info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
WBS TRAINING AG |

Jobs im Gesundheits- und Sozialwesen krisensicher und zukunftsweisend

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


WBS Stellenmarktanalyse 2009 zeigt aktuelle Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt


Berlin, 15.06.2009 – Die momentane Unsicherheit auf dem Arbeitsmarkt trifft keineswegs auf alle Jobfelder zu, wie die aktuell von der WBS TRAINING AG veröffentlichte Analyse von über 100.000 Stellenanzeigen aufzeigt. Trotz Konjunkturkrise werden im Gesundheits- und Sozialwesen zahlreiche Fachkräfte gesucht. Die Nachfrage im ersten Quartal 2009 ist im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sogar weiter angestiegen. Insbesondere in den Bereichen Pflege und Erziehung fehlen ausgebildete Fachkräfte.

„Für uns als Weiterbildungsanbieter ist die kontinuierliche Beobachtung des Stellenmarktes ein absolutes Muss. Nur so können wir auf höchstem Niveau gewährleisten, dass unsere Qualifizierungsangebote den aktuellen Erfordernissen des Arbeitsmarktes gerecht werden.“, betont Maziar Arsalan, Leiter Marketing & Corporate Communications bei der WBS TRAINING AG. „Auf die wichtigsten Ergebnisse der Stellenmarktanalyse konnte die WBS bereits reagieren. So bauen wir derzeit die Qualifizierungsangebote in den Bereichen Gesundheit, Soziales und Pflege verstärkt aus. Von Basisqualifikationen für Interessierte ohne Abschluss oder Vorkenntnisse über Aufbauschulungen für Berufserfahrene bis hin zur Einführung staatlich anerkannter Abschlüsse bieten wir vielfältige Möglichkeiten. Hiermit wirken wir nicht nur dem Fachkräftemangel im Gesundheits- und Sozialwesen entgegen, sondern eröffnen in erster Linie zahlreichen Menschen neue berufliche Perspektiven und Aufstiegschancen“, berichtet Maziar Arsalan weiter.

Die Anfang Juni veröffentlichte WBS Stellenmarktanalyse 2009 gibt auf rund 50 Seiten Antworten auf viele Fragen:

Welche Qualifikationen sind in der aktuellen Situation besonders gefragt? In welchem Ausmaß beeinflusst die Wirtschaftskrise die Entwicklung der Angebotssituation auf dem Arbeitsmarkt? In welchen Branchen, Berufsgruppen und Regionen werden momentan verstärkt Arbeitskräfte gesucht? Können in der derzeitigen wirtschaftlichen Situation Aussagen über Trends in den einzelnen Branchen getroffen werden? Welche regionalen Unterschiede bestehen?

Zur Methodik: Die WBS Stellenmarktanalyse wird einmal im Jahr herausgegeben. Darin vergleichen die Autoren Stellenangebote aus dem ersten Quartal 2009 mit Angeboten aus dem gleichen Zeitraum im Vorjahr und machen damit die Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt sichtbar. Zur Analyse werden Stellenangebote aus den 40 wichtigsten Printmedien in Deutschland herangezogen. Die Angebote sind nach den geforderten Ausbildungen, der Anzahl der Stellenangebote je Branche und den angebotenen Funktionen im Unternehmen ausgewertet. Weiterhin werden die Stellenangebote für IT-Spezialisten im Detail dargestellt.

Zudem enthält die Stellenmarktanalyse eine Auswertung auf regionaler Ebene sowie eine Übersicht zu den Besonderheiten in den einzelnen Bundesländern. Damit werden regionale Aspekte des Arbeitsmarktes explizit beleuchtet. Auf dieser Grundlage ist ebenfalls eine fundierte Auskunft über Branchentrends in unterschiedlichen Regionen möglich.

Die komplette WBS Stellenmarktanalyse 2009 können Sie hier(http://www.wbstraining.de/unternehmen/media-center/publikationen/) downloaden.

Die WBS TRAINING AG ist seit 30 Jahren im Weiterbildungs- und Trainingsmarkt aktiv. Das deutschlandweite Netz mit Privat- und Firmenkunden wird an 38 Standorten von rund 400 Mitarbeiter/innen betreut. Die Geschäftsbereiche der WBS TRAINING AG setzen sich aus folgenden Einheiten zusammen: Firmenseminare und Beratung, geförderte berufliche Bildung, offene Seminare sowie SAP- und IT-Training. Die WBS steht für ein breites Spektrum an Qualifizierungsmöglichkeiten und -themen. Vom intensiv betreuten Präsenztraining, über maßgeschneiderte Lernmedien bis hin zu Blended Learning mit der eigenen Lernplattform dem „WBS e-Campus“ bietet der Bildungsanbieter eine methodischen Vielfalt, mit der die Teilnehmer/innen ihre Lernziele optimal erreichen. Die WBS TRAINING AG und ihre Angebote sind nach der AZWV (Anerkennungs- und Zulassungsverordnung Weiterbildung) von der DQS (Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Qualitätsmanagementsystemen) zertifiziert und erfüllen somit die Voraussetzungen für die Förderung mit Bildungsgutschein. In diesem Rahmen sind auch Maßnahmen zur Qualifizierung in der Kurzarbeit möglich.

Hier machen Sie sich schlau:
WBS TRAINING AG
Maziar Arsalan
Mariendorfer Damm 3
12099 Berlin
Fon 030 701934-29
Fax 0711 6662335-143
Maziar.Arsalan@wbstraining.de
www.wbstraining.de


Web: http://www.wbstraining.de/unternehmen/media-center/publikationen/?utm_source=PortalderWiortschaft&utm_medium=Stellenmarktanalyse&utm_campaign=PR


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Mirko Peters, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 471 Wörter, 4017 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: WBS TRAINING AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von WBS TRAINING AG lesen:

WBS TRAINING AG | 04.08.2016

Joachim Giese wechselt in den Vorstand der WBS Training AG

Berlin, 4. August 2016 - Joachim Giese rückt in den Vorstand des Weiterbildungsspezialisten WBS Training AG auf - einem der führenden Weiterbildungsanbieter in Deutschland mit über 170 Standorten und 85 Mio. Euro Jahresumsatz. Der 51-jährige stud...
WBS TRAINING AG | 10.06.2016

Weiterbildungsspezialist WBS wächst kontinuierlich weiter

Die WBS Training AG, einer der größten deutschen privaten Weiterbildungsanbieter mit Hauptsitz in Berlin, war auch im abgelaufenen Geschäftsjahr 2015 sehr erfolgreich. So stieg der Umsatz des Weiterbildungsspezialisten um zehn Prozent von 74,3 Mil...
WBS Training AG | 01.10.2013

Seniorenberater/-innen machen Karriere im Pflegebereich

Eine praxisnahe Weiterbildung der WBS Training AG als Seniorenberater/-in im Pflegebereich bietet Interessierten eine neue Chance zum Berufseinstieg. Die bundesweit geförderte Weiterbildung in Vollzeit startet am 11. Oktober 2013 und dauert circa vi...