info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Micro Focus |

Micro Focus plant Übernahme von Borland und Compuwares Software-Testing

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Ismaning, 7. Mai 2009 - Micro Focus baut seine Position als führender Anbieter von Lösungen für Enterprise Application Management und Modernization weiter aus: Das Unternehmen beabsichtigt, Borland, den führenden Hersteller von Lösungen für das Application Lifecycle Management, für einen Kaufpreis von rund 75 Millionen US-Dollar zu übernehmen. Außerdem plant Micro Focus für rund 80 Millionen US-Dollar von Compuware die Geschäftsbereiche "Application Testing" und "Automated Software Quality" zu kaufen.

Beide Akquisitionen hängen noch von Prüfungen der US-Antitrust-Behörden sowie anderen Bedingungen bei Vertragsabschluss ab. Für die Übernahme von Borland steht außerdem noch die Zustimmung der Aktionäre von Micro Focus und Borland aus. Borland gehört zu den bekanntesten Marken in der IT. Das unabhängige Unternehmen, das zahlreiche Großunternehmen zu seinen Kunden zählt, hat sich in den letzten Jahren insbesondere im Markt für Application Lifecycle Management (ALM) einen Namen gemacht. Die Produkte von Borland umfassen Application Testing, Automated Software Quality (ASQ), Requirements Management, Software Change und Source Code Management sowie Project Portfolio Management und Model Driven Development. Anwender können mit den Lösungen von Borland den gesamten Entwicklungszyklus der Software-Herstellung managen.

Micro Focus hat für die Übernahme von Borland einen Kaufpreis von etwa 75 Millionen US-Dollar geboten; abzüglich der Barmittel Borlands entspricht das einem Nettopreis von rund 67 Millionen US-Dollar. Borland hat zuletzt einen Jahresumsatz von 172 Millionen US-Dollar erzielt. Die Übernahme soll bis voraussichtlich Mitte 2009 abgeschlossen sein.

Die Compuware-Geschäftsbereiche "Application Testing" und "Automated Software Quality" (ASQ) stellen Lösungen zur Verfügung, mit denen Anwender automatisierte Tests und Qualitätssicherungsverfahren in der Software-Entwicklung steuern und kontrollieren können. Durch anspruchsvolle Workflows kann die Konsistenz der Prozesse sichergestellt werden. Die jeweiligen Produkte ergänzen die bisherigen Lösungen von Micro Focus, indem sie einen eng verwandten Sektor im Bereich des Entwicklungsprozesses abdecken.

Micro Focus übernimmt diese Geschäftsbereiche von Compuware mit der gesamten Infrastruktur für Vertrieb, Support und Entwicklung zu einem Preis von rund 80 Millionen US-Dollar - beziehungsweise einem Nettokaufpreis von rund 58 Millionen US-Dollar. Der Jahresumsatz des Geschäftsbereichs Testing und ASQ, der bisher nicht als selbstständige Business-Unit operiert hat, wird auf 74 Millionen US-Dollar geschätzt. Die Transaktion wird voraussichtlich Ende Juni 2009 abgeschlossen werden.

Micro Focus konnte in den letzten drei Jahren einen soliden Wachstumskurs verzeichnen; seit November 2006 hat das Unternehmen fünf Akquisitionen vorgenommen und dabei seine strategische Marktposition sukzessive ausgebaut und zugleich seine Ertragskraft nachhaltig gestärkt. Micro Focus verfügt heute über ein umfassendes und ausgewogenes Portfolio von Werkzeugen und Lösungen für die Entwicklung und Modernisierung von Enterprise-Applikationen.

Mit der geplanten Übernahme von Borland und der Compuware-Geschäftsbereiche für Test und Qualitätssicherung nimmt Micro Focus die Möglichkeit wahr, seine vorhandenen Lösungen durch hochwertige Produkte zu ergänzen und seine Präsenz im Markt für Software-Entwicklung deutlich auszubauen. Mit dem erweiterten Portfolio von Micro Focus können Kunden künftig die komplette Wertschöpfungskette bei Konzeption, Erstellung, Test und Inbetriebnahme von Software abdecken. Darüber hinaus können durch die Akquisitionen zahlreiche Synergien genutzt werden, so dass die Gesamtkosten des Unternehmens deutlich reduziert werden.

"Micro Focus hat bereits in den letzten Jahren gezeigt, dass es in der Lage ist, komplementäre Anbieter erfolgreich zu integrieren", erklärt Rainer Downar, Country Manager von Micro Focus Central Europe. "Die neuen Akquisitionen sind konsequente Schritte auf unserem Expansionskurs: Wir erweitern unser Angebot in einem Markt, der mit unseren bisherigen Aktivitäten eng verbunden ist und können unseren Kunden so ein breiteres Portfolio anbieten."

Weiterführende Informationen zu den beiden Übernahmen unter www.microfocus.com (1)


Diese Presseinformation kann unter www.pr-com.de abgerufen werden.

Über Borland

Die Borland Software Corporation (NASDAQ: BORL) wurde 1983 gegründet und gilt als führender Anbieter von Open Application-Lifecycle-Management (ALM)-Lösungen, mit denen die Entwicklung und Bereitstellung von Software zu einem steuerbaren, effizienten und planbaren Prozess wird. Dabei unterstützt Borland jegliche Kunden-Prozesse, beliebige Kombinationen von Lifecycle-Werkzeugen und unterschiedlichste Software-Plattformen. Ziel ist es, den Geschäftswert von Software zu maximieren. Weitere Informationen: http://www.borland.de.

