info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. |

Deutscher Multimedia Award schlägt in Kreativrankings stärker zu Buche

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Punkte für DMMA in Gold, Silber und Bronze


Stuttgart/Düsseldorf, 23. April 2009 – In den führenden Kreativrankings wird der Deutsche Multimedia Award (DMMA) ab diesem Jahr stärker punkten. Nicht nur die Neuerung, den DMMA in Gold, Silber und Bronze zu vergeben, auch das seit vielen Jahren konstant hohe Niveau der Einreichungen und der Fachjury haben zu der aktuellen Aufwertung geführt. In diesem Jahr untermauert der traditionsreiche Award zudem seinen Qualitätsanspruch durch eine hochkarätige Jury, die sich wie das „Who is who“ der interaktiven Kreativszene liest. Komplettiert wird die Jury durch die Chefredakteure der führenden Fachmedien Horizont, PAGE und Werben & Verkaufen, deren Ranglisten wiederum das Benchmarking der Kreativbranche bestimmen.

Bereits mit der Ausschreibung im Februar war klar, dass der Stellenwert des DMMA in den wichtigsten Rankings ab 2009 höher eingestuft wird. Kurz vor Ende der Einreichfrist liegen nun die ersten, konkreten Bewertungsgrundlagen vor. Das Branchenmagazin Horizont belegt den DMMA künftig mit dem Bewertungsfaktor Drei. Dieser Faktor wird mit dem jeweiligen Preis in Gold (= vier Punkte), Silber (= drei Punkte) und Bronze (= zwei Punkte) multipliziert. Anstatt höchstens acht Punkte – wie bisher – gibt es nun für eine Goldplatzierung zwölf Punkte. Silber und Bronze werden erstmals berücksichtigt und bringen für jede Platzierung neun bzw. sechs Punkte. Auch das Fachmagazin Werben & Verkaufen denkt konkret über eine Aufwertung des DMMA nach, wie die Chefredaktion bestätigt.

Noch bis zum 24. April können Agenturen, Freelancer oder Auftraggeber ihre Projekte in insgesamt zehn Kategorien zum DMMA 2009 einreichen. Die Preisverleihung findet am 9. Juni 2009 im Anschluss an den Deutschen Multimedia Kongress (DMMK) im Rahmen einer Abendgala im Berliner ewerk statt. Weitere Informationen zu Ausschreibung, Teilnahme, Gebühren und Jury unter www.dmma.de.

Ansprechpartner für die Presse:
Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.
Ingo Notthoff, Pressesprecher
Tel: +49 (0)211 600456-25, Fax: -33
E-Mail: notthoff@bvdw.org
www.bvdw.org

MFG Baden-Württemberg
Silke Ruoff, Referentin Marketing und Kommunikation
Tel.: +49 (0)711 90715-316, Fax: -350
E-Mail: ruoff@mfg.de
www.mfg-innovation.de

Über den Deutschen Multimedia Award (DMMA)
Der Deutsche Multimedia Award (DMMA) wird seit 1996 an herausragende Online-, Offline- und Terminalanwendungen vergeben, die beispielhaft für die Innovationskraft und Leistungsfähigkeit der interaktiven Medien sind. In dieser Zeit wurden nahezu 4.000 Beiträge eingereicht und dutzende Preisträger ausgezeichnet. Veranstalter sind der Deutsche Multimedia Kongress (DMMK) / MFG Baden-Württemberg und der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW).

Über den BVDW
Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. ist die Interessenvertretung für Unternehmen im Bereich interaktives Marketing, digitale Inhalte und interaktive Wertschöpfung. Der BVDW ist interdisziplinär verankert und hat damit einen ganzheitlichen Blick auf die Themen der Digitalen Wirtschaft. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, Effizienz und Nutzen digitaler Medien transparent zu machen und so den Einsatz in der Gesamtwirtschaft, Gesellschaft und Administration zu fördern. Im ständigen Dialog mit Politik, Öffentlichkeit und anderen Interessengruppen stehend unterstützt der BVDW ergebnisorientiert, praxisnah und effektiv die dynamische Entwicklung der Branche. Wir sind das Netz

Über die MFG Baden-Württemberg
Die MFG gehört zu den führenden Innovationsagenturen für IT und Medien in Europa mit Schwerpunkt Informationstechnologie, Software, Telekommunikation und Creative Industries. Ziel ist die Vernetzung von Kreativwirtschaft und Technologiebranchen zur Stärkung des deutschen Südwestens, zur Förderung von Kooperationen in Europa und zur Unterstützung globaler Zusammenarbeit. Dabei stehen besonders Anwenderbranchen wie Automobil- und Maschinenbau sowie die Gesundheitsbranche als potenzielle Kunden und Abnehmer im Fokus. Mit ihren nach ISO 9001 zertifizierten Dienstleistungen und 100.000 Technologiebeziehungen gehört die MFG international zu den Vorreitern für systemische Standortentwicklung in öffentlich-privaten Partnerschaften.


Web: http://www.dmma.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ingo Notthoff, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 434 Wörter, 3522 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. lesen:

Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. | 23.10.2014

Das Ohr am Netz: Markt für Audio-Werbung im Internet verdoppelt sich bis 2015

Düsseldorf, 23.10.2014 - Die Online-Audio-Nutzung wächst kontinuierlich, hohe Bandbreiten und das mobile Internet befördern den Online-Audio-Konsum und die Brutto-Investitionen in Audio-Streaming-Werbung wachsen 2015 um mehr als 50 Prozent: Das si...
Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. | 14.10.2014

BVDW startet neue Runde Qualitäts­zertifizie­rung für Agenturen und Social-Media Dienstleister

Düsseldorf, 14.10.2014 - Ab sofort können sich Agenturen mit den Geschäftsfeldern Suchmaschinenoptimierung (SEO), Suchmaschinenwerbung (SEA), Social Media (hier auch Dienstleister) und Affiliate Marketing für die Qualitätszertifikate des Bundesv...
Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. | 09.09.2014

FOMA Trendmonitor 2014: Digitale Werbung mit anhaltend starkem Wachstum, aber gravierenden inhaltlichen Veränderungen in 2015 und darüber hinaus

Düsseldorf, 09.09.2014 - .- 2016 werden knapp 30 Prozent der Online-Display-Spendings in den Echtzeitmediahandel gehen- Planungsdaten aus Webanalytics werden wichtiger werden als Reichweiten- und Strukturdaten aus Markt-Media-StudienPünktlich zur d...