info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
MFG Baden-Württemberg |

Existenzgründer-Wettbewerb mit deutsche-startups.de zum DMMK 2009 gestartet

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Start-ups können sich um Präsentation im Innovation Hub bewerben


Stuttgart/Berlin, 28. April 2009 – Zum 17. Mal findet am 8. und 9. Juni 2009 der Deutsche Multimedia Kongress (DMMK) statt. Erstmals bietet der Leitkongress der Digitalen Wirtschaft dann in Berlin mit dem „Innovation Hub“ eine eigene Präsentationsplattform für neue Ideen, Trends und Technologien aus der Branche. In Kooperation mit deutsche-startups.de wollen die MFG Baden-Württemberg als Veranstalter und der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e. V. als Partner den aktuell wenig sonnigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen zum Trotz die Zukunftsfähigkeit neuer Geschäftsmodelle unter Beweis stellen. Einsendeschluss für Teilnehmer am Start-up-Wettbewerb ist der 8. Mai 2009. Unterstützt wird der Wettbewerb von Sun Microsystems.

Den perfekten Rahmen für die Präsentation neuer Geschäftsideen und technologischer Innovationen bieten deutsche-startups.de und der DMMK auf dem Deutschen Multimedia Kongress am 9. Juni 2009 mit dem sogenannten Innovation Hub. In entspannter Atmosphäre können sich dort Existenzgründer und etablierte Unternehmen mit ihren Neuheiten vorstellen und das Fachpublikum überzeugen.

Fachjury beurteilt neue Ideen und Technologien

Eine Fachjury wählt aus den eingereichten Beiträgen die drei vielverprechendsten Ideen, Businessmodelle und/oder Technologien aus. Diese können sich dann am 9. Juni 2009 20 Minuten lang dem Fachpublikum vorstellen und Kontakt zu Investoren oder potenziellen Geschäftspartnern aufnehmen. Die Fachjury besteht aus Alexander Hüsing (deutsche-startups.de), Dirk Kowalski (Seedkontor), Thomas Knüwer (Handelsblatt), Björn Negelmann (n:sight // networked insights), Ibo Evsan (sevenload), Christian Müller (Sun Microsystems) sowie Harald R. Fortmann (Vizepräsident des Bundesverbands Digitale Wirtschaft). Die Bekanntgabe der drei Gewinner erfolgt am 11. Mai 2009.

Ein Trost für alle anderen: Nach Bekanntgabe der Gewinner besteht immer noch die Chance, einen der begehrten Plätze im Innovation Hub (inkl. 20 Minuten Präsentationszeit) zu erwerben. Zudem verschenkt der Partner Sun Microsystems in Kürze noch Freikarten an Start-up Essentials Members zum DMMK via Twitter. „Der Wettbewerb und das Innovation Hub beim DMMK passen hervorragend zu uns. Im Rahmen unseres kostenlosen Start-up Essentials Programm bieten wir neben zahlreichen Vorteilen wie IT-Consulting und günstiger Hardware auch Networking- und Marketing-Unterstützung an“, so Start-up Community Manager Christian Müller. „Daher war es naheliegend diese Idee zu unterstützen.“

Kurzbewerbung reicht

Am Wettbewerb teilnehmen können Unternehmen, die in den letzten zwei Jahren gegründet wurden und deren wesentlicher Geschäftszweck innerhalb der digitalen Medien liegt oder mit Hilfe digitaler Technologien umgesetzt wird. Die Bewerbung besteht aus einer Kurzbeschreibung des Geschäftsmodells, der Idee oder Technologie, aus der ersichtlich ist, wie sich der Auf- und Ausbau des Betriebs in den nächsten Monaten und Jahren refinanzieren soll. Die Bewerbung darf nicht mehr als fünf DIN-A4-Seiten umfassen. Alternativ kann sie auch in Form eines Webvideos erfolgen (Länge: max. 10 Minuten).

Einsendung bitte an: redaktion@deutsche-startups.de
Weitere Infos zum Innovation Hub unter www.dmmk.de, zum Start-up-Wettbewerb unter www.deutsche-startups.de und zu den Start-up Essentials unter www.sun.de/startup.

