info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
CAS AG |

Werkzeug für selektiven Datentransfer

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


CAS AG simuliert mit InfoShuttle Produktivdaten in SAP R/3 Mandanten

Hamburg, 23. September 2002. Die CAS Concepts and Solutions AG, Hamburg, ist seit September 2002 Partner der Gamma Enterprise Technologies, Inc. und Value Added Reseller für das Werkzeug InfoShuttle für den deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz) und die Niederlande. Mit InfoShuttle lassen sich betriebswirtschaftliche Daten schnell, einfach und effektiv von einem SAP R/3 System in ein anderes oder von einem SAP R/3 System in eine externe Anwendung übernehmen. Es schafft damit die Voraussetzung, Tests und Entwicklungen im Umfeld einer SAP R/3 Anwendung schneller und einfacher durchzuführen. In Ergänzung zum reinen Werkzug bietet die CAS AG auch Support und Hotline-Maintenance an. Mit InfoShuttle ergänzt die CAS AG ihre Expertensysteme zum Aufbau und zur Reorganisation von Produktionsumgebungen um ein Easy-to-use-System für den Aufbau von Testumgebungen. Nun wird auch das Austesten neuer Funktionalitäten, das Auffinden von Fehlern oder die Sicherstellung einer hohen Performance nach einem Upgrade effektiver möglich.
InfoShuttle ist speziell darauf ausgelegt, nur solche Datenobjekte aus einem produktiven SAP R/3 System zu übertragen, die für bestimmte Test- oder Entwicklungsszenarien notwendig sind. Benutzer wählen diese Objekte aus einem Relational Object Repository (ROR) aus, das diese in der üblichen von SAP verwendeten Baumstruktur anzeigt. Die Daten werden relational repliziert, so dass abhängige Business-Objekte in der richtigen Reihenfolge gebucht werden. Das bedeutet, dass mit einem ausgewählten Objekt, z.B. Kundenauftrag, auch alle Objekte übertragen werden, die dieses Objekt benötigt, z.B. Kundenstamm, Materialstamm, Pricing etc. Ressourceschonend lassen sich damit schnell Qualitätssicherungs-, Entwicklungs- und Schulungsumgebungen mit aktuellen Produktivstammdaten erstellen. Darüber hinaus können SAP R/3 Daten per XML in externe Anwendungen übernommen werden. InfoShuttle überträgt basierend auf IDOC Strukturen sowohl einzelne, ausgewählte Stammdatenobjekte als auch eigenständige Bewegungsobjekte. Das Werkzeug ist so ausgelegt, dass es sowohl für technisch als auch für funktional versierte SAP R/3 Anwender unproblematisch ist, Business-Objekte hinzu zu fügen und zueinander in Beziehung zu setzen oder aber vorhandene Objekte anzupassen. Der Anwender braucht damit nicht mehr über die sonst bei solchen Arbeiten benötigten Kenntnisse über ALE, EDI, IDOC, BAPI oder BDC verfügen. Key-User können ohne Hinzuziehung der IT-Abteilung nur unter Kenntnis von Schlüssel-Elementen wie Auftragsnummer, Kundennummer oder Materialnummer Test- und Entwicklungsarbeiten durchführen. Der zeitliche Aufwand für den Datentransfer reduziert sich von Tagen auf wenige Stunden oder gar Minuten.
Werkzeuge für den Datentransfer
SAP stellt mehrere Werkzeuge für die Datenübernahme zwischen verschiedenen Umgebungen bereit. Allerdings sind diese Werkzeuge nicht speziell darauf ausgelegt, nur solche Datenobjekte zu über-tragen, die für bestimmte Test- oder Entwicklungsszenarien notwen-dig sind. Die SAP-Mandantenkopie kopiert beispielsweise einen voll-ständigen Mandanten in einen anderen. Darüber hinaus ist das Pro-gramm ressourcenintensiv und erfordert daher eine sorgfältige Pla-nung, was die Verfügbarkeit von Personal und Hardware anbelangt. Außerdem empfiehlt SAP, unbedingt alle anderen Mandanten des Quell- und Zielsystems für Benutzer zu sperren, während die Man-dantenkopie läuft.
Eine weitere Option sind zwei Werkzeuge zum Datenimport aus Legacy-Systemen: die Data Transfer Workbench und die Legacy System Migration Workbench. Sie dienen zum Laden von Daten in Neu-Anwendungen und nicht unbedingt dazu, Daten zu Testzwecken aus der Produktivumgebung in andere Umgebungen zu transferieren. Das Application Link Enabling (ALE) wiederum hat den Nachteil, dass es zwar ausgewählte Datenobjekte überträgt, hierbei jedoch nicht zusammengehörige Objekte gruppiert oder Objekte in der richtigen Reihenfolge bucht. Schließlich gibt es noch das SAP Transport Management System (TMS). Es unterstützt Systemadministratoren dabei, den Transport von Änderungen im Customizing und Programmentwicklungen zu organisieren, durchzuführen und zu überwachen. Jedoch transportiert das TMS ausschließlich Konfigurationsdaten und beispielsweise keine Produktivdaten.
Demgegenüber stellt die CAS AG mit InfoShuttle ein Werkzeug bereit, das es ermöglicht, bestimmte Daten – also auch Teilmengen – auszuwählen und zwischen verschiedenen Umgebungen zu verschieben. Dabei überträgt InfoShuttle sowohl einzelne, ausgewählte Stammdatenobjekte als auch eigenständige Bewegungsdatenobjekte. Zukünftig wird das Werkzeug auch den Datentransfer zwischen den verschiedenen mySAP.com-Lösungen und –Komponenten erlauben – etwa zwischen mySAP CRM (Customer Relationship Management), SAP APO (Advanced Planner and Optimizer) und SAP BW (Business Information Warehouse). InfoShuttle lässt sich in Verbindung mit den SAP R/3 Versionen 4.5B bis 4.6C verwenden.
Die CAS AG ist ein Dienstleistungsunternehmen der IT-Branche mit über 130 Mitarbeitern. Ihr Ziel ist die Integration von Geschäftsprozessen, damit ihre Kunden im Wettbewerb differenzierter entscheiden und agieren können. Die CAS AG sieht sich als profilierter eBusiness-enabler, der „alte“ und „neue“ Welten nahtlos zu „collaborativen“ Lösungen verbindet.
Das Dienstleistungs-Portfolio reicht von der Beratung über die Konzeption bis hin zur Realisierung von Lösungen für Prozesse sowohl innerhalb von Unternehmen als auch zwischen Unternehmen. Die CAS AG ist für ihre Kunden darüber hinaus Ratgeber bei der Auswahl der erforderlichen Produkte.
Das Unternehmen bietet sein umfangreiches Know How in Projekten und zur Beratung in folgenden Bereichen an: Integration, Migration, Archivierung, sowie mySAP.com Anwendungskomponenten und mySAP Technology. Darüber hinaus ist die CAS AG seit 1991 kontinuierlicher Entwicklungspartner der SAP AG und seit Mai 2001 mySAP.com Partner Service. Die Kernkompetenzen rund um SAP werden durch ein breitgefächertes Portfolio von Dienstleistungen und Produkten zur ganzheitlichen Gestaltung von optimierten Prozessen ergänzt.
SAP R/3, mySAP.com, mySAP Technology sind registrierte und unregistrierte Schutzmarken der SAP AG in Deutschland und anderen Ländern.
InfoShuttle ist eine Schutzmarke der Gamma Enterprise Technologies, Inc. in Deutschland und anderen Ländern.


