info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
MATERNA GmbH |

MATERNA entwickelt Unternehmens-Portal für Siemens ICM

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Um seinen weltweit rund 30.000 Mitarbeitern einen schnellen und qualitativ hochwertigen Zugriff auf alle unternehmensweiten Informationen und Services zu ermöglichen, hat der Siemens Bereich Information and Communication Mobile (ICM) in München ein neues Unternehmens-Portal (Intranet) aufgebaut. Der Telekommunikationskonzern hat die MATERNA GmbH als Beratungs- und Realisierungspartner mit der Einführung des Portals sowie der Realisierung einer Plattform beauftragt.

Eine wichtige Herausforderung des Projekts lag in der Festlegung der organisatorischen Verantwortlichkeiten sowie in der Definition einheitlicher Strukturen der Inhalte und Pflege-Workflows. Das Portal vereinheitlicht die unterschiedlichen Intranet-Aktivitäten des Geschäftsbereichs Siemens ICM, stellt zentral alle Informationen zur Verfügung und vermeidet Redundanzen in der Datenhaltung. Seit Juli 2002 steht die Plattform zur Verfügung.

Personalisiertes Mitarbeiter-Portal

Mit der neuen Lösung steht Siemens ICM ein übergreifendes Unternehmens-Portal in einem einheitlichen Look & Feel zur Verfügung. Alle Mitarbeiter erhalten einen personalisierten Zugriff auf genau die Inhalte und Dienste (z. B. Hardware bestellen), die für sie wichtig, relevant und für ihr Arbeitsumfeld und ihre Aufgaben relevant sind. Dies sind z. B. News-Meldungen, Hotlines oder Arbeitsmittel, die dezentral gepflegt werden können, aber auch Zugriffe auf Knowledge-Management-, Human-Ressource- oder Facility-Management-Systeme (wie z. B. Standort- und Mitarbeiterverzeichnisse mit Namen und Telefonnummern). Die Navigation weist den Weg durch ein thematisch orientiertes Unternehmens-Portal (z. B. Vertrieb, Marketing, Technik etc.) und nicht wie zuvor durch organisatorische Strukturen des über zahlreiche Standorte im In- und Ausland verteilten Bereichs. Diese Art der Navigation sorgt für ein schnelles Auffinden der zahlreichen Informationen. Ein qualitätsgesicherter Bereitstellungsprozess, der auf der klaren Einteilung von Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten basiert, prüft dabei die Inhalte bevor sie allen Mitarbeitern zugänglich gemacht werden. Das neue System löst damit die vorher genutzten zahlreichen Intranet-Plattformen nach und nach im Bereich ICM ab.

„Bei der Auswahl des geeigneten Lösungsanbieters haben wir uns für MATERNA entschieden. Gemeinsam haben Vertreter aus allen Geschäftsgebieten und Zentralen mit MATERNA das langfristige Projekt in den verschiedenen Phasen durchgeführt. Im Rahmen der Scoping-Phase und Bestandsaufnahmen haben wir zunächst alle Informationen zusammengetragen sowie Workflows und Strukturen festgelegt, die nun im Portal hinterlegt sind und den Mitarbeitern zur Verfügung stehen“, erläutert Jörg Späth, Project Manager Portal Solutions bei Siemens ICM in München.

Technische Plattform

Das Portal basiert auf dem Content-Management-System von Interwoven, dem Application-Server und Personalisierungs-Server von ATG und setzt auf verschiedenen Unix-Servern auf. Langfristig soll das Unternehmens-Portal auch in den im Aufbau befindlichen Siemens-weiten Single-Sign-On-Dienst integriert werden. Als Beratungs-, Realisierungs- und Integrations-Partner hat MATERNA die technischen Systeme integriert und an die Anforderungen von Siemens ICM angepasst.

Unternehmens-Portale

Portale integrieren Informationen, Services und Applikationen in einem Internet-basierten Frontend. Damit bieten sie einen einfachen und schnellen Zugriff auf unterschiedliche Daten und Applikationen und bilden eine einheitliche Plattform für Kunden, Lieferanten und Mitarbeiter. Als herstellerneutraler Anbieter entwickelt MATERNA maßgeschneiderte Portal-Lösungen und unterstützt seine Kunden bei der Auswahl der jeweils besten Software-Komponenten. MATERNA sichert die Implementierung aus einer Hand und integriert die Lösung in die bestehende IT-Landschaft. Zu den Dienstleistungen zählen Beratung, Projektabwicklung, Realisierung, Einführung, Betrieb und Wartung.

MATERNA GmbH

Als führendes Software-Unternehmen der Informations- und Kommunikationstechnologie beschäftigt MATERNA weltweit 1.350 Mitarbeiter und erzielte 2001 einen Umsatz von 181 Millionen Euro. In der Business Unit Information realisiert MATERNA ganzheitliche IT-Lösungen für Unternehmen und öffentliche Auftraggeber, die sich aus der Internet-Anwendung, Kundenbindungs- und Service-Werkzeugen sowie dem Management der dazu notwendigen IT-Systeme und Unternehmens-Ressourcen zusammensetzen. Der Geschäftsbereich Communications bietet unter der Marke Anny Way Produkte und Lösungen im Bereich Telekommunikation für Netzbetreiber und Service-Provider.

Weitere Informationen:
MATERNA GmbH
Information & Communications
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Christine Siepe
Voßkuhle 37, 44141 Dortmund
Tel. 02 31/55 99-1 68, Fax -1 65
E-Mail: Christine.Siepe@Materna.de
http://www.materna.de/presse


Web: http://www.materna.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christine Siepe, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 564 Wörter, 4928 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von MATERNA GmbH lesen:

MATERNA GmbH | 27.08.2002

Wie effektiv arbeitet der kommunale Bürger-Service?

Die Untersuchung ist eine Studie von „IT-Surveys.de“, einer Private Public Partnership zwischen MATERNA und dem Lehrstuhl für Marketing der Universität Dortmund. Die vollständige Studie ist im Internet verfügbar unter: http://www.it-surveys.de....
MATERNA GmbH | 22.08.2002

System-Management-Lösung von MATERNA für Linux verfügbar

Darüber hinaus baut MATERNA seine DX-Union-Vertriebsaktivitäten aus und adressiert verstärkt Industrieunternehmen, nachdem der bisherige Vertriebsfokus in der Öffentlichen Verwaltung lag. Durch die hohe Anpassbarkeit an individuelle Systemumgebun...
MATERNA GmbH | 05.06.2002

Software-Lösung von MATERNA macht Kommunen fit für den Bürger

Sei es, das ein Bürger einen Reisepass beantragen möchte, seine Mülltonnengröße verändern will oder auf der Suche nach einer altengerechten Wohnung ist. In all diesen Fällen dient das Service-Center als Anlaufstelle, um in der Mehrheit der Fä...