info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Novell GmbH |

Neues Preismodell ermöglicht günstigere Internet-Services

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Maßgeschneidertes Lizenz-Angebot für externe Anwender webbasierter Services von Unternehmen und Behörden


Novell (Nasdaq: NOVL), der führende Hersteller von Net Business Lösungen, bietet ab sofort ein neues Preismodell speziell für Anwender von Internet-Services an. Das Preismodell macht Online-Dienstleistungen erschwinglicher, indem sich die Preisgestaltung am Typ des Endanwenders orientiert. Das bisherige Lizenzmodell war auf Unternehmensmitarbeiter als Anwender zugeschnitten. Zusätzlich bietet Novell jetzt für ausgewählte Produkte erheblich günstigere Lizenzpreise für externe Anwender an, die für die Bereiche „Business-to-Consumer“ und „Government-to-Citizen“ gültig sind. Die Standard-Anwenderlizenz von Novell bleibt nach wie vor die Anwenderlizenz für Mitarbeiter und IT-Hersteller. Die neue „Business-to-Consumer“ Anwenderlizenz kostet 25 Prozent des Preises der Standard-Anwenderlizenz. Die „Government-to-Citizen“ Lizenz wird für zehn Prozent des Preises der Standard-Anwenderlizenz angeboten. Für alle drei Lizenz-Kategorien berechnet Novell den Preis auf Grundlage der Anzahl der Nutzer eines Software-Services, nicht nach der Anzahl der Rechner, die an das Netzwerk angeschlossen sind.

Novell (Nasdaq: NOVL), der führende Hersteller von Net Business Lösungen, bietet ab sofort ein neues Preismodell speziell für Anwender von Internet-Services an. Das Programm unterstützt Unternehmen und Institutionen dabei, die wachsende Nachfrage von Kunden und Bürgern nach Internet-Dienstleistungen zu befriedigen. Das neue Preismodell macht solche Dienstleistungen erschwinglicher, indem sich die Preisgestaltung am Typ des Endanwenders orientiert. Das bisherige Lizenzmodell war auf Unternehmensmitarbeiter als Endanwender zugeschnitten. Zusätzlich bietet Novell jetzt für ausgewählte Produkte erheblich günstigere Lizenzpreise für externe Anwender an, die für die Bereiche „Business-to-Consumer“ und „Government-to-Citizen“ gültig sind.

Das Novell Preismodell sieht damit zwei neue Kategorien von preisreduzierten Anwenderlizenzen vor, die kostengünstige Web Services für sehr große Anwendergruppen ermöglichen. Die Standard-Anwenderlizenz von Novell bleibt nach wie vor die Lizenz für Mitarbeiter und IT-Hersteller. Die neue „Business-to-Consumer“ Anwenderlizenz kostet nur 25 Prozent des Preises der Standard-Anwenderlizenz. Die „Government-to-Citizen“ Lizenz wird für nur zehn Prozent des Preises der Standard-Anwenderlizenz angeboten. Für alle drei Lizenz-Kategorien berechnet Novell den Preis auf Grundlage der Anzahl der Nutzer eines Software-Services, nicht nach der Anzahl der Rechner, die an das Netzwerk angeschlossen sind.

„Unternehmen benötigen Preissysteme für Software, die sowohl gerecht als auch leicht verständlich sind“, so Dan Kusnetzky, Vice President System Software Research beim Marktforschungsunternehmen IDC. „Um gerecht zu sein, müssen Lizenzmodelle berücksichtigen, dass es in Web-basierten Systemen viele unterschiedliche Typen von Anwendern gibt. Unternehmen halten es weder für fair noch für gerecht, wenn Anbieter von ihnen erwarten, dieselbe Software-Lizenzgebühr für einen potenziellen Kunden zu bezahlen, der kurz nur den Online-Katalog durchschaut, wie für einen Vollzeit-Mitarbeiter.“

Novells neue Lizenzpreise werden Unternehmen Kostensenkungen ermöglichen und ihnen so Wettbewerbsvorteile in ihren Märkten sichern. Die neuen Lizenzen – Business-to-Consumer und Government-to-Citizen – machen es Unternehmen und Behörden einfacher, Kunden und Bürgern einen sicheren Zugriff auf Dienstleistungen und Informationen wie Kontostände oder Behördendaten zu ermöglichen.

