info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
PROJECT CONSULT GmbH |

Records Management und Wirtschaftlichkeit

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Hamburg. Angesichts der Wirtschaftskrise scheint bei vielen Anwenderunternehmen das Thema Records Management und elektronische Archivierung zur Zeit fälschlicherweise keine herausragende Bedeutung zu haben. Dabei bietet Enterprise Content Management mit seinen Komponenten Records Management und Archivierung die Möglichkeit, Abläufe transparenter zu machen, Information zielgerichteter und schneller bereitzustellen, Prozesse zu optimieren und nachvollziehbar zu machen, und die Informationsverfügbarkeit in Bezug auf Sicherheit, Richtigkeit und Vollständigkeit deutlich zu verbessern. Der Einsatz von elektronischen Systemen zur Unterstützung des Informationsmanagements ist längst ein Wettbewerbsfaktor geworden. Besonders in verteilt organisierten Unternehmen, Unternehmensverbünden sowie Unternehmen die international aufgestellt oder tätig sind, ist ein einheitlicher Standard für das Schriftgutmanagement essentiell für das wirtschaftliche Arbeiten mit Information. Hier genau setzt MoReq2 als europaweiter und international beachteter Standard an. Durch die Vereinheitlichung des Einsatzes von Records Management und Archivierung im Unternehmen lassen sich nicht nur Effizienzpotentiale heben sondern auch konkret Kosten bei Einführung, Nutzung und Betrieb von Systemen sparen. Eine Roadshow der PROJECT CONSULT GmbH gibt Gelegenheit, sich mit dem Thema „Records Management für die effektive und sichere Dokumentation der Geschäftstätigkeit“ ausführlich zu beschäftigen. Dieses findet am 12. Mai 2009 in Frankfurt und am 14. Mai 2009 in München statt.

Records Management und Compliance
Die Erfüllung rechtlicher Vorgaben ist ein wichtiges Thema, das angesichts von Datenskandalen, Industriespionage und mangelnder Nachvollziehbarkeit elektronischer Vorgänge immer wichtiger wird. Records Management ist hier eine wesentliche Komponente. Die geordnete Verwaltung von wichtigen Informationen mit Records Management ist in vielen Branchen nicht mehr weg zu denken – in der Pharma-Industrie, bei Automobil- und Industrieunternehmen, in der Finanzwirtschaft ist der Einsatz moderner Enterprise Content Management Lösungen mit Records Management ein Muss. Auch wenn der Begriff Records Management im deutschsprachigen Raum noch nicht weit verbreitet ist, die Grundprinzipien müssen längst alle Unternehmen, Verwaltungen und Organisationen erfüllen. Ebenso wie die ISO/DIN Norm 15489 Records Management / Schriftgutverwaltung zielt MoReq2 als Anforderungsspezifikation auf alle Branchen, auf die öffentliche Verwaltung ebenso wie auf die freie Wirtschaft. Die Erfüllung von Compliance-Anforderungen, besonders unter dem Gesichtspunkt einer Gesamtverantwortung für Governance, Risk Management und Compliance ist ein Thema, dass jeden Vorstand und jeden Geschäftsführer angeht. Die Zuordnung der Verantwortlichkeit ist klar geregelt. Records Management und Compliance gehören auf die Entscheiderebene.

MoReq2 in der Diskussion
Während weltweit ein weitgehend positives Echo zu MoReq2 zu verzeichnen ist, gibt es auch kritische Stimmen. Einige Anbieter setzen sich sehr konstruktiv mit den Schwachstellen auseinander und überlegen, wie sie z.B. auf das Datenmodell moderne, auch Web-2.0-gerechte oder virtuelle Akten aufsetzen. Hier geht es bereits um technische Implementierungsfragen, wie man die Vorgaben von MoReq2 am einfachsten in bestehenden Produkten umsetzt. Andere Stimmen verdammen MoReq2 eher grundsätzlich wie Statements „ eine skurrile, EU-bürokratische Geldverschwendung“ zeigen. Das MoReq Governance Board des DLM Forum hat bereits die berechtigte Kritik und Hinweise auf kleinere Fehler im Spezifikationsdokument aufgegriffen und in die Planung für MoReq2 eingesteuert.
Im Records Management Seminar der PROJECT CONSULT GmbH werden auch die kritisierten Aspekte zu Funktionalität und Zertifizierung in den verschiedenen Vorträgen aufgegriffen, kommentiert und in Bezug auf die Implementierung von Lösungen diskutiert. Eine Reihe der vortragenden Anbieter wird zudem praktisch mit Vorführungen ihrer Systeme darstellen, wie Records Management tatsächlich funktioniert. Zitate von Anbietern, Nationalarchiven, Universitäten und Records Management Spezialisten finden sich unter http://moreq.niniel.org/statements-zu-moreq2/. Dies gibt den Teilnehmer die Möglichkeit, sich selbst ein Bild zu machen.


Weitere Informationen zu Records Management

Verbände wie die DGI Deutsche Gesellschaft für Informationswissenschaft und Informationspraxis und die AIIM Europe haben das Thema Records Management aufgegriffen und laden ihre Mitglieder zur Records Management Roadshow ein. Die Webseite http://www.MoReq2.de informiert über den Standard, deren Nutzung und seine Weiterentwicklung. Dort können auch für eigene Ausschreibungen oder die Überprüfung bereits vorhandener Systeme die Spezifikationen und das gesamte Testmaterial kostenfrei heruntergeladen werden. Für die Teilnehmer an den Records Management Roadshow Veranstaltungen in Frankfurt und München wird es zudem eine mit Videos, Multimedia, Folien und Tagungsband aufbereitete Dokumentation der Veranstaltung geben. Dafür konnte als Partner der Roadshow der Geschäftsführer Christian Arend von Richmediafactory http://www.richmediafactory.com/ (Dietzenbach) gewonnen werden

Informationen und Anmeldemöglichkeiten unter www.moreq2.de


Redaktionskontakt:

PROJECT CONSULT GmbH
Silvia Kunze-Kirschner
Tel +49 40 46076220
Fax +49 40 46076229
silvia.kunze-kirschner@project-consult.com
http://www.project-consult.net

Web: http://www.project-consult.net


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Silvia Kunze-Kirschner, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 474 Wörter, 3992 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von PROJECT CONSULT GmbH lesen:

PROJECT CONSULT GmbH | 06.08.2010

PROJECT CONSULT Seminar informiert über Records Management

Bei wachsenden Anforderungen hinsichtlich Compliance und Wirtschaftlichkeit in Unternehmen dient Records Management (RM) branchenübergreifend als Tool zur Sicherstellung von Transparenz, Nachvollziehbarkeit und Vollständigkeit der einzelnen Arbeits...
PROJECT CONSULT GmbH | 01.04.2009

Experten aus Industrie, Hochschulen und Verbänden beim Records Management Seminar der PROJECT CONSULT GmbH

Records Management als Komponente von ECM Enterprise Content Management umfasst die systematische Kontrolle und Durchführung der Erstellung, Entgegennahme, Aufbewahrung, Nutzung und Aussonderung von Schriftgut. Dazu gehören auch alle Vorgänge zur ...
PROJECT CONSULT GmbH | 13.05.2008

Records Management unterstützt Governance, Risk Management und Compliance

In diesem Zusammenhang rückt die ganzheitliche Betrachtung von GRC – Governance, Risk Management und Compliance – zunehmend in den Vordergrund. Records Management ist das Schlüsselwort, mit dem sich diese Anforderungen erfüllen lassen. Damit ver...