info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
IXIA |

Ixia stellt erste Testlösung für virtuelle Rechenzentren vor

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


IxVM ermöglicht Unternehmen das Testen von Netzwerk-Ressourcen und Applikationen in mehreren tausend virtuellen Umgebungen

Calabasas, CA/München, 29. April 2009 - Ixia, ein weltweit führender Anbieter von Testlösungen für IP-Infrastukturen und -Diensten, erweitert sein Angebot auf virtuelle Netzwerke und virtuelle Testlösungen aus. Die Produkt-Suite IxVM ist die erste Lösung ihrer Art, mit der Leistungen und Kapazitäten virtueller Infrastukturen von Rechenzentren getestet werden können. IxVM setzt dabei auf umfassende Testmethoden zur Leistungsmessung auf Layer 2-7, um das Testen in großen virtuellen Umgebungen zu verwalten und zu automatisieren.

Immer mehr Unternehmen, Systemintegratoren und Service Provider erweitern ihre Rechenzentren durch neue Virtualisierungs-Technologien, aber ohne die notwendigen Tools zum Evaluieren der Systemleistung unter Vollast zu integrieren. Betreiber von Datenzentren müssen aber die Leistung von virtuellen Netzwerken und Server-Ressourcen überprüfen können, sobald tausende von Anwendern gleichzeitig auf diesen Service zugreifen. Bestehende Netzwerk-Ressourcen wurden dabei strikt isoliert und abgeglichen. Virtuelle Infrastrukturen machen es extrem schwierig Netzwerk-Funktionen und Engpässe genau zu lokalisieren.

Mit den neuen IxVM-Produkten von Ixia ist es ab sofort möglich, virtuelle Netzwerk-Ressourcen auf Layer 2/3 und virtuelle Applikationen auf Layer 4-7 zu testen. IxChariot VM, eine IxVM-Komponente, nutzt dabei Software-Endpoints: Diese kleinen Software-Komponenten laufen auf jeder virtuellen Maschine, emulieren Datenströme wie Eingangs- und Ausgangs-Traffic und messen parallel den Durchsatz. Dies macht es möglich, den Datenverkehr von virtuellen Servern in der gleichen Weise wie die unterstützten Anwendungen zurück zu verfolgen. Zudem nutzt IxExplorer VM diese Software-Endpoints, um Datenverkehr auf Layer 2/3 zu generieren und Funktionen wie VLAN und QoS zu testen.

"In unserem Bestreben, von den Vorteilen der Virtualisierung schnell profitieren zu können, haben wir die Probleme übersehen, die im Zusammenhang mit der Beurteilung der Leistung von virtuellen Komponenten steht", sagt Zeus Keravala, Senior Analyst bei der Yankee Group. "IxVM bietet eine optimale Ausgangslage, die virtuelle Systemleistung bis hin zu den einzelnen virtuellen Komponenten zu emulieren und zu messen. Ixia hat hier die Vorreiterrolle übernommen, indem das Unternehmen die Lücke mit der Initiative für virtuelle Testlösungen gefüllt hat."

IxVM im Überblick:
? Performance-Test von mehreren virtuellen Umgebungen parallel mit realem Applikationsverkehr in Echtzeit
? Unabhängige Messungen und Konvergenztests von Migrationen virtueller Umgebungen
? Optimierung von virtuellen Ressourcen und Netzwerkkarten
? Messung von Key-Performance-Indikatoren wie Delay, Jitter und Datenpaketverlust durch virtuelle Switches
? Prüfung von Abweichungen der Netzwerk-Performance bei der Ausführung von Anwendungen auf unterschiedlichen Betriebssystemen

IxVM detektiert, organisiert und verwaltet tausende von virtuellen Endpoints, um daraus einen detailierten Überblick der Gesamtleistung zu generieren. Durch die Integration in VMware? erlaubt IxVM die automatisierte Darstellung einer virtuellen Architektur. Vorabtests der Einsatzmöglichkeiten können die Leistung von anderen virtuellen Konfigurationen vergleichen und gegenüberstellen oder auch die resultierende Leistung auswerten, falls Applikationen innerhalb virtueller Maschinen wechseln. Darüber hinaus deckt IxVM auf aktiv getesteten Systeme dynamische Engpässe auf, die unvorhergesehen während der Planungszyklen entstehen können.

"Virtuelle Umgebungen verändern die Voraussetzung für die Messung der tatsächlichen Leistung eines Netzwerks, wenn mehrere Benutzer parallel versuchen, die Netzwerk-Ressourcen gemeinsam zu nutzen.", sagt Atul Bhatnagar, Präsident und CEO bei Ixia. "IxVM ist das perfekte Tool zum Planen und Entwickeln virtueller Rechenzentren. Betreiber können Rechenzentrum und Netzwerk-Infrastruktur für ihre Services performant bereitstellen und so für die optimale Netzwerk-Performance garantieren. Darüber hinaus reduzieren sich die Kosten für die Bereitstellung mehrerer physikalischer Netzwerke."


IXIA
Berk Kutsal
Goethestr.66
80336 München
089 - 4444 674 61
089 - 4444 674 79
http://www.ixiacom.com/



Pressekontakt:
Trademark PR
Berk Kutsal
Goethestr. 66
80336
München
berk.kutsal@trademarkpr.eu
089 - 4444 674 61
http://www.trademarkpr.eu


Web: http://www.ixiacom.com/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Berk Kutsal, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 517 Wörter, 4443 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von IXIA lesen:

IXIA | 19.04.2010

Ixia unterstützt Tests von Adobe-Flash-Plattformen

Ixia, Anbieter von Testlösungen für kabellose und netzwerkbasierte Infrastrukturen und Dienste, und Adobe Systems Inc. haben bekannt gegeben, dass Adobe seine Flash-Media-Streaming-Technologie zu Testzwecken für Ixia bereitstellen wird. Im Rahmen ...
IXIA | 16.02.2010

Ixia und Rohde & Schwarz mit bahnbrechenden Fortschritten bei der Qualitätskontrolle von LTE-Netzwerken

Ixia, ein weltweit führender Anbieter von Testlösungen für kabellose und netzwerkbasierten Infrastukturen und Diensten, zeigt auf dem Mobile World Congress in Barcelona seinen IxCatapult LTE Multi-UE Simulator. Der R&S CMW500 LTE Protokoll-Tester ...
IXIA | 18.11.2009

IAIT integriert Lasttests in sein Angebotsportfolio

Das Institut zur Analyse von IT-Komponenten (IAIT) bietet seinen Kunden ab sofort Lasttests unter realistischen Bedingungen an. Damit sind beispielsweise die Hersteller von Appliances in der Lage, das Verhalten ihrer Produkte in Umgebungen mit hohem ...