info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
S.M.S. - Schleinig Marketing Service GmbH |

Ifo-Index und ZEW-Barometer erneut gestiegen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Ifo-Index und ZEW-Barometer erneut gestiegen


Der Ifo-Geschäftsklimaindex ist im Mai 2009 auf 84,2 Punkte gestiegen - von 83,7 (April) bzw. 82,2 Punkten (März) in den Vormonaten. Verbessert hat sich auch die Stimmung zur Zukunftserwartung der Unternehmen. Damit bleibt der Trend der letzten Wochen erhalten und eine allmähliche Stabilisierung der Wirtschaftsleistung auf niedrigem Niveau zeichnet sich ab.

Vor allem die positivere Erwartungshaltung ist ein Hoffnungsschimmer für die exportorientierte deutsche Wirtschaft. Nach Aussage von Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn dürfte sich der Rückgang der Wirtschaftsleistung damit deutlich verlangsamen.

Auch eine Umfrage unter Finanzmarktexperten hatte Zuversicht für ein Ende des Absturzes geweckt. Ebenso das ZEW-Barometer - dieser verbesserte sich erneut und überraschend deutlich um 18,1 auf plus 31,1 Punkte von 13,0 Punkten im April. Im März lag der Stand noch bei minus 3,5 Zählern. Bemerkenswert: Der aktuelle Wert liegt damit über dem historischen Mittelwert von 26,2 Punkten. ZEW- und Ifo-Index gelten als wichtigste Stimmungsindikatoren der deutschen Wirtschaft.

„Was die reine Konjunkturentwicklung angeht, mehren sich zwar die Anzeichen, dass das Schlimmste nun überstanden ist. Bei der Entwicklung am Arbeitsmarkt steht uns aber das Schlimmste wohl noch bevor“, kommentiert ZEW-Präsident Wolfgang Franz. Gefragt sind jetzt professionelle und gangbare Lösungen um kurzfristig Kosten zu senken und gleichzeitig Unternehmensziele nicht aus dem Fokus zu verlieren. F. Alexander Kep vom Frankfurter BPO-Dienstleistungsunternehmen S.M.S. - Schleinig Marketing Service GmbH dazu: „Vor allem Tätigkeiten mit hohem administrativem Routineanteil lassen sich gut auslagern. Insbesondere in den Bereichen Vertriebsunterstützung und Kundenbetreuung ergeben sich erhebliche Potenziale.“

Business Process Outsourcing (BPO) ist eine Sonderform des Outsourcings und bezeichnet das Auslagern ganzer Geschäftsprozesse. BPO unterscheidet sich zu anderen Formen des Outsourcings darin, dass nicht ein Teil der Aufbauorganisation sondern ein Teil der Ablauforganisation ausgelagert wird.




Ansprechpartner für Presseanfragen:

F. Alexander Kep (Marketing und Vertrieb)
Schleinig Marketing Service GmbH
Mainzer Landstraße 47
D-60329 Frankfurt am Main

Telefon: +49 (0)700 – 999 333 66
E-Mail: info@sms-call.de
Internet: www.sms-call.de



Über S.M.S. – Schleinig Marketing Service GmbH:

Die Schleinig Marketing Service GmbH, Frankfurt/Main (S.M.S.) ist ein mittelständisches, inhabergeführtes Unternehmen, das seit 15 Jahren im Bereich Dienstleistungen für qualitativ hochwertige Kundenbetreuung und leistungsstarke Prozessunterstützung tätig ist. Als Spezialist für Dienstleistungen im BPO (Business Process Outsourcing) liegt unser Fokus in der Übernahme von standardisierten Geschäftsprozessen bis hin zu mehrstufigen Unternehmensfunktionen als ausgelagerte Dienstleistungseinheit.


Web: http://www.sms-call.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, F. Alexander Kep, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 354 Wörter, 2949 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von S.M.S. - Schleinig Marketing Service GmbH lesen:

S.M.S. - Schleinig Marketing Service GmbH | 10.07.2009

Kundenorientiertes Forderungsmanagement beschert 10% bis 30% Erfolgsquote

Hohe Ausfallquoten von offenen Forderungen - dieses Problem trifft viele Unternehmen, insbesondere im Endkundengeschäft (B2C) ist häufig mit einer „garantierten“ Quote zahlungsunwilliger oder zahlungsunfähiger Kunden zu rechnen. Das Spektrum de...
S.M.S. - Schleinig Marketing Service GmbH | 26.01.2009

Ausblick 2009: Call Center-Markt

Damit bleibt der deutsche Contact Center-Markt trotz schwieriger gesamtwirtschaftlicher Lage auf der Erfolgsspur und sieht sich als Gewinner in der Krise. Aktuell bestimmen drei Faktoren die Entwicklung am Markt: allgemeine Rezessionsangst, ein erheb...