info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Viccon GmbH |

Detaillierte Antiviren-Studie von VICCON

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Erstaunliche Leistungsunterschiede bei 26 untersuchten Produkten


Ettlingen, 7. Oktober 2002: Die VICCON GmbH hat eine übersichtliche und detaillierte Studie aller am Markt verfügbaren Anti-Viren-Produkte erstellt. 26 Produkte von 25 verschiedenen Herstellern wurden auf die wichtigsten Merkmale hin untersucht.

Die VICCON Studie nimmt sowohl namhafte als auch weniger bekannte Antiviren-Produkte genau unter die Lupe und vergleicht deren Leistungsmerkmale. Hauptaugenmerk wurden auf die Scan-Eigenschaften und die dabei erreichte Geschwindigkeit gelegt. Aber auch weitere Merkmale wurden genau untersucht und bewertet. Dazu gehören:

* Erkennungsrate von Viren und Trojanern
* Fähigkeiten der Erkennung von unbekannten Viren anhand generischer Methoden
* Geschwindigkeit beim Scannen von normalen Dateien und komprimierten Archiven
* Qualität der Viren-Entfernung
* Reaktionszeit des Herstellers beim Ausbruch neuer Viren
* Größe der Scan-Bibliotheken des Virenscanners
* Durchschnittlicher Zeitraum zum Update der Scan-Bibliotheken
* Größe der Viren Signaturen
* Durchschnittlicher Zeitraum für den kompletten Update der Viren Signaturen
* Durchschnittliche Wachstumsrate der Viren Signaturen
* Größe des Viren Scanners im Hauptspeicher und auf der Festplatte
* Unterstützte Betriebssysteme und Prozessorarchitekturen

Die Studie klassifiziert die einzelnen Produkte nach ihrer Leistungsfähigkeit in fünf Stufen von sehr gut bis sehr schlecht. Sie liefert die nötigen Entscheidungskriterien, um das geeignete Produkt für einen bestimmten Einsatzbereich (z. B. Mail-Gateway, Client, Server) zu selektieren. Offensichtlich ungeeignete Produkte können somit von Anfang an ausgeschlossen werden. Dies spart Zeit und Geld bei der Produkt-Evaluation und verhindert Fehlinvestitionen.

Die VICCON Studie über 26 Antivirenprodukte ist erhältich unter info@viccon.de. Der Kaufpreis beträgt netto 995 Euro.



Hintergrundinformation:

Die Firma VICCON GmbH, Ettlingen, ist spezialisiert auf Informationsschutz sowie Qualitäts-, Risiko- und Sicherheits-Management in der Informationstechnologie. Die Arbeitsschwerpunkte liegen in Beratung, Coaching, Projektmanagement und Training. Um Fehlern des Managements vorzubeugen, wurde von der VICCON GmbH das VICCON Security Management Framework (VICCON® VSM) entwickelt, das als unternehmensweites Rahmenwerk für den Aufbau von Informationssicherheit helfen soll, die ganzheitliche Sicht des IT-bezogenen Sicherheitsmanagements zu verstehen. Die Module des VICCON ® VSM beinhalten strategische, fachliche, personelle, technische, betriebswirtschaftliche und juristische Aspekte.

Weitere Informationen zu VICCON können über Internet unter der Internetadresse: http://www.viccon.de abgerufen werden.

VICCON GmbH, Nobelstr. 16a, 76275 Ettlingen, Tel. 0 72 43 - 71 97 34



Ihr Ansprechpartner für redaktionelle Rückfragen:

improve
marketing-training-consulting
Dipl. Inform. Klaus Eppele
Heinrich-Weitz-Str. 31
76228 Karlsruhe
Tel: 07 21 / 94 74 621
Fax: 07 21 / 94 74 622
eMail: eppele@improve-mtc.de
URL: http://www.improve-mtc.de


Web: http://www.viccon.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Klaus Eppele, improve, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 317 Wörter, 2827 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Viccon GmbH lesen:

Viccon GmbH | 16.05.2003

t_kit: Die Schutzausrüstung für TK-Anlagen

Nicht autorisierte oder unbekannte Endgeräte, die an Telekommunikations-Anlagen betrieben werden, stellen eine große Gefahrenquelle dar. Modems, ISDN-Karten, aber auch Fernwartungs-, RAS- und Großrechner-Zugänge können von elektronischen Einbrec...
Viccon GmbH | 08.10.2002

IT-Risikoanalyse von VICCON ermittelt Sicherheitsniveau und liefert Kennzahlen für gezielte Risiko-Vermeidungsstrategien

Die Unternehmensführung muss die Sicherheitsrisiken des Unternehmens auf organisatorischer und technischer Ebene kennen und bewerten können. Nur so lassen sich Sicherheitsstrategien optimieren, angepasste Investitionsentscheidungen treffen und die ...