherlich sinnvolle Einsatzfelder, aber bei Schulungen ist diese Präsentationsmethode eher kontraproduktiv“, argumentiert Serview-Geschäftsführer Michael Kresse. Damit würden die Teilnehmer zu passiven Informationskonsumenten degradiert, statt sie zu aktiven Mitgestaltern zu machen. „Text an der Wand tötet Spannung, raubt Kreativität und verhindert Wirkung“, kritisiert er. „Außerdem müssen sich die Trainer kaum noch einbringen. Deshalb sind sie die glühendsten Verfechter von PowerPoint, nicht aber die Teilnehmer.“

Serview hat deshalb schon vor einiger Zeit die Trainings zur PowerPoint-freien Zone erklärt. „Die Prüfungen für ITIL-Zertifizierungen weisen durchgängig bessere Ergebnisse auf als zu früheren Zeiten, als auch wir noch diese klassischen Präsentationen eingesetzt haben“, berichtet Kresse aus der Langzeitanalyse. Die deutliche Steigerung der Zertifizierungsprüfungen führt er aber zusätzlich auch auf eine eigene Schulungsmethodik mit hohem Erlebnischarakter und themenspezifischen Workbooks zurück. Die Workbooks bestehen aus so genannten „fertigen“ und „unfertigen“ Seiten. Die fertigen Seiten enthalten Zeichnungen, Texte oder Erläuterungen. Sie dienen als Zusatzinformation zu den eigentlichen Schulungsinhalten. Wichtiger an den Serview-Workbooks sind jedoch die unfertigen Seiten. Sie enthalten fragmentarische Zeichnungen und oder Texte, die gemeinsam mit dem Trainer vervollständigt und durch persönliche Anmerkungen ergänzt werden.

„Workbook schlägt PowerPoint um Längen“, formuliert es Kresse auf den Punkt und fühlt sich darin nicht nur durch die Ergebnisse der Langzeitstudie bestätigt. Auch das im Marktvergleich überdurchschnittlich hohe Wachstum bei der Zahl der Schulungsteilnehmer weise auf den deutlichen Zuspruch der Workbook-Methode von Serview hin. So haben sich die Teilnehmertage in den letzten drei Jahren auf etwa 21.000 in 2008 fast verdoppelt.

Serview GmbH
Gartenstr. 23
61352 Bad Homburg v.d.H.
Tel.: +49(0)61 72/177 44-0
Fax: +49(0)61 72/177 44-99
www.serview.de

Web: http://www.serview.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Bernhard Dühr , verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 329 Wörter, 2700 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Serview GmbH lesen:

Serview GmbH | 08.03.2010

Erster PRINCE2-Kongress in Deutschland

(Bad Homburg, 08.03.2009) Vom 19. bis 21. April 2010 findet in Bad Neuenahr der erste Kongress in Deutschland statt, der sich speziell mit der Projektmanagementmethode PRINCE2 beschäftigt. Sie genießt hierzulande eine deutlich wachsende Bedeutung u...
Serview GmbH | 08.12.2009

Ausbildungsinitiative von SERVIEW und zahlreichen Hochschulen

(Bad Homburg, 08.12.2009) Das Beratungshaus SERVIEW Group hat im Rahmen eines Förderprogramms (www.serview-impulse.com) für den studentischen Nachwuchs mit den ersten sechs Hochschulen eine Kooperationsvereinbarung abgeschlossen. Dazu gehören die ...
Serview GmbH | 14.09.2009

Serview fördert den ITSM-Nachwuchs in den Hochschulen

(Bad Homburg, 14.09.2009) Das Beratungshaus Serview hat zum Wintersemester 2009 ein umfassendes Hochschulprogramm zur Förderung des studentischen Nachwuchses im Bereich des IT-Service Managements (ITSM) gestartet. Es hat ein Volumen von rund 300.000...