info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
optivo GmbH |

E-Mail-Marketing für Touristiker - Deutlich höhere Buchungszahlen durch gezielte Kundenansprache

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Berlin, 4. Mai 2009 – Kostengünstig, schnell und relevant: Unter allen Dialogmarketing-Maßnahmen im Touristikgeschäft sind E-Mail-Newsletter die wohl wirkungsvollste Variante. Nach aktuellen Auswertungen des E-Mail-Marketing-Spezialisten optivo lagen die durchschnittlichen Öffnungsraten von Reise-Newslettern im vergangenen Jahr bei 26 Prozent im B2C- sowie bei 33 Prozent im B2B-Bereich. Gerade in der Tourismus-Branche hat sich der Newsletter als wirkungsvolles Instrument zur Kundenbindung und Neukundengewinnung etabliert. Denn mit keiner anderen Marketing-Maßnahme lassen sich Kunden und Interessenten so kurzfristig und günstig mit maßgeschneiderten Angeboten und Informationen ansprechen. Das Potenzial in diesem Anwendungsbereich ist aber längst noch nicht ausgeschöpft. Noch immer landet eine Vielzahl von Reise-Newslettern mit unpassenden Abflughäfen und Destinationen sowie generischen Bildern und Werbetexten in den Postfächern der Empfänger.

Gerade aber in Zeiten kleinerer Reisebudgets sind strategisch durchdachte E-Mail-Kampagnen wichtiger denn je. Nur somit können bestehende Kundenbeziehungen effektiv gepflegt und Buchungszahlen signifikant gesteigert werden.

Aktuelle Studien belegen, dass der Aufwand von E-Mail-Marketing-Kampagnen im Vergleich zu herkömmlichen Marketing-Maßnahmen deutlich geringer ist, bei einem gleichzeitig höheren ROI (Return of Investment). So hat im vergangenen Jahr jeder in E-Mail-Marketing investierte Dollar einen ROI von 45,06 US-Dollar generiert. Hingegen konnten durch Print- und Produktkataloge lediglich 7,28 US-Dollar und durch klassische Direkt-Marketing-Maßnahmen nur 15,55 US-Dollar Umsatz erzeugt werden. Die Gründe hierfür liegen sicherlich in der Tatsache, dass durch professionelles E-Mail-Marketing kaum Streuverluste entstehen. Denn Newsletter werden ausschließlich mit Einwilligung der Empfänger versandt. Die Abonnenten sind demnach bereits an Reiseangeboten und Informationen interessiert. Um die Empfänger aber nicht mit allgemeinen und unerwünschten Angeboten zu bedrängen, sollten diese stets gezielt mit maßgeschneiderten Newsletter-Inhalten angesprochen werden (Abkehr vom "Gießkannen-Prinzip").

Mit relevanten Angeboten Buchungszahlen steigern

Bei Reise-Newslettern bietet sich eine besonders zielgruppenspezifische Ansprache an. Neben klassischen Profildaten wie Geschlecht und Wohnort sollten hierfür auch Aktionsdaten wie Öffnungs- und Klickraten von zurückliegenden Kampagnen sowie Umsatzinformationen genutzt werden. Zusätzlich können Zielgruppen anhand der Postleitzahl, den letzten Buchungen oder den am häufigsten genutzten Start- und Landeflughäfen festgelegt werden. Mit Hilfe von dynamisierten Newsletter-Inhalten erhält dann ein Empfänger in Berlin völlig andere Reiseangebote als ein Empfänger in München. Die Anbindung von Webanalyse-Software an professionelle Versandlösungen ermöglicht inzwischen sogar, Buchungsabbrecher auf Webseiten zu identifizieren und diese völlig automatisiert mit relevanten Informationen erneut anzusprechen.

Weitere Trends für Touristik-Newsletter

Ein aktuelles Trendthema für Touristik-Newsletter sind sicherlich auch die so genannten Lifecycle-Mails. Bei dieser E-Mail-Gattung wird der gesamte Kundenlebenszyklus durch passgenaue Informationen abgedeckt. Abhängig von der konkreten Lebenssituation der Empfänger orientieren sich die Newsletter-Inhalte zielgenau an den Kundenkategorien Interessent, Neukunde, Bestandskunde und inaktiver Kunde bzw. Ex-Kunde.

