info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
atacama | Software GmbH |

Softwareunterstützung in der Pflegeberatung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


atacama gewinnt Ideenwettbewerb und startet Entwicklungsprojekt mit Partnern


Bremen, 06.05.2009
Die Bedeutung der Pflegeberatung hat in den letzten Jahren kontinuierlich zugenommen. Das spiegelt sich nicht zuletzt in einem deutlichen Zuwachs von privaten und öffentlichen Pflegeberatungsstellen wider. Dem hat auch die Bundesregierung im Pflegeweiterentwicklungsgesetz aus dem Jahr 2008 Rechnung getragen. Die Anforderungen, die sich daraus für den einzelnen Berater und die Versorgungsnetze ergeben, sind immens. Vor allem die Heterogenität der Pflegebedarfe und -bedürfnisse in Verbindung mit rasant wachsenden Hilfsangeboten lässt eine ausreichende Transparenz auf dem Gebiet der Pflegeberatung kaum noch zu.

Der Bremer Spezialdienstleister atacama möchte hier Abhilfe schaffen. Gemeinsam mit der Ersatzkasse hkk, Bremen, dem Beratungs- und Pflegenetzwerk Weser, der Seniorenberatung des Landkreises Rotenburg (Wümme), Vacances - mobiler Sozial- und Pflegedienst, dem Bremer Pflegedienst und dem Pflegenetz Heilbronn will das Unternehmen das Forschungs- und Entwicklungsprojekt "A Case for Care" starten. Es soll eine wissensbasierte Softwarelösung für Pflegestützpunkte, -netzwerke und Beratungsstellen entwickelt werden, die Beratungs- und Fallmanagementprozesse aktiv unterstützt.

Die Grundlage der Softwareentwicklung bilden eine pflegetheoretische Analyse sowie eine begleitende empirische Untersuchung. So werden gewonnene Erkenntnisse unmittelbar in der Software abgebildet und anhand von Rückkopplungsschleifen an die Praxis angepasst. "Auf diesem Wege wollen wir eine benutzerfreundliche und praxistaugliche Anwendung schaffen, die sich nicht nur als reine Verwaltungsunterstützung versteht, sondern vielmehr ein auf wissenschaftlichen Inhalten aufgebautes Entscheidungsfindungssystem darstellt", erläutert atacama-Geschäftsführer Dr. Jürgen Deitmers. Die Software unterstützt die Anwender zum einen bei der Erstellung eines individuell zugeschnittenen Hilfsangebots, zum anderen verschafft sie ihnen eine größere Transparenz in der Versorgungslandschaft.

Sind die Ergebnisse des Projektes marktreif, will atacama sie in die Lösung atacama | C4C überführen. Diese bietet eine übersichtliche Klientenakte mit Workflow-Unterstützung und Zugriff auf alle wichtigen Informationen. Grundlage ist eine umfangreiche Wissensbasis, z.B. zur Situationseinschätzung oder zu Interventionen und Anbietern, die bei der Entwicklung eines individuellen Hilfsangebotes unterstützt. Beratungsprotokolle und Versorgungspläne werden ebenso abgelegt wie Berichte und Statistiken zu Beratungsfrequenz und -inhalten. Das alles verbessert auch die Kommunikation und Koordination innerhalb von Netzwerken maßgeblich.

Die Projektidee hat öffentliche Anerkennung gefunden: Beim von der Bremer Gesundheitssenatorin initiierten Ideenwettbewerb „Gesund und selbstständig zu Hause leben“ gehört atacama zu den Gewinnern. Aus Projektskizzen von 31 Betrieben und 8 Instituten wählte die Bremer Investitionsgesellschaft (BIG) insgesamt vier Vorhaben als förderungswürdig aus.

atacama | Software GmbH
wurde 1998 in Bremen gegründet und fördert mit innovativen Standardsoftware-Lösungen die Transparenz und Effizienz bei Krankenkassen und in Krankenhäusern. Das atacama-Team blickt auf mehr als fünfzehn Jahre Erfahrung in der Entwicklung von Softwarelösungen für das Gesundheitswesen zurück.
apenio, eine wissensbasierte Software für Pflegeplanung und -dokumentation in Krankenhäusern. Das webbasierte System wurde in Zusammenarbeit mit der Universität Bremen auf Basis einer praxistauglichen pflegewissenschaftlichen Klassifikation entwickelt.
Einen weiteren Schwerpunkt bilden umfassende zahnärztliche Fallmanagement-Lösungen für Kranken-kassen. atacama | KFO für das Kieferorthopädie-Management der gesetzlichen Krankenversicherung und atacama | ZE, das webbasierte Programm für das Zahnersatz-Management der gesetzlichen Kranken-versicherung, sind bei rund 60 Krankenkassen und vier Rechenzentren im Einsatz.
Abgerundet wird das Angebot durch atacama | VIS, eine Informations- und Kommunikationsplattform für Krankenhäuser, Verbände und Pflegeeinrichtungen zur einfachen Gestaltung einer Internetpräsenz.

Weitere Informationen über atacama finden Sie im Internet unter www.atacama.de.

atacama und apenio sind eingetragene Warenzeichen der atacama | Software GmbH. Alle Rechte vorbehalten.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dr. Jürgen Deitmers, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 500 Wörter, 4379 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: atacama | Software GmbH

Die atacama | Software GmbH wurde 1998 in Bremen gegründet und fördert mit innovativen Standardsoftware-Lösungen die Transparenz und Effizienz im Gesundheitswesen – bei gesetzlichen Krankenversicherun


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von atacama | Software GmbH lesen:

atacama | Software GmbH | 23.08.2013

Wissen und Zusammenarbeit in der Pflegepraxis

Bremen, 23.08.2013 Unter dem Titel "Wissen und Zusammenarbeit in der Praxis" veranstaltet der Bremer IT-Dienstleister und Pflegespezialist atacama | Software am 23. Oktober einen IT-Pflegefachtag. Das 15-jährige Firmenjubiläum ist dabei Anlass, d...
atacama | Software GmbH | 23.08.2013

Antworten auf aktuelle Herausforderungen für Krankenkassen

Bremen, 22.08.2013 Wie können sich die jüngsten gesetzlichen Änderungen – beispielsweise das Patientenrechtegesetz (PatRG) und die zahnärztliche Versorgung Pflegebedürftiger – auf die Prozesse bei Krankenkassen auswirken? Darüber informieren...
atacama | Software GmbH | 22.08.2013

Heimat Krankenkasse wechselt zur atacama | GKV Suite

Mit Hauptsitz in Bielefeld und weiteren Standorten in Budenheim, Hamburg und Wittlich betreut die Kasse mit mehr als 260 Beschäftigten über 150.000 Versicherte und Arbeitgeberkunden. „Wir sind engagiert, leistungsstark und zuverlässig. Das erwart...