„Teure Softwarelizenzmodelle haben Unternehmen bisher davon abgehalten, Kunden im Web kostengünstige Services anbieten zu können“, erklärt Michael Naunheim, Marketing Direktor Zentraleuropa der Novell GmbH. „Novell ändert dies durch erhebliche Preisreduzierungen für Unternehmen und Behörden, die den Kunden und Bürgern Software-Services über das Internet anbieten. Andere Lizenzmodelle machen Internetlösungen oft unrentabel: Die Lizenzgebühren pro Anwender sind sowohl für Angestellte als auch für Kunden gleich. Und dass, obwohl die Häufigkeit des Gebrauchs und der Nutzen in beiden Fällen vollkommen unterschiedlich sind.“

Aktuell gilt das neue Preismodell für die folgenden Produkte: Novell ZENworks OnDemand Services, Novell Portal Services, Novell DirXML, Novell iChain, Novell NetMail, Novell Account Management sowie Novell iFolder.


Über Novell
Novell, Inc. (NASDAQ:NOVL) ist der führende Hersteller von Net Business Lösungen für die Sicherheit und Leistungssteigerung in der vernetzten Welt. Novell und seine eServices Division, Cambridge Technology Partners, helfen Unternehmen dabei, die komplexen Herausforderungen der heutigen Geschäftswelt erfolgreich zu realisieren und ihre Systeme und Prozesse zu vereinfachen. Die One Net Lösungen versetzen Unternehmen in die Lage, neue Chancen im eBusiness zu nutzen. Novells weltweite Programme für den Fachhandel, Consulting, Entwicklung, Training, technischen Support und die strategischen Allianzen mit Industriepartnern ergänzen das Angebot.
Seit 1986 ist Novell durch die Novell GmbH in Düsseldorf auch auf dem deutschen Markt vertreten. Von diesem Standort aus werden Vertrieb und Marketing für Deutschland, Österreich, Belgien, die Niederlande und Luxemburg koordiniert – Niederlassungen befinden sich in Frankfurt, Berlin, München, Hamburg, Wien, Brüssel und Rotterdam. Weitere, ausführliche Informationen über Novell Lösungen, Produkte und Services stehen im Internet zur Verfügung unter www.novell.com/ oder www.novell.de/.



Novell Presseservice:
Hiller, Wüst & Partner GmbH
Holger Wilke
Weißenburger Str. 30
63739 Aschaffenburg
Tel. 06021 / 38 666 - 16
Fax 06021 / 38 666 - 13
eMail: h.wilke@hwp.de

Ihre Ansprechpartner bei Novell:
Michael Naunheim
Marketing Direktor Zentraleuropa
Tel. 0211/5631 - 3205
Fax 0211/5631 - 3333
eMail: mnaunheim@novell.com

Vera Schneider
PR Manager
Tel. 0211 / 5631 - 3801
Fax 0211 / 5631 - 3809
eMail: vschneider@novell.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Monika Staab, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 594 Wörter, 5001 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Novell GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Novell GmbH lesen:

Novell GmbH | 11.10.2003

Novell stellt SecureLogin 3.5 vor

Novell hat SecureLogin 3.5 vorgestellt, die neueste Version der Single Sign-on Komponente von Novell Nsure. Novell Nsure SecureLogin 3.5 unterstützt nun auch Swing- sowie AWT-basierte Java-Applikationen und Applets. Damit ist es das erste Single Sig...
Novell GmbH | 11.10.2003

Novell liefert Nterprise Linux Services mit Ximian aus

Novell integriert die Softwaremanagement-Dienste von Ximian Red Carpet in die Novell Nterprise Linux Services 1.0. Das gab das Unternehmen auf seiner Hausmesse BrainShare im spanischen Barcelona bekannt. Die Novell Nterprise Linux Services werden ab ...
Novell GmbH | 11.10.2003

Novell Technologie ermöglicht papierloses Cockpit

Lufthansa Flight Training (LFT) hat zusammen mit dem deutschen Novell Partner T&A Systeme GmbH die SkyBook-Lösung auf der Basis von Novell Technologie entwickelt. Die mobile Trainings- und Fluginformationslösung SkyBook wird zunächst bei LTU Inter...