Ein großes Umsatzpotenzial bieten auch Landing Pages, die direkt aus dem E-Mail-System erzeugt und personalisiert sowie auf ein Angebot hin optimiert werden. Durch "Split Testing" können Touristikunternehmen mehrere Varianten unterschiedlicher Landing Pages sogar aus der Versandlösung heraus vorab testen, indem zunächst kleinere Untergruppen des Gesamtverteilers kontaktiert werden. Alle Maßnahmen sind darauf ausgelegt, alle relevanten E-Mail-Parameter effektiv zu testen und fortlaufend zu optimieren. Die Erkenntnisse fließen dann direkt in laufende Kampagnen und Mailings ein.

Weitere Informationen erhalten Interessenten am 7. Mai auf dem fvw Online Marketing Day in Frankfurt am Main. Der optivo Geschäftsführer Ulf Richter präsentiert zu dem Thema "E-Mail-Marketing: Mehr Effizienz durch eine gezielte Ansprache":
http://www.fvw.de/go/online-marketing-day


Über optivo

optivo bietet komplettes E-Mail-Marketing inkl. SMS und Fax aus einer Hand. Seit der Gründung im Jahr 2001 in Berlin dreht sich alles um effizientes Direktmarketing. Das Portfolio von optivo reicht von dem professionellen Versand von Mailings und E-Mail-Kampagnen durch eine leistungsstarke und sichere Plattform (optivo® broadmail) über die streng Permission-basierte Gewinnung von Newsletter-Abonnenten (optivo® coreg) bis hin zu aufwändigen E-Mail-Kampagnen durch Listbroking (optivo® listexpress). Mehr als 400 Kunden aus allen Branchen vertrauen auf die optivo Lösungen, darunter namhafte Unternehmen wie ArabellaStarwood, buch.de, Die Bahn, Die Zeit, Europcar, Germanwings, Henkel, HypoVereinsbank, mymuesli, Panasonic, Plus und Tchibo. optivo setzt sich durch seine Verbandsmitgliedschaften bei dem Deutschen Dialogmarketing Verband (DDV), dem Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) und dem Verband der Deutschen Internetwirtschaft (eco) aktiv für hohe Qualitäts- und Transparenzstandards im E-Mail-Marketing ein. Für erstklassige E-Mail-Zustellraten nimmt optivo an dem weltweit größten Whitelist-Programm "Sender Score Certified" sowie an dem deutschen Whitelist-Projekt "Certified Senders Alliance" teil.


Ansprechpartner für die Medien

optivo GmbH
Harald Oberhofer (Leiter Marketing)

Wallstraße 16
D-10179 Berlin

Telefon +49 (0)30.76 80 78-117
Telefax +49 (0)30.76 80 78-499
E-Mail presse@optivo.de

Internet www.optivo.de


MärzheuserGutzy Kommunikationsberatung GmbH
Jochen Gutzy/Markus Pounder

Theresienstraße 6-8 / Ecke Ludwigstraße
D-80333 München

Telefon +49 (0) 89.2 88 90-480
Telefax +49 (0) 89.2 88 90-45
E-Mail optivo@maerzheusergutzy.com

Internet www.maerzheusergutzy.com

Web: http://www.optivo.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Markus Pounder, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 692 Wörter, 6198 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: optivo GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von optivo GmbH lesen:

optivo GmbH | 04.10.2016

EPISERVER ÜBERNIMMT OMNICHANNEL-KAMPAGNEN-ANBIETER OPTIVO

IRVINE (KALIFORNIEN) / BERLIN, 4. Oktober 2016 - Episerver™ , ein Anbieter für intelligentes Management von Content, E-Commerce und Digital-Marketing zentral in der Cloud, gibt heute die Übernahme von Optivo bekannt, einem Anbieter von Omnicha...
optivo GmbH | 28.09.2016

App meets E-Mail: Freeletics vertraut auf optivo

Berlin, 28. September 2016 - Der Mobile-Apps-Anbieter für Sport- und Fitnessbegeisterte Freeletics setzt im E-Mail-Kanal ab sofort auf den Berliner Technologie-Dienstleister optivo. Hierbei dreht sich alles um die Verknüpfung des App-Angebots mit d...
optivo GmbH | 07.06.2016

Benjamin Walther ist neuer Chief Sales Officer bei optivo

Berlin, 7. Juni 2016 - Benjamin Walther leitet ab sofort den Vertrieb bei optivo, einem der größten E-Mail- und Omnichannel-Marketing-Dienstleister in Europa. Der 39-Jährige ist seit 2009 für den Berliner Technologie-Dienstleister tätig. Zuletzt...