info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
INRANGE Technologies GmbH |

INRANGE ermöglicht Verlängerung von Speichernetzen über WAN mit 2 Gb

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Hohes Leistungsniveau auch bei Entfernungen von mehr als 200 Kilometern


Inrange Technologies (Nasdaq: INRG), Lumberton, N.Y., führender Anbieter von skalierbaren Lösungen für Speichernetzwerke (SAN), offeriert ab sofort Fibre-Channel-Verbindungen (Spectrum 2000), die selbst mehr als 200 Kilometer (km) entfernt liegende Rechenzentren doppelt so schnell verbinden wie jede andere im Markt verfügbare Lösung. Mit seinen Hochgeschwindigkeitsverbindungen, die einen Datendurchsatz von 2 Gigabit pro Sekunde (Gb) erzielen, richtet sich INRANGE insbesondere an jene Unternehmen, die mehrere Systemstandorte unterhalten und datenintensive Anwendungen wie Plattenspiegelung oder elektronische Bandspeicherung favorisieren.

Technologische Grundlage der Spectrum-2000-Lösungen ist das Coarse and Dense Wavelength Division Multiplexing (CWDM, DWDM). Diese optische Speichertechnologie ermöglicht die gleichzeitige Datenübertragung von bis zu 32 Kanälen über ein Glasfaserpaar mit 2Gb/s. Für Unternehmen macht sich die Investition schnell bezahlt, schließlich können damit die Leitungskosten erheblich gesenkt werden.

Die hochskalierbare Enterprise-Plattform Spectrum 2000 erlaubt die modulare und unterbrechungsfreie Erweiterung von einem bis auf 32 Kanäle. Werden also weitere Verbindungen benötigt, brauchen Anwender nicht auf ihren Service Provider zu warten, sondern fügen einfach neue Module hinzu. Spectrum 2000 unterstützt alle gängigen optischen Interfaces von 100Mb bis zu 2.5Gb, Anfang 2003 sogar bis zu 10Gb. Aktuell sind mehr als 20.000 WDM-Kanäle in Betrieb, deshalb können Anwender auf eine hochprofessionelle und sichere Plattform vertrauen.

Weitere Informationen unter http://www.INRANGE.com


Pressekontakt:
Marketing Communications
Ingrid Vos
Oberdorfenerstraße 13a
84405 Dorfen b. München
Tel. 08081-95 97 72
Fax 08081-95 97 73
ivos@markcom.de

Weitere Informationen:
INRANGE Technologies GmbH
Christine Schmidt
Martin-Kollar-Straße 15
81829 München
Tel. 089-427 411-24 oder 0170-3372294
Fax 089-427 411-99
christine.schmidt@INRANGE.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Anna Jensen, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 147 Wörter, 1377 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von INRANGE Technologies GmbH lesen:

INRANGE Technologies GmbH | 11.06.2003

Gartner zeichnet CNT als Visionär im Markt für Speicher-Services aus

Mit der Klassifizierung als Visionär unterstreicht Gartner die hohe Kompetenz und Erfahrung von CNT in der Planung sowie Realisierung von heterogenen, lokalen oder remote Speichernetzwerken. Sie tragen entscheidend dazu bei, dass Anwenderun...
INRANGE Technologies GmbH | 10.06.2003

CNT präsentiert weltweit ersten FC/FICON Director mit WAN- und MAN-Funktionalitäten

Der FC/9000 Director ist eine „core-to-edge-to-anywhere“-Lösung, die mittels Hochgeschwindigkeits-Schnittstellen so genannte „Langstrecken“-Appli­­­­­ka­tionen unterstützt und das über jede beliebige Entfernung hinweg. Die zusätzliche U...
INRANGE Technologies GmbH | 08.05.2003

Storage Networking World Europe 2003 in Cannes: Im Interoperability Lab präsentiert INRANGE neue SAN-Management-Lösungen

Angesichts des zunehmenden Speicherbedarfs darf der Informationsfluss zwischen heterogenen und geografisch verteilten Standorten nicht ins Stocken geraten. Zugleich sollte die technologische Basis aber auch künftige Entwicklungen unterstützen. Dies...