info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Stratus Technologies |

Stratus stellt Version 1.5 der Hochverfügbarkeits-Plattform Avance vor

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Eschborn, 30. April 2009 - Stratus Avance ist eine Software-Lösung, die x86-Server in wenigen Minuten zu Hochverfügbarkeits- und Virtualisierungsplattformen macht. Die neue Version 1.5 unterstützt jetzt räumlich getrennte Server.

Stratus Avance ist eine Software-Lösung, die aus zwei Standard-x86-Servern ein hochverfügbares System macht. Dabei installiert Stratus Avance automatisch auf beiden Servern einen gemeinsamen "logischen" Server auf Basis der Virtualisierungs-Software XenServer. Darauf lassen sich beliebig viele virtuelle Server einrichten. Anders als bei Cluster-Lösungen muss nichts konfiguriert werden, denn Stratus Avance lässt sich in etwa 15 Minuten komplett installieren.

Mit der neuen Version 1.5 von Stratus Avance können Unternehmen ihre hochverfügbaren Systeme noch flexibler gestalten: Stratus Avance erlaubt den Zusammenschluss von x86-Servern, die bis zu 5 Kilometer getrennt voneinander stehen.

Des Weiteren unterstützt Stratus Avance in der neuen Version Dells iSCSI-Storage-Array EqualLogic 5000 sowie die Raid-Levels 0, 1 und 5. Neu ist auch die Nutzung von Microsoft Windows Server 2000 als Gast-Betriebssystem innerhalb einer virtuellen Maschine. Außerdem wurden Installationsroutinen noch weiter vereinfacht, etwa durch die Nutzung eines Wizards.

Standardmäßig gibt es jetzt eine 30-Tage-Evaluationslizenz, die zu einer normalen Lizenz erweitert werden kann.

Stratus Avance lässt sich von einer einzigen Management-Konsole steuern. Die Lösung verfügt über integrierte Prognosewerkzeuge, die die meisten Hardware- und Softwareprobleme bereits identifizieren kann, bevor sie auftreten. IT-Personal kann die virtuellen Maschinen, die physikalischen x86-Server und Netzwerkschnittstellen aus der Ferne überwachen und verwalten. Damit eignet sich Stratus Avance optimal für den Einsatz in verteilten Standorten ohne Fachpersonal vor Ort.

Virtualisierung ist in Stratus Avance schon integriert; auf beiden Rechnern können beliebig viele virtuelle Maschinen eingerichtet werden.

Stratus Avance stellt eine gehärtete, virtualisierte Server-Umgebung bereit - ohne zusätzliche Kosten für spezielle Hardware und besonders geschulte Technikteams. Die Lösung läuft auf Servern von Dell und HP.

"Die neue Version erlaubt es Unternehmen, Hochverfügbarkeitslösungen noch einfacher einzurichten und flexibler zu gestalten", erklärt Timo Brüggemann, Channel Manager Zentral- und Osteuropa von Stratus in Eschborn. "Datenverlust sollte mit der problemlosen Anwendung von Stratus Avance keine Entschuldigung mehr sein, auch nicht für kleine und mittlere Unternehmen - zumal die Kosten um ein Mehrfaches geringer als konventionelle Hochverfügbarkeitslösungen sind."

Die neue Version 1.5 von Stratus Avance ist ab sofort verfügbar.

Systemanforderungen:

Hardware

Typ: x86-Standardserver
Sockets: 1-4
Prozessoren: Intel-Xeon-Prozessor, Intel VT erforderlich
Speicher: 1 GB - 128 GB
Laufwerke: mindestens 2, lokale Startdiskette, 32 GB und mehr
Netzwerk: 2 Ports (1 Port muss 1 G/s oder mehr sein)
Strom: Doppelte Stromversorgung empfohlen

Betriebssystem

Windows 64-bit: Windows Server 2003 Standard Edition, Windows Server 2003 Enterprise Edition, Windows Server 2003 Datacenter Edition, Windows Small Business Server 2003

Windows 32-bit: Windows Server 2003 Web Edition, Windows Server 2003 Standard Edition, Windows Server 2003 Enterprise Edition, Windows Server 2003 Datacenter Edition, Windows Small Business Server 2003, Windows Server 2000

Linux 32-bit: Red Hat Enterprise Linux (RHEL), RHEL Derivatives (CentBS usw.)

Diese Pressemitteilung ist abrufbar unter www.pr-com.de.


Über Stratus

Stratus Technologies, Inc. mit Firmensitz in Maynard, Massachusetts, USA, bietet weltweit fehlertolerante Serversysteme und die dazu gehörenden Dienstleistungen an. Die Server von Stratus basieren auf Standard-Technologie und arbeiten mit Intel-Prozessoren und mit gängigem Windows- und Linux-Betriebssystem. Damit kann Stratus auf Unternehmens- wie auf Abteilungsebene Lösungen bereitstellen, die ein Höchstmaß von Ausfallsicherheit mit großer Benutzerfreundlichkeit und Wirtschaftlichkeit verbinden. Der deutsche Hauptsitz von Stratus ist in Eschborn.

Stratus Technologies GmbH
Brigitte Hück
Mergenthalerallee 79-81
D-65760 Eschborn
Tel. +49-6196-4725-50
brigitte.hueck@stratus.com
www.stratus.de

PR-COM GmbH
Susanna Tatár
Senior Account Manager
Nußbaumstr. 12
D-80336 München
Tel. +49-89-59997-814
susanna.tatar@pr-com.de
www.pr-com.de


Web: http://www.stratus.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Alexandra Drexl , verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 490 Wörter, 4337 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Stratus Technologies lesen:

Stratus Technologies | 05.10.2009

Cannstatter Wasen: Fehlertoleranter Stratus-Server sichert reibungslosen Festzeltbetrieb

Der Cannstatter Wasen in Stuttgart ist nach dem Münchner Oktoberfest das größte Volksfest der Welt. Zwischen 25. September und 11. Oktober 2009 werden vier bis fünf Millionen Besucher erwartet. Das Schwaben-Bräu-Festzelt "Wilhelmer's Schwabe...
Stratus Technologies | 02.10.2009

Stratus: Erste Software-basierte fehlertolerante Lösung für Mehrprozessor-Systeme

Mit Stratus Avance hat Stratus vor rund einem Jahr eine Software-Lösung vorgestellt, bei der zwei Standard-x86-Server zu einem hochverfügbaren System verbunden werden. Beide Server, die für den Benutzer wie ein einziges System erscheinen, werden d...
Stratus Technologies | 08.09.2009

Stratus: Neue Partner für den Vertrieb hochverfügbarer Server

Stratus ist der führende Hersteller hochverfügbarer Server-Systeme und bietet in diesem Segment neben der Hardware-Lösung der ftServer seit kurzem mit Stratus Avance auch eine Software-Lösung. Für den Vertrieb dieser Systeme hat Stratus nun zwei...