info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
RAD Data Communications |

RAD präsentiert SNMP-fähiges Rack für Kupfer- und Glasfaser-Multiplexer

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


LRS-102 spart Platz in der Vermittlungsstelle und verringert die Anzahl der benötigten IP-Adressen


München, den 28.04.2009: RAD Data Communications (RAD) kündigt das Multiplexer-Rack LRS-102, ein kompaktes, kosteneffizientes Rack mit SNMP (Simple Network Management Protocol)-Management, an. In das Rack lassen sich die WDM-Glasfaser-Multiplexer aus der Optimux-Familie des Unternehmens sowie die ASMi-54 SHDSL.bis Multiplexer-Produkte einsetzen. Damit wird eine Übertragung von E1-Leitungen sowie von Daten- und Ethernet-Verkehr mit einer Reichweite bis zu 120 km über Glasfaserverbindungen und bis zu 2,9 km bei 22 Mbit/s über Kupfer möglich.

„Mit dem LRS-102 in der Vermittlungsstelle können Carrier und deren Kunden Platz sparen sowie verschiedenartige IP-Adressen in ihrem Netz vermeiden. Darüberhinaus profitieren sie von einer höheren Portdichte in dem Gehäuse und damit von einem niedrigeren Preis pro Port“, erklärt Meira Erez, Product Line Manager bei RAD Data Communications. „Typische Anwendungen sind die Vernetzung in Campus-Umgebungen, Ethernet-, Daten- und Sprachübertragung, die Anbindung von Mobilfunknetzen an Transportnetze (cellular backhaul), Videokonferenzen und die Anbindung von Überwachungskameras.“
Das LRS-102 Rack bietet optional eine redundante Stromversorgung und ebenfalls optional eine redundante Auslegung der Common Logic sowie 12 Input/Output Slots. Jedes der 12 Dual-Port Optimux-Module unterstützt 24 entfernte Einheiten. Das ASMi-54 Modul arbeitet dagegen mit bis zu 8 entfernten Einheiten. Aufgrund der SHDSL.bis Technologie bietet der ASMi-54 mittels Bündelung (Bonding) von Kupferpaaren ein Bandbreite bis zu 22,8 Mbit/s.

Ein voll genutztes LRS-102 Rack spart zwei Drittel des Platzes, der im Vergleich mit gleichwertigen Einzellösungen benötigt würde. Das vier Einheiten (4U) hohe Gehäuse lässt sich in ein 19-Zoll ETSI-Rack einbauen. Das LRS-102 Rack unterstützt Singlemode, Multimode und Singlemode über Singlemode-Glasfaser ebenso wie unterschiedliche Konnektoren wie SC, FC oder ST.

SFP-Schnittstellen
Steckbare SFP (Small Form-factor Pluggable)-Einheiten bilden die Hauptschnittstellen für die Optimux-Module. Dabei bietet RAD verschiedene Arten von SFPs für optische Schnittstellen und unterstützt damit eine große Bandbreite von Betriebsanforderungen. So sind auch kupferbasierte SFPs verfügbar. Das ASMi-54 Modul ist mit Anschlüssen für Fast Ethernet SFP-Transceiver ausgestattet.
Das Rack wird von RADview Network Management, das auf HP OpenView UNIX (de.wikipedia.org/wiki/Openview) oder einer PC-Plattform läuft, unterstützt: Es erlaubt die zentrale Kontrolle aller LRS-102 Hubs, der I/O Module und der entfernten Einheiten des Netzwerks. Mit dem Management-System kann die Schnittstelle konfiguriert und die Verbindung aufgesetzt werden. Weiter ermöglicht es die Überwachung sowie das Fehlermanagement. Eine einzige Management-Station kann bis zu 64.000 LRS-102 Hubs kontrollieren.

Das LRS-Rack ist ab sofort verfügbar.

Über RAD Data Communications
RAD Data Communications Ltd. ist als Hersteller von hochwertigen Access-Systemen für Daten- und Telekommunikations-Anwendungen anerkannt. Die Daten- und Sprach-Übertragungslösungen sind auf die Anforderungen von Service-Providern, Telekommunikationsgesellschaften, sowie Unternehmen mit eigenen Netzwerken zugeschnitten. Zum Kundenstamm zählen über 150 Carrier und Netzbetreiber auf der ganzen Welt, die Installationsbasis übersteigt elf Millionen Einheiten. Das Unternehmen ist in bedeutenden Branchenorganisationen wie IETF, IP/MPLS Forum, ITU und MEF aktiv. Die Kunden werden von 23 Niederlassungen und mehr als 300 Distributoren in 164 Ländern betreut. Hauptsitz des Unternehmens ist Tel Aviv. Die in Ottobrunn bei München ansässige Niederlassung RAD Data Communications GmbH steuert Marketing- und Vertriebs-Aktivitäten in Deutschland, Österreich sowie der Schweiz und unterstützt die über 1.000 Carrier- und Unternehmenskunden in der D-A-CH-Region mit Service und Support.

Mehr Informationen unter www.rad-data.de und http://en.wikipedia.org/wiki/RAD_Data_Communications

Kontakt Deutschland:
RAD Data Communications GmbH
Susann Fiedler
Otto-Hahn-Str. 28-30
D-85521 Ottobrunn-Riemerling
Tel:+49/89/ 665927-0
Fax:+49/89/ 665927-77
info@rad-data.de
www.rad-data.de

Kontakt international:
RAD Data Communications Ltd.
Bob Eliaz
24 Raoul Wallenberg Street
Tel Aviv 69719, Israel
Tel:+972/3/ 6458181
Fax:+972/3/ 6498250 /6474436
bob@rad.com
www.rad.com

PR-Agentur:
unicat communications
Thomas Konrad
Alois-Gilg-Weg 7
81373 München
Tel:+ 49/ 89/ 743452-0
Fax:+ 49/89/ 43452-52
rad@unicat-communications.de
www.unicat-communications.de



Web: http://www.rad-data.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Johanna Blidon, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 478 Wörter, 4120 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von RAD Data Communications lesen:

RAD Data Communications | 27.04.2010

LTE World Summit 2010: Ethernet Demarcation von RAD stößt auf breite Akzeptanz

Erste Implementierungen RAD hatte bereits im Februar dieses Jahres als erster Ausrüster Carrier Ethernet-MDDs (Mobile Demarcation Devices) mit Timing-over-Packet-Funktionen und erweiterten Möglichkeiten für die Gewährleistung von SLAs bei einem...
RAD Data Communications | 21.09.2009

RAD auf dem Carrier Ethernet World Congress

München: Auf dem Carrier Ethernet World Congress, der vom 21. bis 24. September in Berlin stattfindet, gibt der Netzwerkausrüster RAD Data Communications (RAD) bekannt, dass er technisch in der Lage ist, die heute vorherrschende TDM/SDH-Infrastrukt...
RAD Data Communications | 02.09.2009

RAD präsentiert Carrier Ethernet- Demarkationsgerät mit Timing over Packet

München, den 02. September 2009: Auf dem Broadband World Forum Europe 2009 (7. bis 9. September, Paris) wird RAD Data Communications (RAD) das branchenweit erste Carrier Ethernet-Demarkationsgerät mit SyncToP vorstellen. Dabei handelt es sich um...