info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
TecOpS GmbH |

Schulung für Branchen-Neulinge und Quereinsteiger

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


TecOpS, Münchener Personal- und Projekt-Dienstleister für die IT-Branche, äußert sich zufrieden über den Zuspruch der Bewerber und Absolventen des Ausbildungs-Kurses Technischer Call Center Agent vom Januar 2001. Ziel dieser Schulung war es, Berufs- und Quereinsteigern den Weg in die IT-Branche zu ermöglichen.

Neben den rund 80 eingegangenen Bewerbungen für die Schulungsreihe, die nach dem großen Erfolg in Kürze fortgeführt wird, melden sich immer noch Interessenten, die Ihre berufliche Laufbahn in Richtung der Informationstechnologie verlagern oder ausbauen möchten. Besonders 20 bis 25-jährige Frauen und Männer fühlten sich durch das attraktive Angebot von TecOpS angesprochen.
Allen Teilnehmern wurden die Fahrtkosten während der Schulungsdauer erstattet und es wurde für deren Verpflegung gesorgt. Zusätzlich bekamen die 9 erfolgreichen Absolventen neben einem Arbeitsvertrag eine Prämie in Höhe von DM 2.000, welche für die investierte Zeit entschädigen sollte.

Praxisnahe Ausbildung als Soforthilfe gegen Personalengpässe

Der den IHK-Richtlinien entsprechende Lehrgang soll auch in Zukunft dazu dienen, Angestellten, die an einer Umorientierung interessiert sind und auch Berufsanfängern die Chance eines beruflichen Wechsels zu gestatten. Der Lehrgang wird von nun an in regelmäßigen Abständen durchgeführt. TecOpS sieht somit schon jetzt einem Durchbruch in Sachen effektives Personalmarketing und Weiterbildung entgegen.

Grund für diese Maßnahme ist der personelle Engpass in der IT-Branche. Erfahrene, bezahlbare Systemtechniker sind kaum zu finden. Die meisten scheuen auch einen Support-Job am Telefon. Ziel war es also, junge Menschen aus anderen Branchen oder am Beginn ihrer Karriere ins IT-Boot zu holen. "Dafür muss man schon eine reizvolle und aussichtsreiche Maßnahme bieten“, so Christiane Fortmann, Prokuristin und Projektverantwortliche für das Schulungs-Projekt.

"Wir hatten uns schon einen gewissen Erfolg aus diesem Projekt erhofft. Dass die Weiterbildungsmaßnahme allerdings so zufriedenstellend besucht und absolviert wurde, hätte niemand bei TecOpS geglaubt", äußert sich Christiane Fortmann weiter. "Unser Pilot-Kurs war innerhalb der ersten Tage ausgebucht, was nicht zuletzt durch gezielte Werbe- und Pressemaßnahmen realisiert werden konnte. Das Ergebnis bestätigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind, der Nachfrage nach innovativen und praxisnahen Ausbildungsmaßnahmen gerecht zu werden. Es war zwar zu Beginn der Planung schwierig, die öffentlichen Institutionen von der Zweckmäßigkeit dieser Schulung zu überzeugen, dafür können wir als Dienstleistungsunternehmen jetzt mit der vollen Unterstützung durch die entsprechenden Stellen rechnen", führt Fortmann das positive Ergebnis weiter aus.

Zufriedenstellendes Ergebnis auch für die Auszubildenden

Auch aus den Reihen der Teilnehmer kamen ausnahmslos positive Rückmeldungen. Ob die hervorragenden, technischen Schulungsinhalte, das angenehme Klima innerhalb des Teams oder die pragmatische Arbeitsweise - jeder der Teilnehmer würde sofort wieder diese Möglichkeit der Berufsbildung nutzen. Zwei der Absolventen konnten beispielsweise in ein Groß-Projekt mit Siemens München integriert werden.
"Ich bin im Internet auf die Schulung gestoßen und habe vorher eine Ausbildung zum kaufmännischen Assistenten mit der Fachrichtung DV gemacht, diese aber nicht abgeschlossen. Privat habe ich immer viel mit Computern zu tun gehabt: mit Freunden habe ich beispielsweise kleine Netzwerke aufgebaut und alte Rechner zu Servern umfunktioniert. Die IT-Branche hat mich also immer sehr interessiert, aber ich dachte, dass ohne Studium oder spezielle Ausbildung kein Einstieg möglich ist", so Wolfgang Schuch, Teilnehmer und Absolvent der ersten Kursreihe.
"Die Schulung fand ich auf Anhieb sehr aufregend, ebenso wie die Aussicht auf einen Job als technischen Call Agent. Als Basisvorbereitung war der Kurs schon sehr gut. Außerdem hat es unheimlich viel Spaß gemacht. Der Trainer hatte die Gruppe im Griff und konnte sein Wissen gut vermitteln. Das Projekt, in dem ich jetzt eingesetzt bin, ist total spannend. Der interne User Help Desk von Siemens ist sehr gut organisiert und die Leute sind sehr nett. Auch die Anrufer sind unheimlich freundlich, selbst wenn Probleme auftauchen. Da rufen so unterschiedliche Leute an. Manche haben in bestimmten Bereichen echte Ahnung, manche können kaum den Computer anschalten. Wenn gerade nicht so viel los ist, kann ich in Ruhe ein paar Fragen nacharbeiten und mit Kollegen zusammen Lösungen erarbeiten. Technisch kann man sich sehr gut weiterbilden. Wir arbeiten eng mit Spezialgruppen zusammen, welche die Sonderfälle bearbeiten. Und wenn sie Zeit haben, erklären die Kollegen gerne spezielle Fälle. Durch dieses Learning by doing lernt man sehr schnell und es macht auch noch Spaß!“, fährt Schuch erklärend fort.
Computer-Vorkenntnisse zum leichteren Einstieg
In Zukunft soll die Qualität der Maßnahme noch erhöht werden. Ein entsprechendes Konzept liegt bereits vor. Dies beinhaltet eine noch gezieltere Auswahl der Teilnehmer, die bereits Anwenderkenntnisse im Bereich MS Office, eMail-Programmen und Internet mitbringen sollten. Außerdem werden die theoretischen Unterrichtsinhalte noch weiter an die konkreten Projekte angepasst und um praktische Unterrichtseinheiten erweitert.
"Ich habe eine Ausbildung zum Bankkaufmann gemacht. Privat habe ich mit Freunden an Computern herumgebastelt und wollte auf jeden Fall in der IT-Branche arbeiten. Leider sind die Anforderungen in den Anzeigen so hoch, dass ich mich mit meinem Realschul-Abschluss nicht getraut habe, mich zu bewerben. Dann las ich in der Zeitung von der Schulung bei TecOpS. Mir hat auf Anhieb das Konzept gefallen, und dass die Leute nicht einfach ins kalte Wasser geworfen werden, sondern erst auf die Arbeit vorbereitet werden, fand ich seriöser und fairer als bei anderen Firmen", erklärt Werner Wolpertinger, ebenfalls Schulungsteilnehmer der ersten Stunde, seine Eindrücke.