Web: http://www.presselounge.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Presseagentur Walter GmbH, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 822 Wörter, 6486 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von CAS AG lesen:

CAS AG | 09.03.2011

Die nächste Generation der Entscheidungsunterstützung mit IBM Information Server und Netezza bei The Phone House

Hamburg, 09.03.2011. Bei der Firma The Phone House aus Münster soll nach der Transformation des Unternehmens vom Service Provider für Telekommunikation zum Handelshaus für mobile Kommunikation die nächste Stufe der Unternehmens-BI gestartet werde...
CAS AG | 15.11.2010

CAS schließt strategische Partnerschaft mit Anheuser-Busch InBev

KAISERSLAUTERN - 15. November 2010 - Anheuser-Busch InBev, die größte Brauerei der Welt, wird die Kundenmanagement- und Mobility-Lösung von CAS in weit größerem Umfang als bisher nutzen. Das hat die CAS AG, der führende globale Anbieter von Kun...
CAS AG | 27.08.2010

CAS 8 erhält Rezertifizierung "Powered by SAP NetWeaver®"

Kaiserslautern, Germany - 27. August 2010 - Die CAS AG, der weltweit führende Anbieter von Kunden-Management- und Mobility-Lösungen für die Konsumgüterindustrie, hat für ihre neuste Softwaregeneration CAS 8 von SAP die Rezertifizierung für die ...