Über Compuware

Compuware (Nasdaq: CPWR) hilft IT-Verantwortlichen ihre IT-Organisation effektiver zu steuern und dadurch den Beitrag der Informationstechnologie (IT) zum Unternehmenserfolg zu maximieren. Die Compuware-Lösungen beschleunigen die Entwicklung, verbessern die Qualität und steigern die Performance geschäftskritischer Systeme. Dadurch werden CIOs in die Lage versetzt, das gesamte IT-Leistungsspektrum auf die Geschäftsziele auszurichten und die Effizienz der Abläufe, die Produktivität der IT-Mitarbeiter sowie die Gesamtkosten zu optimieren. 1973 gegründet, verfügt Compuware heute über mehr als 30 Jahre Erfahrung im Bereich unternehmenskritischer Informationstechnologie. Im deutschsprachigen Raum vertrauen mehr als 2.000 Unternehmen den Produkten und Dienstleistungen von Compuware.

Über Micro Focus

Mit den innovativen Lösungen von Micro Focus können Unternehmen den Wert von vorhandenen Enterprise-Anwendungen steigern. Micro Focus Enterprise Application Modernization Software erlaubt es, diese Applikationen mit modernen Technologien und Architekturen wie Java, Linux, .NET oder SOA zu verbinden. Enterprise-Anwendungen lassen sich so mit weniger Risiko und geringeren Kosten betreiben. Auf dieser Basis können Unternehmen mit ihren bestehenden Applikationen schneller auf Veränderungen von Geschäftsprozessen oder Märkten reagieren. Micro Focus wird im Index der FTSE 250 geführt. Das Unternehmen beschäftigt weltweit etwa 800 Mitarbeiter. Der Hauptsitz ist in Newbury, Großbritannien; Niederlassungen bestehen unter anderem in Dortmund und Ismaning bei München. Weitere Informationen unter www.microfocus.com/de.

Pressekontakte:

Rainer Downar
Micro Focus GmbH
Carl-Zeiss-Ring 5
D-85737 Ismaning
Tel. +49-89-42094-0
Fax +49-89-42094-444
rainer.downar@microfocus.com
www.microfocus.com/de

Markus Schaupp
PR-COM GmbH
Nußbaumstr. 12
D-80336 München
Tel. +49-89-59997-804
Fax +49-89-59997-999
Markus.Schaupp@pr-com.de
www.pr-com.de

(1) This communication is being made in respect of a proposed transaction involving Micro Focus and Borland. In connection with the proposed transaction, Borland will file with the Securities and Exchange Commission a proxy statement, and Borland plans to file with the SEC other documents regarding the proposed transaction. INVESTORS AND SECURITY HOLDERS OF BORLAND ARE ADVISED TO READ THE PROXY STATEMENT AND OTHER FILED DOCUMENTS CAREFULLY WHEN THEY BECOME AVAILABLE BECAUSE THEY WILL CONTAIN IMPORTANT INFORMATION ABOUT THE PROPOSED TRANSACTION.

Investors and security holders may obtain a copy of the proxy statement (when available) and other documents filed with the SEC by Micro Focus and Borland free of charge at the SEC's website at www.sec.gov. Investors and security holders of Borland may also obtain copies of the proxy statement (when available) and other documents filed with the SEC by Borland free of charge from Borland by directing a request to Borland, Attention: Borland Investor Relations, Borland Software Corporation, 8310 North Capital of Texas Highway, Building 2, Suite 100, Austin, TX 78731, or by going to Borland's website at www.borland.com.

Borland and its directors and executive officers, may be deemed to be participants in the solicitation of proxies in respect of the proposed transaction. Information regarding Borland's directors and executive officers is contained in Borland's annual proxy statement filed with the SEC on April 8, 2009. Additional information regarding the interests of such potential participants will be included in the proxy statement and the other relevant documents filed with the SEC (when available).

Web: http://www.microfocus.com/de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrich Schopf, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1004 Wörter, 8153 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Micro Focus lesen:

Micro Focus | 28.09.2009

Micro Focus stattet Studio EE und Server EE Version 6.0 mit Modernization Workbench aus

Micro Focus, der führende Anbieter für Modernisierung, Test und Management von Enterprise-Applikationen, hat die nächste Generation von Studio Enterprise Edition und Server Enterprise Edition vorgestellt. Diese Lösung, mit der Unternehmen ihre En...
Micro Focus | 18.08.2009

Micro Focus stellt Modernization Workbench vor

Mit der Modernization Workbench von Micro Focus können sich Unternehmen einen umfassenden Einblick in die Struktur komplexer, unternehmenskritischer Anwendungen verschaffen. Die Lösung erstellt eine zentrale Knowledgebase für das gesamte Applikati...
Micro Focus | 28.07.2009

Micro Focus schließt die Übernahme von Borland erfolgreich ab

Borland hat sich in den letzten Jahren insbesondere im Markt für Application Lifecycle Management (ALM) einen Namen gemacht. Die Produkte von Borland umfassen Application Testing, Automated Software Quality (ASQ), Requirements Management, Software C...