"Der Job im Siemens-Projekt macht mir unheimlich viel Spaß. Als Call Agent hat man viel mit Menschen zu tun und lernt schnell dazu. Spezielle Probleme kann ich selbst oder mit Kollegen austüfteln und simulieren beziehungsweise analysieren. Seit ich bei TecOpS bin, sehe ich die Möglichkeiten der Branche schon viel klarer. Plötzlich ergaben sich Einstiegs- und Weiterbildungschancen, von denen ich vorher nichts ahnte. Ich bin TecOpS für diese Chance sehr dankbar", resümiert Wolpertinger zufrieden über seinen Erfolg.

Das nächste Training beginnt voraussichtlich am 7. Mai und dauert 6 Wochen. Interessenten können sich bei getfitforit@tecops.de bewerben. Schnelle Informationen zum Training gibt es auch unter www.getfitforit.de.

Die TecOpS GmbH (Technical Operation Service) ist einer der führenden IT-Projekt- und Personal-Dienstleister in Deutschland. Zum Kundenkreis gehören Hard- und Software-Hersteller sowie Systemhäuser und IT-Großkonzerne. Den Kundenbedürfnissen entsprechend wurden die angebotenen Services in drei Bereiche unterteilt, die untereinander flexibel verknüpfbar sind. Das Dienstleistungsspektrum reicht hierbei von Call Center- und IT-Services bis hin zu umfangreichen Personalservices. Die Call Center- Services beinhalten den kompletten Full-Service von Beratung, Aufbau und Betrieb eines Call Centers, User Help Desks oder einer technischen Infoline. Im Bereich IT-Services sind klassische Dienstleistungen wie Konfigurationen und Installationen von Hard- und Software vorrangig, aber auch bei Großprojekten (Roll-Outs) bietet TecOpS Erfahrung und Know-how. Das Personal, welches in bundesweiten IT-Projekten eingesetzt wird, steht dem Kunden auch im Rahmen der Arbeitnehmerüberlassung für Projekte zur Verfügung. Die Rekrutierung der Mitarbeiter wird durch eigene Ausbildungs-Programme unterstützt. Die Projekte werden von München, Hamburg, Berlin, Frankfurt und Düsseldorf aus betreut, weitere Filialen sind in Planung. Dabei stehen dem Kunden stets erfahrene Projektleiter zur Hand, welche die Schnittstelle zwischen den Mitarbeitern vor Ort und dem Kunden bilden. TecOpS ging 1997 aus dem aus dem Zusammenschluss von Ballmann Direct Marketing Services mit Schwerpunkt Call Center Services und Ballmann Technology Services mit Schwerpunkt IT-Dienstleistungen hervor.

Web: http://www.tecops.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sascha Smid, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1076 Wörter, 8089 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von TecOpS GmbH lesen:

TecOpS GmbH | 24.09.2001

Fachleute gegen schwache Konjunktur

Gestrichene Arbeitsplätze, Gewinnwarnungen und Insolvenzanträge sind für den Münchener Anbieter von IT-Personal- und Servicelösungen TecOpS kein Thema. Das inhabergeführte Unternehmen praktiziert seit Jahren einen innovativen und langfristigen ...
TecOpS GmbH | 24.08.2001

Missverständnis im Bereich Arbeitnehmerüberlassung

München, 24. August 2001 Die Münchener TecOpS GmbH ist Anbieter von Personal- und Service-Lösungen in der IT-Branche. Der Servicebereich Personal-Lösungen wird oft fälschlicherweise gleichzeitig mit der klassischen Zeitarbeit genannt, klärt ...
TecOpS GmbH | 07.06.2001

Business Angels führen mit Rat und Know-how zum Erfolg

Tipps und Tricks von erfahrenen Geschäftsleuten Neben Rudolf Gallist, ehem. Geschäftsführer der Microsoft Deutschland und Hermann Stehlik, Vice President bei National Semiconductor, sowie Dr. Jürgen Fortmann, Beratungsbüro INFORTAS, Rudolf G....