info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Interxion Deutschland GmbH |

Interxion kooperiert mit AMS-IX, dem weltweit größten Single-Metro-Internetaustauschknoten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Frankfurt/ Amsterdam, 6. Mai 2009 – Interxion, ein führender europäischer Betreiber Carrier-neutraler Rechenzentren, und der Amsterdamer Internetaustauschknoten (AMS-IX), der weltweit größte Single-Metro-Area-Internetknoten, geben ihre Zusammenarbeit bekannt.

Zur Erweiterung der AMS-IX-Infrastruktur in Interxions kürzlich eröffnetem Rechenzentrum in Amsterdam (AMS5) wurde jetzt eine Kooperationsvereinbarung geschlossen. Durch das direkte Peering über den AMS-IX-Switch können Interxion-Kunden Latenzzeiten und Transitkosten reduzieren. Den AMS-IX-Mitgliedern wiederum stehen 4.500 m2 hochsichere Rechenzentrumsfläche zur Verfügung, auf der sie ihre Anwendungsinfrastruktur ausfallsicher betreiben können. AMS-IX hat die Installation des Switches zum Ende des 2. Quartals geplant; ab dem 3. Quartal sollen neue Verbindungen geschaltet werden können. Die Vereinbarung wurde im Rahmen von RIPE 58 unterzeichnet, einer internationalen Internetkonferenz, die von Interxion und AMS-IX gesponsert wird.

AMS-IX ist ein nicht-kommerzieller, neutraler und unabhängiger Internetknoten, der in Amsterdam betrieben wird und zurzeit mehr als 300 Unternehmen aus der ganzen Welt miteinander verbindet. AMS-IX bietet hochwertige Peeringservices und ist – gemessen am Verkehrsvolumen – der größte europäische Internetknoten und mittlerweile der 15. Internetknoten, der in einem der 24 europäischen Interxion-Rechenzentren betrieben wird. Durch den Vertragsabschluss erhalten AMS-IX-Mitglieder Zugang zu der mehr als 500 Carrier und ISPs umfassenden pan-europäischen Interxion Community.

„Trotz der derzeitigen angespannten Wirtschaftslage steigt das Volumen des Internetverkehrs kontinuierlich an. Deshalb müssen unsere Mitglieder ihre Verbindungsmöglichkeiten und Infrastrukturen erweitern“, erklärt AMS-IX-CEO Job Witteman. „Interxion beheimatet eine sehr dynamische Community, zu der viele führende europäische Carrier und ISPs zählen. Die Einrichtungen in Amsterdam bieten uns erstklassige Rechenzentrumsinfrastrukturen und Services – dies macht Interxion sowohl aus unserer als auch aus der Sicht unserer Mitglieder zum idealen Partner.“

„Die Zusammenarbeit mit AMS-IX bietet allen Seiten Vorteile“, sagt Peter Knapp, Geschäftsführer von Interxion Deutschland. „AMS-IX-Kunden können bei Interxion ganz nach Bedarf sichere, gemanagte Netzwerke und Content-Delivery-Infrastrukturen errichten. Und die Kunden von Interxion profitieren von Qualitätsverbesserungen und Kosteneinsparungen durch das direkte Peering mit AMS-IX.“

Über Interxion
Interxion ist ein führender europäischer Anbieter von Carrier-neutralen Rechenzentren. Mit Hauptsitz in Schiphol-Rijk, Niederlande, bedient das Unternehmen seine Kunden mit europaweit 24 Rechenzentren in 13 Städten in 11 Ländern. Zum Kundenkreis zählen Netzwerkbetreiber und Service Provider sowie Hostingfirmen und Unternehmen anderer Wirtschaftszweige, die auf eine professionell gemanagte und strikt kontrollierte physische Rechenzentrumsumgebung angewiesen sind, in der sie geschäftskritische Applikationen und Computersysteme betreiben können. Die Interxion-Rechenzentren bieten einen kostengünstigen und schnellen Zugang zu verschiedenen lokalen sowie globalen Kommunikationsnetzwerken.
Interxion ist ein Förderer von Euro IX, der European Internet Exchange Association.
Weitere Informationen über Interxion finden Sie unter www.interxion.com

Über AMS-IX
AMS-IX (Amsterdam Internet Exchange) is a neutral and independent Internet exchange providing services since the early 1990s. AMS-IX is one of the largest Internet hubs worldwide. More than 300 Internet-facing networks come together in Amsterdam from all over the world to exchange Internet traffic. The AMS-IX platform provides professional, high quality, non-blocking peering services for Internet traffic with a diverse profile be it regular IP data such as e-mail but also video/TV, as well as voice. AMS-IX additionally hosts the first mobile peering point worldwide, the Global GPRS Roaming Exchange (GRX) and the Mobile Data Exchange (MDX).

Weitere Informationen finden Sie unter www.ams-ix.net

Pressekontakt:

Volker Ludwig, Marketing Manager, Interxion Deutschland GmbH, Tel: 069 / 40 147-142, E-mail: volkerl@interxion.com


Agenturkontakt:
Plus PR Agentur für Public Relations GmbH & Co. KG, Pia Bayer, Bonner Str. 324,
50968 Köln, Tel.: 0221 / 93464423, Fax: 0221 / 93464480, E-Mail: pbayer(at)pluspr.de

Web: http://www.interxion.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Pia Bayer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 525 Wörter, 4247 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Interxion Deutschland GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Interxion Deutschland GmbH lesen:

Interxion Deutschland GmbH | 17.01.2012

Interxion setzt mit mehr als 50 Prozent Strom aus erneuerbaren Energiequellen Meilenstein für seine Rechenzentren

Interxion setzt mit mehr als 50 Prozent Strom aus erneuerbaren Energiequellen Meilenstein für seine Rechenzentren Strom aus erneuerbaren Energien bei Interxion europaweit verfügbar 100 Prozent grüner Strom in Belgien, den Niederlanden, der S...
Interxion Deutschland GmbH | 19.10.2011

FrankfurtRheinMain - Metropole des Cloud Computing

Frankfurt, 19. Oktober 2011 - INTERXION HOLDING NV (NYSE: INXN), ein führender europäischer Anbieter von Carrier-neutralen Rechenzentrumsdienstleistungen für Colocation, veranstaltet heute in Kooperation mit der IHK Frankfurt das "3. Frankfurter ...
Interxion Deutschland GmbH | 11.10.2011

Interxion baut siebtes Rechenzentrum in Frankfurt

Die neue Anlage soll der steigenden Nachfrage von Kunden nachkommen, die auch in Zukunft von der hervorragenden Konnektivität profitieren werden, die Interxion durch die Verfügbarkeit von über 150 Carriern und Internet Services Providern (ISPs) an...