info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Know-Center GmbH |

I-KNOW `09 – Wissensmanagement 3.0 basiert auf einer erfolgreichen Integration von Web 2.0 und Semantischen Technologien

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Auf der I-KNOW `09 diskutieren rund 400 internationale TeilnehmerInnen in Graz von 2.-4. September unter dem Generalthema „technologiegestütztes Wissensmanagement“ praxisnah innovative Konzepte und Anwendungen sowie Erfahrungen aus der erfolgreichen Integration von Web 2.0 und Semantischen Technologien in der Business-Welt.

Graz, 14. April 2009: In der Zeit vom 2.-4. September findet die I-KNOW, Europas größte anwendungsorientierte Tagung für Wissensmanagement und Wissenstechnologien, welche Wissenschaft und Wirtschaft vernetzt, das neunte Mal in Graz statt. Der Organisator, das Know-Center, Österreichs Kompetenzzentrum für Wissensmanagement, erwartet rund 400 TeilnehmerInnen im Messe Congress Graz, welche sich zur Hälfte aus anwendungsorientierten ForscherInnen und zur anderen Hälfte aus Praktiker(n)Innen wie CEOs, CTOs, Personal- und MedienmanagerInnen und sonstigen Entscheider(n)Innen aus der Wirtschaft rekrutieren.

Mit Paolo Traverso (Director FBK, Center for Information Technology - IRST) und Eric Tsui (Professor für Wissensmanagement an der Hongkong University) ist es dem Know-Center wieder gelungen, zwei internationale Spitzenforscher als Key-Noter zu gewinnen. Außerdem spricht der international anerkannte Top-Manager Peter Kropsch (CEO der APA – Austria Presse Agentur sowie Präsident der EANA – European Alliance of Newsagencies) in seiner Industry-Keynote über die Konvergenz von Semantic Web und Web 2.0.

Das auf die Bedürfnisse der Wirtschaft ausgerichtete I-KNOW Praxisforum bietet unter dem Schwerpunktthema „Web 2.0: Der Durchbruch in Unternehmen ist gelungen?!“ Entscheider(n)Innen eine Plattform, um sowohl strategische, als auch operative Maßnahmen unter der Berücksichtigung aktueller Trends am Web auszurichten. Prof. Klaus Tochtermann, wissenschaftlicher Leiter des Know-Center, bestätigt diese Entwicklung: „Wir sehen in unseren Gesprächen mit Unternehmen ein zunehmendes Interesse daran, Erfolgsgeschichten aus dem Web in die betriebliche Landschaft zu replizieren.“ So werden Web-2.0-Technologien wie beispielsweise das durch Twitter bekannte Microblogging zunehmend auch innerhalb von Organisationen genutzt, um den Wissenstransfer zwischen den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen zu verbessern. Technologische Innovationen aus dem Web 2.0 sorgen so für mehr Erfolg in betrieblichen Anwendungsbereichen.

Rund 60 englischsprachige Vorträge aus der Wissenschaft werden von rund 30 deutschsprachigen Vorträgen aus der Industrie begleitet, wodurch ein nachhaltiger Austausch zwischen den beiden Welten initiiert wird. Einer nachhaltigen Kooperation zwischen Wissenschaft und Wirtschaft wird zudem besondere Bedeutung beigemessen. Aufgrund des Erfolgs der vergangenen Jahre findet das Internationale Kooperationsevent, von FFG, SFG und EEN organisiert, dieses Jahr bereits zum dritten Mal auf der I-KNOW statt. Bei einem Business-Speed-Dating werden in über 150 erwarteten bi-lateralen Gesprächen Erstkontakte geknüpft, die gezielte Suche von Kooperationspartnern forciert und die Anbahnung konkreter Projekte gefördert. Natürlich steht auf der I-KNOW `09 auch wieder besonders viel Zeit für Vernetzung in den zahlreichen großzügig arrangierten Pausen und Social Events zur Verfügung.

Die I-KNOW `09 (www.i-know.at) findet gleichzeitig mit der I-SEMANTICS – Internationale Konferenz für Semantische Systeme (www.i-semantics.at) statt.

Hinweis für die Presse
Der Besuch von I-KNOW und I-SEMANTICS und der Ausstellung ist für Medienvertreter kostenfrei. Zur Akkreditierung wenden Sie sich bitte an anita.griesser@know-center.at.


Über die I-KNOW
Die I-KNOW (www.i-know.at) findet vom 2.-4. September 2009 zum neunten Mal in Graz statt. Sie ist mit rund 400 Teilnehmern und Teilnehmerinnen einer der größten und bedeutendsten Tagungen für Wissensmanagement und Wissenstechnologien in Europa. Neben einem englischsprachigen, wissenschaftlich ausgerichteten Vortragsprogramm bietet das I-KNOW Praxisforum Führungskräften, IT-Entscheider(n)Innen, Wissens-, Personal- und MedienmanagerInnen, Analyste(n)Innen, Technology Consultants und Investoren ein umfassendes Repertoire an deutschsprachigen Praxisvorträgen aus der Wirtschaft. Im Rahmen der Tagung findet auch eine begleitende Ausstellung statt.

Über das Know-Center
Das Know-Center (www.know-center.at) in Graz ist Österreichs Kompetenzzentrum für Wissensmanagement und versteht sich als IT-Innovationsschmiede an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Seit seiner Gründung im Jahr 2001 entwickelt das Know-Center hoch innovative IT-Lösungen für Wissensmanagement. Mit derzeit 45 MitarbeiterInnen ist das Center die größte Ideen- und Umsetzungsinstitution im deutschsprachigen Raum, die sich ausschließlich mit Wissensmanagement beschäftigt.

Ergänzende Informationen erhalten Sie bei:

Know-Center GmbH
Prof. Klaus Tochtermann
Inffeldgasse 21 a
8010 Graz
Österreich
Tel.: +43 316 873 9251
Mail: ktochter@know-center.at

Web: http://www.know-center.tugraz.at/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Alexander Stocker, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 556 Wörter, 4695 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Know-Center GmbH lesen:

Know-Center GmbH | 23.08.2010

I-KNOW`10 Presseinformation

Graz, 27. August 2010: Heuer legt die I-KNOW die Messlatte abermals höher, wenn es darum geht, die zunehmende Konvergenz von Wissensmanagement, Web 2.0 und Semantische Technologien wissenschaftlich fundiert für die Praxis gewinnbringend aufzubereit...
Know-Center GmbH | 24.06.2009

I-KNOW `09 – Das Know-Center lädt drei international anerkannte Spitzenforscher und renommierten Top-Manager aus China und Europa als Keynoter zur I-KNOW’ 09

Graz, 24. Juni 2009: Der Organisator, das Know-Center, Österreichs Kompetenzzentrum für Wissensmanagement, freut sich über die fixen Zusagen von zwei der renommiertesten Spitzenforscher aus Italien und China sowie einen der anerkanntesten Top-Mana...