info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
wallmedien AG |

KPMG und wallmedien realisieren E-Procurement bei Edscha

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


PADERBORN/DÜSSELDORF. Mit 22 Produktionsstandorten in 14 Ländern beliefert die Edscha Gruppe nahezu alle Automobilhersteller weltweit. Im Geschäftsbereich Scharniersysteme ist das Unternehmen Weltmarkt- und Innovationsführer für Türscharniere und Türfeststeller. Die elektronische Beschaffung hat Edscha gemeinsam mit der KPMG und wallmedien realisiert.

Für die Einführung des Warenwirtschaftssystems SAP R/3 und die Anbindung des E-Procurement-Systems SAP EBP (Enterprise Buyer Professional) zeichnen die Projekt-Mitglieder der KPMG verantwortlich. Um in einem elektronischen Beschaffungssystem Artikel suchen, vergleichen und bestellen zu können, ist der Einsatz einer Kataloglösung notwendig. Diese sorgt dafür, dass die Mitarbeiter komfortabler und zügiger als zuvor ihren Bedarf an Gütern und Dienstleistungen decken können. Das Projektteam der Edscha Gruppe entschied sich hier für die Kataloglösung catbuy der wallmedien AG, die auch das für E-Procurement-Projekte notwendige Content- und Lieferanten-Management übernimmt.

Edscha wird das System vorerst an den Standorten Remscheid, Hengersberg und Hauzenberg einsetzen und aus einem Sortiment von rund 160.000 Artikeln elektronisch bestellen können. Ab Oktober werden sowohl Werkzeuge und Elektroartikel als auch Büroartikel über das System geordert.

„Das Projekt wird ohne Testphase direkt produktiv geschaltet“, erläutert Klaus-Dieter Kummer, Leiter Einkauf der Edscha AG am Standort Remscheid. „Das wallmedien-Team hat bereits Erfahrung mit der Direkteinführung von E-Procurement-Systemen gesammelt und kann zudem viele erfolgreiche Projekte und mehrere Referenzen im Automotive-Bereich vorweisen.“ Weiterhin war es der Edscha Gruppe wichtig, das Projekt mit einen Partner zu realisieren, „der als einer der wenigen Full-Service-Anbieter in der Lage ist, das gesamte Projekt aus einem Guss anzubieten. Die Paderborner haben uns insbesondere beim Content-Management ein überzeugendes Konzept vorgelegt. Wir glauben, innerhalb der nächsten 12 Monate den Lieferantenkreis auf 8-10 steigern zu können - je nach Bedarf und Akzeptanz unserer innerbetrieblichen Kunden. Die Anzahl der bestellbaren Artikel wird sich dadurch auf ca. 300.000 erhöhen.“


Eine Besonderheit ist die Integration des E-Procurement-Systems in das Projekt zur Einführung von SAP R/3. „Durch die parallele Einführung von R/3 und SAP EBP können die Vorteile einer gut funktionierenden Projektorganisation für beide Vorhaben genutzt werden.“, so Sten Busch, Senior Manager bei der KPMG Consulting AG. „Damit kann eine sehr kurze Einführungszeit von nur drei Monaten erreicht werden.“ Mit wallmedien steht der Edscha AG im Bereich der Kataloglösung ein Partner für langfristigen und kontinuierlichen Support zur Verfügung.

„Durch die bereits absolvierten E-Procurement-Projekte im Automotive-Bereich - begonnen beim ersten produktiv laufenden SAP E-Procurement-System bei der Hella KG – konnte das wallmedien-Team in den letzten Jahren wertvolle Erfahrung bezüglich Besonderheiten und Anforderungen der Branche sammeln.“, erläutert Christoph Menne, Senior Consultant bei wallmedien. „Diesen Vorteil können wir unseren neuen Kunden, wie beispielsweise der Edscha AG, heute als Mehrwert zurück geben.“

Darüber hinaus haben KPMG und wallmedien bereits in der Vergangenheit gemeinsam E-Procurement-Projekte realisiert. Aktuell bieten die beiden Unternehmen im Rahmen der „Lieferantenoffensive 2002“ regelmäßig Informationsveranstaltungen für Lieferanten an.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Andreas Knepper, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 512 Wörter, 3306 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von wallmedien AG lesen:

wallmedien AG | 27.09.2006

Winkhaus Gruppe optimiert Beschaffung mit E-Procurement-Lösung

Mit Einführung der Software wps (wallmedien procurement system) führt Winkhaus eine deutliche Lieferantenkonzentration mit Einkaufs¬volumenbündelung auf strategische Lieferanten für C-Teile durch. Auf Basis vordefinierter elektronischer Liefer...
wallmedien AG | 17.05.2006

Neuer wallmedien-Kunde CeWe Color nutzt Beschaffungslösung ‚wps’

In einem synoptischen Auswahlprozess hatte sich die Lösung gegen 14 weitere Anbieter von Beschaffungslösungen durchgesetzt. Das wps wurde nach nur zwei Monaten Projektzeit in die Unternehmenslandschaft integriert. „Flexibilität gehört heute zu ...
wallmedien AG | 10.05.2006

e_procure 2006: wallmedien AG zeigt neues Konzept für internationales Lieferanten-Management

„Als erster Anbieter machen wir E-Procurement europaweit zur runden Sache!“, erläutert Georg Wall, Vorstand der wallmedien AG, das neue Konzept. „Mit sis (supplier integration solution) bilden wir den gesamten Procure to Pay-Prozess elektronisch ...