Ansprechpartner für die Presse:
MFG Baden-Württemberg
Silke Ruoff, Referentin Marketing und Kommunikation
Tel.: +49 711-90715-316, Fax: -350
E-Mail: ruoff@mfg.de
www.mfg-innovation.de

Ansprechpartner für die Presse und für Sponsoren:
pr://ip – Primus Inter Pares
Christoph Salzig, Inhaber
Tel.: +49 251 49095970, Fax :-972
Mobil: +49 177 8528616
E-Mail: salzig@pr-ip.de

Über die MFG Baden-Württemberg
Die MFG gehört zu den führenden Innovationsagenturen für IT und Medien in Europa mit Schwerpunkt Informationstechnologie, Software, Telekommunikation und Creative Industries. Ziel ist die Vernetzung von Kreativwirtschaft und Technologiebranchen zur Stärkung des deutschen Südwestens, zur Förderung von Kooperationen in Europa und zur Unterstützung globaler Zusammenarbeit. Dabei stehen besonders Anwenderbranchen wie Automobil- und Maschinenbau sowie die Gesundheitsbranche als potenzielle Kunden und Abnehmer im Fokus. Mit ihren nach ISO 9001 zertifizierten Dienstleistungen und 100.000 Technologiebeziehungen gehört die MFG international zu den Vorreitern für systemische Standortentwicklung in öffentlich-privaten Partnerschaften.

Über den BVDW
Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. ist die Interessenvertretung für Unternehmen im Bereich interaktives Marketing, digitale Inhalte und interaktive Wertschöpfung. Der BVDW ist interdisziplinär verankert und hat damit einen ganzheitlichen Blick auf die Themen der Digitalen Wirtschaft. Er hat sich zur Aufgabe gemacht, Effizienz und Nutzen digitaler Medien transparent zu machen und so den Einsatz in der Gesamtwirtschaft, Gesellschaft und Administration zu fördern. Im ständigen Dialog mit Politik, Öffentlichkeit und anderen Interessengruppen stehend unterstützt der BVDW ergebnisorientiert, praxisnah und effektiv die dynamische Entwicklung der Branche. Wir sind das Netz.

Über deutsche-startups.de
deutsche-startups.de (www.deutsche-startups.de) informiert täglich über Neuigkeiten aus der heimischen Internet-Gründerszene. Interviews, Porträts einzelner Start-ups und Gründer sowie Marktübersichten zu interessanten Segmenten ergänzen das tägliche Nachrichtenrauschen.
Hintergründe zu Investoren und Business Angels sowie Gastbeiträge bekannter Gründer und anderer Internet-Persönlichkeiten runden das umfassende Informationsangebot über deutsche Startups ab.
Herausgegeben wird deutsche-startups.de von der DS Media GmbH.
Gesellschafter des im Frühjahr 2007 gegründeten Unternehmens sind Alexander Hüsing (Chefredakteur von deutsche-startups.de), Stefan Vosskötter (Geschäftsführer von DS Media und Gründer von Webnews), der European Founders Fund und Holtzbrinck Ventures.


Web: http://www.dmmk.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Silke Ruoff, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 627 Wörter, 5365 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von MFG Baden-Württemberg lesen:

MFG Baden-Württemberg | 19.05.2009

DMMK gibt Gewinner des Start-up-Wettbewerbs bekannt

Als traditionsreichste Kongressveranstaltung der Digitalen Wirtschaft hat der DMMK in den zurückliegenden Jahren Ideen und Start-ups kommen und gehen sehen. Die Situation in diesem Jahr stellt viele Existenzgründer vor besondere Herausforderungen. ...
MFG Baden-Württemberg | 09.04.2009

Deutscher Multimedia Kongress mit eigenem WebTV-Kanal

Die Kooperation der beiden WebTV-Dienstleister zum DMMK sieht vor, dass sevenload die von very.tv erstellten Videobeiträge in einem speziell für den DMMK eingerichteten Kanal im vollen Funktionsumfang auf der Social Media Plattform verfügbar macht...
MFG Baden-Württemberg | 30.03.2009

Hochkarätige Jury des Deutschen Multimedia Awards (DMMA) 2009 steht

Die Jury des DMMA 2009: - Simone Ashoff (Jung von Matt Next, Geschäftsführerin Kreation) - Kai Becker (Elephant Seven, Creative Director) - Olaf Czeschner (Neue Digitale, Geschäftsführer Kreation) - Martin Gassner (Interone, Chief Creative Of...