info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
TeleCash |

TeleCash hält attraktive und innovative Angebote für Partner und Kunden bereit

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Erfolgreiche Roadshow geht im September zu Ende

Stuttgart, 23. September 2002. Im Rahmen einer Roadshow für Banken stellt die Stuttgarter TeleCash GmbH derzeit verschiedene neue Partnermodelle, attraktive Angebote sowie Innovationen vor. Neu sind beispielsweise die Online-Erfassung von Aufträgen sowie ein Beteiligungsmodell, bei dem der TeleCash-Partner nicht nur eine einmalige Provision für den Vertrieb von Terminals erhält, sondern an den Umsätzen aus Transaktionen und Überlassung prozentual beteiligt wird. Die Aktionen „3forfree“ und „Pay&Call light“ lassen den Händler als Endkunden von Rabatten und Aktionspreisen profitieren. Auch zu den Themen EMV/OPT sowie GeldKarte stellt die TeleCash innovative Lösungen vor. Ziel der Veranstaltungsreihe, die mit großem Erfolg in zahlreichen großen deutschen Städten wie Hamburg, Berlin, Mainz, Göttingen und Gelsenkirchen durchgeführt wird, ist es, die Zusammenarbeit mit TeleCash für Partner und Kunden noch lukrativer zu gestalten. Im September geht die Roadshow in den Orten Stuttgart, Titisee und München zu Ende.

Online-Erfassung
Interessant für Banken und Vertriebspartner ist beispielsweise das Online-Erfassungssystem HERMES, mit dem jeder TeleCash-Partner Aufträge direkt im Internet eingibt und die Daten online an die TeleCash übermittelt. Vorteil ist dabei, dass sich nicht nur die Bearbeitungszeit verkürzt, sondern dass auch die Eingaben auf Plausibilität geprüft werden. So lassen sich Fehler bei der Eingabe und auch das Problem unleserlicher Handschriften vermeiden, und die Aufträge werden ohne Rückfragen zügig abgewickelt.

Beteiligungsmodell
Ein neues Beteiligungsmodell macht den Vertrieb von Zahlungsverkehrsterminals der TeleCash für die Partner sehr interessant: Als Partner profitieren Banken und Vertriebspartner nun prozentual von den vermittelten Umsätzen der Händler. Damit erhalten sie nicht mehr nur eine einmalige Provision, sondern zusätzlich eine prozentuale Beteiligung, die abhängig von den getätigten Transaktionen ist.

3forfree
Mit der Aktion „3forfree“ haben die TeleCash-Partner ein schlagkräftiges Argument, Händler zum Betrieb eines Zahlungsverkehrsterminals zu motivieren: Bei allen Neuaufträgen, die bis zum 31. Dezember dieses Jahres abgeschlossen werden, berechnet TeleCash für die Dauer von drei Monaten keine Transaktionsgebühren. Dies gilt für die Terminal- und Preismodelle Amadeo TC Smart, Amadeo TC Compete, TC Portabel easy, TC Portabel plus und TC mobil GSM. Hier setzt die TeleCash ein Zeichen, um dem Handel im Weihnachtsgeschäft entgegenzukommen.

Pay&Call light
Ein preiswertes Terminal zum Aufladen von Prepaid-Handykonten gibt es nun mit der Lösung Pay&Call light. Im Gegensatz zum normalen Pay&Call bietet das Terminal keine Kartenzahlungsfunktionen, sondern nur die Handy-Ladefunktion. Die Grundgebühr beträgt lediglich 8,50 Euro, hinzu kommen die entsprechenden Transaktionsgebühren. Für jede Aufladung wird dem Händler eine Provision gutgeschrieben. Besonders interessant ist die Lösung für Tankstellen, an deren Terminals Pay&Call nicht möglich ist. Auch an stark frequentierten Kassenbereichen im Einzelhandel hilft das Terminal als zusätzliches Ladegerät, Wartezeiten zu vermeiden. Die Aktion Pay&Call light läuft bis Jahresende.


Über TeleCash:
Die TeleCash Kommunikations-Service GmbH wurde 1991 gegründet und ist heute in Deutschland Marktführer rund um das elektronische Bezahlen an Kassen, Automaten, Multimediakiosken sowie im Internet. Zusätzlich bietet TeleCash individuelle Kundenkartenlösungen. Alle Arten von Bezahlvorgängen, ob mit ec-Karten, Kreditkarten, GeldKarten oder Kundenkarten werden banken- und kreditkartenneutral abgewickelt. TeleCash bietet heute mit rund 340 Mitarbeitern sowohl branchenspezifische Sonderlösungen als auch Standardanwendungen an. Im Jahr 2001 wurde ein Umsatz von 80 Millionen Euro erzielt. Stärkster Umsatzträger ist der Einzelhandel. Allein dort werden an über 162.000 Kassenterminals monatlich mehr als 1,8 Milliarden Euro für den Einzelhandel abgewickelt.

Kontaktadresse:
TeleCash Kommunikations-Service GmbH
Theodor-Heuss-Straße 8
70174 Stuttgart
Telefon: 0711 / 16264-0
Telefax: 0711 /16264-64
welcome@telecash.de
http://www.telecash.de




Web: http://www.presselounge.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Presseagentur Walter GmbH, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 518 Wörter, 4262 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von TeleCash lesen:

TeleCash | 10.09.2003

Terminal von TeleCash ist OPT-fähig

Stuttgart, 10. September 2003. Die Zukunft des Zahlungsverkehrsterminals ZVT700 für Kartenzahlungen im Handel ist gesichert. Das mit mehr als 100.000 installierten Geräten seit 1990 meist genutzte Terminal in Deutschland wurde durch den Stuttgarter...
TeleCash | 15.08.2003

Mit Pay&Call von TeleCash zusätzliche Gewinne erzielen

Stuttgart, 15. August 2003. Als Zusatzfunktion der TeleCash Zahlungsverkehrsterminals ist ab sofort die Funktion PIN Printing für das schnelle Aufladen von Prepaid-Karten von E-Plus und O2 erhältlich. Für T-Mobile und D2 ist bereits seit längerem...
TeleCash | 07.07.2003

TeleCash unterstützt als erster deutscher Netzbetreiber neue VISA- und MasterCard-Sicherheitsstandards

Stuttgart, 7. Juli 2003. Als erster Netzbetreiber in Deutschland unterstützt die Stuttgarter TeleCash Kommunikations-Service GmbH mit ihrem Internet-Payment die neuen Sicherheitsstandards von VISA "Verified by VISA" und MasterCard SecureCode. Damit ...