info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Devoteam Danet |

Devoteam steigert Umsatz um 4 Prozent im 1. Quartal 2009

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Weiterstadt / Paris, 4. Juni 2009 – Im 1. Quartal 2009 erzielte Devoteam einen Gesamtumsatz von 115 Millionen Euro. Das entspricht einer Steigerung von 4% im Vergleich zu Vorjahresquartal. Die operative Marge beträgt 7,3 Millionen Euro und damit 6,4% des Umsatzes. Mit der im März integrierten Danet zählt die Gruppe nun 4.570 Mitarbeiter.

Finanzlage
Der Umsatz der Devoteam Gruppe ist im 1. Quartal 2009 – bereinigt um Akquisitionen und Wechselkursschwankungen – stabil geblieben. Das operative Ergebnis von 7,3 Millionen Euro ist zum einen durch eine geringere Auslastung im Vergleich zum 1. Quartal 2008, zum anderen aber auch durch die Integration von Danet begründet, deren operative Marge niedriger ist und somit verwässernde Ergebniseffekte hat.

Der im 2. Halbjahr 2008 bei Devoteam eingeführte Kostensenkungsplan ermöglicht es, die operativen Kosten zu kontrollieren und die negativen Auswirkungen sich verschärfender Marktbedingungen zu verringern.

Segmentanalyse
Die internationalen Aktivitäten der Devoteam Gruppe machten zum ersten Mal mehr als 50% des Gesamtumsatzes aus. Dies bedeutet ein Wachstum von 12% gegenüber dem Vorjahr, das sowohl auf Akquisitionen als auch auf die Stabilität einiger Niederlassungen zurückgeht:

- die Dynamik der skandinavischen Consulting Units (Norwegen und Dänemark), die sich im öffentlichen Sektor gut etabliert haben;

- allgemein zufrieden stellende Aktivitäten in den Schwellenländern (Naher Osten, Nordafrika, Russland, Türkei, Osteuropa);

- die erfolgreiche Integration der TuringSMI Teams in Großbritannien, die die schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und den ungünstigen Wechselkurs zum Teil kompensiert.

Die Niederlassungen, die vorrangig im Bankensektor tätig sind (Benelux und Schweden), haben einen stärkeren Umsatzrückgang zu verzeichnen.

In den auf Telekommunikation fokussierten Niederlassungen ist die Situation unterschiedlich: Die Geschäfte mit den Systemherstellern gestalten sich schwierig, wohingegen das Geschäft mit den Festnetz- und Mobilfunkbetreibern zwar stabil geblieben ist, aber unter anhaltendem Preisdruck steht.

Die Aktivitäten in Frankreich (49,7% des Umsatzes) sind um 3% gesunken, was sich nur leicht auf die Margen auswirkt: Die Geschäfte im Industrie- und Dienstleistungssektor sind dynamisch. Ebenso bei unseren Angeboten mit hoher Wertschöpfung, vor allem bei IT-Sicherheit und Open Source.

Das Geschäftsfeld Business Consulting weist insgesamt ein organisches Wachstum von 8% aus, vor allem durch internationale E-Government-Projekte. Das Geschäftsfeld Technology Consulting ist infolge von Akquisitionen um 3% gewachsen.

Events & Awards
Devoteam erhielt anlässlich des 5. Treffens der europäischen Unternehmen (5emes Rencontres de l’Entreprise Européenne) die Auszeichnung für das stärkste Wachstum in Europa. Die Veranstaltung wurde organisiert von La Tribune, HEC (École des hautes études commerciales) Paris, und Roland Berger Strategy Consultants.

Die Devoteam-Landesgesellschaften Norwegen, Dänemark und Niederlanden gehören in der Kategorie „Great Place to Work“ in ihren Ländern zu den TOP 25 regionalen Arbeitgebern. Dies spricht sowohl für die Professionalität des beruflichen Umfeldes als auch für die Werte, die die Mitarbeiter in diesen Unternehmen vorfinden.

Cashflow / Ausblick
Zum Ende des 1. Quartals 2009 weist Devoteam einen Cashflow von 76 Millionen Euro aus. Dies entspricht einer Steigerung von +46% gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Im Berichtsquartal lag der betriebliche Cashflow bei -4 Millionen Euro, und der Cashflow aus Investitionen belief sich einschließlich der Akquisition von Danet auf -11 Millionen Euro im gleichen Zeitraum. Vor dem Hintergrund der aktuellen Quartalszahlen und der derzeitigen Sichtbarkeit am Markt bestätigt Devoteam seine Halbjahresziele.

Devoteam
Devoteam ist ein IT-Beratungsunternehmen und wurde 1995 gegründet. Die Verbindung von Beratungsdienstleistungen und technischen Lösungen ermöglicht es Devoteam, seine Kunden mit unabhängiger Beratung und effektiven Lösungen zu unterstützen, die deren Branchenanforderungen entsprechen. 2008 erwirtschaftete Devoteam einen Umsatz von 460 Millionen Euro. Dies entspricht einem Wachstum von 24 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und einer operativen Marge von 8,8 Pro­zent. Das Unternehmen beschäftigt in 23 Ländern in Europa, Nordafrika und dem Nahen Osten über 4.500 Mitarbeiter. Devoteam ist seit Oktober 1999 an der Euronext in Paris (ISIN: FR 0000073793) notiert und in den Indizies CAC MID & SMALL 190 und SBF 250 vertreten.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.devoteam.com

Ansprechpartner für Redaktionen
Danet GmbH
Jürgen Martin
Gutenbergstraße 10
D-64331 Weiterstadt
Phone: +49 6151 868-487
Fax: +49 6151 868-472
E-Mail: presse@danet.de
Internet: http://www.devoteam.de

PR-Agentur: verclas & friends Kommunikationsberatung GmbH
Peter Verclas
Gaisbergstr. 16
D-69115 Heidelberg
Phone: +49 6221 58787-35
Fax: +49 6221 58787-39
E-Mail: peter.verclas@verclas-friends.de
Internet: http://www.verclas-friends.de

Web: http://www.devoteam.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Oliver Stroh, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 578 Wörter, 4810 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Devoteam Danet lesen:

Devoteam Danet | 23.11.2009

Devoteam verzeichnet leichtes Umsatzwachstum im 3. Quartal

Weiterstadt/Paris, 23. November 2009 - Die Devoteam-Gruppe verzeichnete in den ersten neun Monaten des Jahres 2009 ein leichtes Umsatzwachstum auf 335 Millionen Euro und eine operative Marge von 5,6 %. Zum Stichtag 30. September 2009 beschäftigte de...
Devoteam Danet | 04.05.2009

Devoteam schließt Integration ab

Mit dem Abschluss der Integration präsentiert das Unternehmen auch seinen neuen Auftritt. Der Name Devoteam Danet und das neue Corporate Design verdeutlichen sowohl die Kontinuität und regionale Selbständigkeit als auch die Zugehörigkeit zur Devo...