info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dell |

Aberdeen: Dell deckt Storage-Anforderungen von Unternehmen hervorragend ab

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Unternehmen sollten Dell auf jeden Fall berücksichtigen, wenn es um den Ausbau ihrer Speicher-Infrastruktur geht, raten die Analysten der Aberdeen Group jetzt, denn Dell kann ihre Storage-Anforderungen mit einem breiten Produktportfolio, hoher Qualität und gutem Service hervorragend abdecken.

Unternehmen sollten Dell auf
jeden Fall berücksichtigen, wenn es um den Ausbau ihrer Speicher-Infrastruktur geht, raten die Analysten der Aberdeen Group jetzt, denn Dell kann ihre Storage-Anforderungen mit einem breiten Produktportfolio, hoher Qualität und gutem Service hervorragend abdecken.

Dell hat sich erfolgreich zum Anbieter einer breiten Palette von IT-Technologien entwickelt, unterstreichen die Analysten des Bostoner Marktforschers. Insbesondere sei Dell damit in der Lage, die meisten Anforderungen an unternehmensweite Speicherlösungen hervorragend abzudecken, belegt die jüngste Studie der Aberdeen Group ("Dell: Extending its direct model values to enterprise storage").

Ein wichtiger Aspekt sei die enge Partnerschaft mit dem Storage-Marktführer EMC, die erlaubt, ein umfassendes Produkt-Portfolio vom Einstiegs-Produkt über unternehmensweite SAN (Storage Area Network)-Lösungen bis hin zu komplexen Disaster-Recovery-Umgebungen anzubieten. Die Dell PowerVault- und Dell | EMC-Speicherlösungen zeichnen sich besonders durch hohe Leistung, Qualität und Ausfallsicherheit sowie durch problemlose Skalierbarkeit aus, hebt Aberdeen hervor.

Der Markt verlangt mehr und mehr nach robusten und modularen Speicherarchitekturen. Dells Strategie, auf Standard-Technologien zu fokussieren, stelle sich in diesem Zusammenhang als vorteilhaft heraus, so Aberdeen, weil diese Anforderungen damit sehr gut erfüllt würden. In Verbindung mit Dells Direktmodell erlauben die standardisierten Systeme zudem sehr niedrige TCO (Total Cost of Ownership)-Werte: geringe Anschaffungs-, Betriebs- und Administrationskosten stehen heute für die meisten Unternehmen neben Ausfallsicherheit und Skalierbarkeit deutlich im Vordergrund - auch bei Speicherlösungen.

Neben einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis, das vor allem durch den Wegfall des indirekten Kanals und die Vereinfachung vieler Prozesse in der gesamten Supply Chain entsteht, bietet Dells Direktmodell eine Reihe weiterer Vorteile, darunter die Fertigung von Lösungen, die präzise auf die Bedürfnisse der Unternehmen zugeschnitten sind.

Darüber hinaus hat Dell ein umfassendes Dienstleistungsangebot für seine Speicherlösungen entwickelt. Es reicht von der Pre- und Post-Sales-Planung über Training und Installation bis hin zum Support und kann an die spezifischen Bedürfnisse jedes Unternehmens angepasst werden. Besonders im SAN-Umfeld bietet Dell auch weitreichende Beratungs- und Projektmanagement-Leistungen an. Unter anderem wurden hierfür in allen wichtigen Märkten spezielle "SAN Expert Centers" eingerichtet, wie Aberdeen in ihrer Studie erklärt.

SAN-Lösungen spielen deshalb ein besondere Rolle, weil damit das Problem der unternehmensweiten Speicherkonsolidierung elegant gelöst werden kann; Dells ROI-Analyse-Werkzeuge, die beispielsweise das Durchspielen von Amortisationsszenarien unterschiedlicher Systeme erlaubt, tragen maßgeblich dazu bei. Vorteile einer konsolidierten Umgebung sind eine deutlich vereinfachte Verwaltung und eine effizientere Kapazitätsausnutzung, die zu einer drastischen Senkung von Personal- und Systemkosten führen.

"Dells Storage- und Produkt-Strategie zielt klar auf Leistung, Robustheit, Skalierbarkeit und Service", erklären die Analysten von Aberdeen. "Damit positioniert sich Dell so, dass es die Rechen- und Speicher-Bedürfnisse der meisten Unternehmen adressieren kann."

So setzen die Ingenieure der MTU Aero Engines, die für die Entwicklung von neuen Flugzeugtriebwerken zunehmend große Rechen- und Speicherleistungen benötigen, auf Dells Enterprise-Produkte. Norbert Diehl, Teamleiter Information Systems Engineering bei der MTU Aero Engines rechnet vor: "Damit haben wir uns nicht für die billigste, sondern die Lösung mit dem weitaus besten Preis-Leistungs-Verhältnis entschieden."

Diese Presseinformation sowie Bildmaterial kann unter www.pr-com.de abgerufen werden.

Dell ist einer der führenden Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für den Aufbau einer komplexen internen IT- und Internet-Infrastruktur. Der Umsatz von Dell in den letzten vier Quartalen belief sich auf 32,1 Milliarden US-Dollar. Auf der Basis seines direkten Geschäftsmodells entwickelt, produziert und konfiguriert Dell seine Produkte und Services nach individuellen Kundenanforderungen und bietet eine umfassende Auswahl an Software und Peripheriegeräten. Informationen zu Dell und seinen Produkten können im Internet unter www.dell.de abgerufen werden.

Weitere Informationen:

Dell Computer GmbH
Nerses Chopurian
Public Relations Manager
Central Europe
Tel. +49-6103-766-3271
Fax +49-6103-766-9655
Germany_Pressoffice@dell.com
www.dell.de

PR-COM GmbH
Michaela Gossmann
PR-Beraterin
Tel. +49-89-59997-801
Fax +49-89-59997-999
michaela.gossmann@pr-com.de
www.pr-com.de

Kontakt für Leseranfragen:

Tel. +49-800-9193355
Fax +49-180-5224401




Web: http://www.dell.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrich Schopf, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 566 Wörter, 4954 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dell lesen:

Dell | 29.10.2009

Energie-Pionier juwi setzt auf Dell-Lösungen

juwi wurde 1996 von Fred Jung und Matthias Willenbacher gegründet. Die Energie-Pioniere wollten nicht nur einfach Projekte realisieren, sondern verfolgten von Beginn an ein großes Ziel: die Energieversorgung zu 100 Prozent auf erneuerbare Ressource...
Dell | 28.10.2009

Dell Latitude XT2 XFR: Multitouch-Tablet-PC für den Einsatz unter Extrembedingungen

Der Latitude XT2 XFR ist die ideale Lösung für den Außeneinsatz unter extremen Umgebungsbedingungen, zum Beispiel bei der Polizei, der Feuerwehr, Rettungskräften oder dem Militär. Auch für Außendienstmitarbeiter oder Servicetechniker, die auf ...
Dell | 28.10.2009

Dell vereinbart Kooperation mit Juniper Networks

Dell wird ausgewählte Produkte des Netzwerkausrüsters Juniper künftig unter dem eigenen PowerConnect-Brand vertreiben: Das betrifft die MX Series Services Router, EX Series Ethernet Switches und SRX Series Services Gateways sowie die JUNOS-Softwar...