info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ComTeam AG |

Nach der Krise wird anders geführt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Studie Führung 2.0 – Unternehmenswelten von morgen


Gmund, Mai 2009 – Eine neue Führungskultur wird nach der Einschätzung von Managern und Mitarbeitern in wenigen Jahren in Unternehmen und Organisationen Realität sein. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie „Führung 2.0“, für die das Beratungsunternehmen ComTeam rund 400 Fach- und Führungskräfte im deutschsprachigen Raum befragt hat. Führungskräfte, die als Fachexperten und Autoritätsfiguren auftreten, gehören bald der Vergangenheit an. Gefordert sind vielmehr Entscheider, Strategen und Motivatoren, die ein hohes Maß an Kommunikations- und Beteiligungskompetenz mitbringen. Dafür und für eine angemessene Risikobereitschaft werden Manager nach Auffassung der Befragten heute noch nicht ausreichend belohnt. Belohnt werden sie, das zeigt die Untersuchung, bisher hauptsächlich für eine direkte Ziele- und Ergebnisorientierung.

Manager besser als ihr Ruf
Manager werden derzeit in der öffentlichen Diskussion, in den Medien und an den Stammtischen weithin gescholten. Die Studie wollte wissen, wie die Leute in den Unternehmen selbst ihre Chefs und Führungskollegen beurteilen. Und da zeigt sich ein anderes Bild: 45 Prozent der Befragten sind mit den Leistungen ihres Top-Managements zufrieden oder sogar sehr zufrieden. Nur etwa ein Drittel (30 Prozent) sind unzufrieden oder sehr unzufrieden damit. Diese positive Einschätzung ist um so höher zu bewerten, als derzeit jeder zweite der Befragten, Fachkräfte wie Manager, um seinen Arbeitsplatz fürchtet. Besonders ausgeprägt ist dies erwartungsgemäß bei Finanzdienstleistern und in der Automobil- sowie deren Zulieferindustrie. „Die meisten Top-Manager machen demnach im Kern einen guten Job, was von ihren Führungskräften auch gesehen wird“, so Lorenz Forchhammer, Leiter der Studie und ComTeam-Vorstand. „Den Menschen und der Situation nicht mehr angemessen ist die Art, wie heute immer noch geführt wird.“

Vertrauen und Zutrauen gefordert
Gefordert wird von Führungskräften, auch und vor allem in Krisenzeiten, ein mehr an Information, Kommunikation und Beteiligung. „Dann sind die Menschen mit Vertrauen und Zutrauen dabei, den Wandel in Schwung zu bringen und verfallen nicht in Angststarre“, ist Lorenz Forchhammer überzeugt. Mit der Informationspolitik nach außen herrscht in den Unternehmen deutlich mehr Zufriedenheit als mit der nach innen. Rund 40 Prozent der Studienteilnehmer sind mit der Information, die Unternehmen nach Innen betreiben, unzufrieden oder sogar sehr unzufrieden. Nur 8 Prozent kommen damit sehr gut zurecht, 40 Prozent wünschen zur Verbesserung eine klare, frühzeitige Information, 46 Prozent ein aktiveres Auftreten und Kommunizieren der Unternehmensleitungen in der Krise, 25 Prozent sprechen sich explizit gegen Schönfärberei aus. „Bei Druck und Anspannungen wollen die Betroffenen keine gut verpackten Botschaften“, sagt Lorenz Forchhammer, „sondern sie wollen unverblümt und zeitnah wissen, was Sache ist.“

Die Ergebnisse der Studie gibt es zum Download unter
http://studie09.comteam-ag.de/ComTeam-Studie2009.pdf
Ein ausführlicher Berichtsband ist auf Anfrage erhältlich (Kontaktdaten s.u.).

Basisinformationen zur ComTeam AG
Die ComTeam AG ist sowohl Beratungsunternehmen als auch Akademie für Führung, Organisation und Kommunikation und wurde 1974 gegründet. Sitz des Unternehmens ist Gmund am Tegernsee. ComTeam arbeitet international, die ComTeam-Gruppe umfasst auch Gesellschaften in Österreich und der Schweiz.
Arbeitsschwerpunkt in der Projektberatung ist die Konstruktion und Begleitung von Veränderungsprozessen wie Reorganisationen, Fusionen und Implementierung neuer Verfahren. Führungsklausuren und Coachingprozesse unterstützen Führungskräfte bei der Klärung und Umsetzungsplanung ihrer Ziele und Vorhaben. In Qualifizierungsprojekten entwirft ComTeam Aus- und Weiterbildungsprogramme für Führungskräfte, sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache. Unternehmens- und Bereichsleitungen unterstützt ComTeam mit Workshops für Teams und Großgruppen. Einzelne Führungskräfte finden bei ComTeam ihren persönlichen Coach mit langjähriger Führungserfahrung.
ComTeam bietet Ausbildungen und Seminare im eigenen Tagungshotel in Gmund am Tegernsee oder beim Kunden vor Ort an. Themen sind dabei die Ausbildung von Führungskräften, die persönliche Weiterentwicklung von erfahrenen Führungskräften, die Ausbildung im systemischen Prozessmanagement und eine Change Management- und Coaching-Ausbildung. Rund 30.000 Personen haben bereits Seminare von ComTeam besucht.
Zu den Kunden von ComTeam gehören viele führende Wirtschaftsunternehmen ebenso wie öffentlich-rechtliche Unternehmen, Ministerien und kommunale Verwaltungen. Eine Kundenliste findet man auf der Website (http://comteam-ag.de/kunden).

Pressekontakt
ComTeam AG
Lorenz S. Forchhammer
Kurstraße 2-8
83703 Gmund/ Tegernsee
Tel. +49 8022 9666-0, Fax –96,
l.forchhammer[at]comteam-ag.de
www.comteam-ag.de

KommunikationsManagement
Stefan Riefler/ Verena Schlegel
Rumfordstraße 10
80469 München
Tel. +49 89 290 840-44, Fax -50
Stefan.Riefler[at]KommMan.de






Web: http://studie09.comteam-ag.de/ComTeam-Studie2009.pdf


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Verena Schlegel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 514 Wörter, 4301 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema