info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
REDNET AG |

IT-Ausstatter REDNET AG: Servervirtualisierung lohnt sich auch für KMUs

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Effizienz von Virtualisierungsprojekten in wissenschaftlicher Studie geprüft


Mainz, 10. Juni 2009 – Die Nachfrage nach Virtualisierungslösungen für IT-Infrastrukturen wächst in Europa rasant. Denn die Vorteile dieser Technologie liegen auf der Hand: Durch die Bereitstellung von Ressourcen auf einer gemeinsamen Plattform können User flexibler und schneller auf das firmeninterne Netzwerk zugreifen. In größeren Unternehmen ist diese Maßnahme längst ein probates Mittel, um die effiziente Nutzung der eigenen Systemressourcen sicherzustellen. Die REDNET AG, IT-Ausstatter aus Mainz, untersuchte im Rahmen einer firmeninternen Neustrukturierung der IT-Landschaft, ob sich eine Virtualisierung auch für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) lohnt. Das Ergebnis: Systemumstellung und Serverkonsolidierung erhöhen die Qualität der angebotenen Dienste nachhaltig.

Virtualisierung ist eine geeignete Maßnahme, um einer weiteren Zunahme der physischen Server entgegenzuwirken. Reduzierte Hardware-Neuanschaffungen und eine erhöhte Systemstabilität sowie -verfügbarkeit gehören zu den wichtigsten Faktoren für den Erfolg virtueller Landschaften. Schließlich gilt: Je kleiner die Serveranzahl, desto geringer sind Zeit- und Kostenaufwand. Die durchschnittliche Auslastung von heterogenen IT-Infrastrukturen mit mehreren Systemen liegt nach Untersuchungsergebnissen bei kaum mehr als zehn Prozent und ist somit nicht wirklich effizient. Eine Servervirtualisierung ermöglicht es, diesen Überschuss an Ressourcen aufzuteilen und damit dynamisch den Grad der Auslastung zu erhöhen.

Serverkonsolidierung fördert Systemverfügbarkeit
Die REDNET AG hat als IT-Ausstatter von Behörden, Bildungseinrichtungen und dem Mittelstand den Wirkungsgrad einer Virtualisierung im Zuge einer internen Systemumstellung getestet. Seit Jahresbeginn laufen ca. 80 % der Dienste des unternehmenseigenen Rechenzentrums unter Verwendung von VMware ESX Server auf virtueller Basis. Das Ergebnis: Auch wenn Aufwand und Anfangsinvestitionen etwas höher ausfielen und sich die Energieeinsparungen für den Stromverbrauch nicht so deutlich bemerkbar machten wie in großen Datacentern, profitiert REDNET letztlich von einer erhöhten Ausfallsicherheit, verbesserten Sicherungsmechanismen und schnelleren Arbeitsabläufen. Die interne IT-Abteilung der REDNET AG ist nun in der Lage, neue Systeme deutlich einfacher in ein Testlabor zu integrieren. Externe Dienstleister können ihre Anwendungen fortan direkt virtuell zur Verfügung stellen. Die Zeit für die Bereitstellung neuer Dienste und Applikationen konnte somit deutlich verringert werden. Folglich senkte die mit dem Projekt einhergehende Serverkonsolidierung die IT-Kosten erheblich.

REDNET-Portfolio auf Virtualisierungskonzepte zugeschnitten
Der Mainzer IT-Ausstatter bietet innerhalb seines umfangreichen Dienstleistungsangebotes spezifische Lösungsansätze zur Systemvirtualisierung an. Als lizenzierter VMware-VIP-Partner verfügt das Unternehmen über das entsprechende Know-how und eine kundenorientierte Beratungskompetenz zur wirtschaftlichen Durchführung von Virtualisierungsprojekten. Die REDNET AG stellt hochwertige Technologien bereit, wodurch Kunden von einer höheren Verfügbarkeit am Arbeitsplatz und deutlich verringerten Ausfallzeiten profitieren können.

Idris Kinik, Consultant bei der REDNET AG, beschreibt: „Gerade in der aktuell schwierigen Wirtschaftslage gilt es für Unternehmen, Ressourcen einzusparen und ihre IT-Landschaft zu optimieren. Das Ergebnis unseres intern durchgeführten Projektes, das als Referenz für vergleichbare Umgebungen dienen soll, hat unsere Erwartungen durch die Bank bestätigt. Es untermauert, dass sich Virtualisierung auch für KMUs lohnt und nicht nur eine Schlüsseltechnologie für Großunternehmen darstellt.“

Kurzportrait: REDNET AG
Die REDNET AG mit Hauptsitz in Mainz ist IT-Ausstatter für Behörden, Bildungseinrichtungen und den Mittelstand und wurde 2004 gegründet. Mittlerweile gehört das Unternehmen zu den 100 größten Systemhäusern in Deutschland. Der Kundenstamm umfasst vor allem öffentliche Auftraggeber in der Mitte und im Südwesten Deutschlands. Mit über 20 Mio. Euro Umsatz im Jahr 2008 ist REDNET heute einer der erfolgreichsten IT-Händler in der Region. Als kompetenter Partner für Vertrieb, Logistik, Installation und Instandhaltung von IT unterstützt das Unternehmen seine Kunden durch Kooperationen mit namhaften IT-Herstellern bei der Optimierung ihrer EDV-Infrastruktur. REDNET stellt sämtliche Leistungen auch im Internet über den eigenen NETSHOP, ein Web-Beschaffungsportal für öffentliche Auftraggeber, bereit. Mit der stetig wachsenden Internet-Präsenz und einem Kollaborations-Wiki zur zielgerichteten Kommunikation mit den Kunden treibt REDNET auch zukünftig das kontinuierliche Wachstum voran. Weitere Informationen unter: www.rednet-mainz.de.

Weitere Informationen:
REDNET AG
Carl-von-Linde-Straße 12
D-55129 Mainz

Ansprechpartner:
Tobias Freiwald
Tel.: +49 (0) 61 31-250 62-112
Fax: +49 (0) 61 31-250 62-199
E-Mail: tobias.freiwald@rednet-mainz.de
www.rednet-mainz.de

PR-Agentur:
Sprengel & Partner GmbH
Nisterstraße 3
D-56472 Nisterau

Ansprechpartner:
Marius Schenkelberg
Tel.: +49 (0)26 61-91 26 0-0
Fax: +49 (0)26 61-91 26 0-29
E-Mail: marius.schenkelberg@sup-pr.de
www.sup-pr.de


Web: http://www.rednet-mainz.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Barbara Ostrowski, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 606 Wörter, 5326 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von REDNET AG lesen:

REDNET AG | 10.11.2009

„MODERNER STAAT 2009“: REDNET AG ermöglicht Behördenkommunikation online

Mainz, 10. November 2009 – „Moderne Kundenkommunikation auf Grundlage neuer Web-Technologien“ – diesem Thema widmet sich die REDNET AG (www.rednet-mainz.de) am 24. und 25. November auf der Berliner Messe „MODERNER STAAT 2009“. Der IT-Ausstatter...
REDNET AG | 08.10.2009

5 Jahre REDNET AG: Via Web 2.0-Services auf Wachstumskurs

Mainz, 8. Oktober 2009 – Mit Kundennähe zum Erfolg: Die REDNET AG zieht eine positive Bilanz ihrer ersten Geschäftsjahre. Personell ist das Mainzer Systemhaus von anfänglich fünf auf derzeit fünfzig Mitarbeiter gewachsen. Ein Umsatz von 20 Mill...
REDNET AG | 01.09.2009

REDNET AG optimiert Behördenkommunikation mit Webplattform „RING“

Mainz, 01. September 2009 – Das Mainzer Systemhaus REDNET AG stellt mit „RING“ ein neues, kostenfreies Online-Tool vor. Dabei handelt es sich um eine Kommunikationsplattform auf der Basis von Wiki-Technologie zur gemeinsamen Projektabwicklung und ...