info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Silicon Graphics GmbH |

SGI schließt 3. Geschäftsquartal mit wachsendem Umsatz und verbesserter Ertragslage ab

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Trotz weltwirtschaftlicher Unsicherheit: Konsequentes Verfolgen des Betriebsmodells soll SGI planmäßig zur Profitabilität führen


München, 20. April 2001 – SGI hat die Zahlen für sein drittes Geschäftsquartal Q3 (zum 31.03.2001) bekannt gegeben und berichtet für den Zeitraum Umsätze in Höhe von 510 Mio $. Das ist gegenüber den 487 Mio $ des vorhergehenden Quartals (zum 31.12.2000) ein Zuwachs von 5%. Als Quartalsergebnis weist das Unternehmen im operativen Bereich einen Nettoverlust von 47 Mio $ aus (wobei besondere Belastungen nicht berücksichtigt sind). Im Quartal zuvor betrug der Nettoverlust noch 93 Mio $.

Als Gesamtergebnis berichtet SGI einen Nettoverlust von 141 Mio $, was unter anderem auf einen nicht Cash-wirksamen Abschreibungsposten in Höhe von 83 Mio $ für ein Venture-Investment zurückzuführen ist.

Mit den aktuellen Zahlen kann das Unternehmen im dritten Quartal in Folge ein Umsatzwachstum und eine Verbesserung beim Betriebsergebnis vorlegen.

Bob Bishop, Chairman und CEO: "Es ist SGIs Anspruch, dem technisch und kreativ orientierten Anwender in Sachen High-Performance Computing und Visualisierung die weltweit führenden Lösungen zu bieten. Damit stoßen wir auf wachsende Resonanz. Doch die unsichere wirtschaftliche Situation zeigt erhebliche Auswirkungen und dämpft die Bereitschaft des Kunden, in Technologie zu investieren."

Verstärkte Restrukturierung - Geringere Personalkosten

"Vorauszusagen, wie bedeutend und anhaltend die ökonomisch unsichere Stimmung sein wird, fällt schwer. Schon im Vorfeld jedoch haben wir eine Reihe angemessener Maßnahmen auf den Weg gebracht, und jetzt ergreifen wir vorsichtshalber weitere Schritte", erklärt Bishop. "Dabei orientieren wir uns nach wie vor an einem Betriebsmodell, das uns bei gleichbleibendem Umsatzniveau zurück zum Break-Even führt, sobald wir ins nächste Geschäftsjahr gehen."
(SGIs Geschäftsjahr endet am 30.6.2001).

Um das Betriebsmodell durchzusetzen, beabsichtigt das Unternehmen, das Personal im Laufe des nächsten Quartals um rund 1,000 Vollstellen, Teilzeitkräfte und Freie Mitarbeiter abzubauen. Das sind etwa 15% des weltweiten Personalbestandes. Mit dieser Maßnahme werden Restrukturierungskosten in Höhe von 60 - 80 Mio $ verbunden sein. Unter dem Strich aber erwartet sich SGI hierdurch Einsparungen von 20% der Betriebskosten.

Der Auftragsbestand erreichte am 31.03.2001 ein Volumen von
276 Mio $.

Cash, Cash-Äquivalente und geldwerte Investments beliefen sich zum 31.03.2001 auf 218 Mio $ (268 Mio $ zum 31.12.2000).

Details/ Weitere Information
Nach mitteleuropäischer Zeit um 14:30 Uhr veranstaltete SGI zur Erörterung von Details eine Telefon- und WebCast-Pressekonferenz. Die Konferenz wurde auf Audio mitgeschnitten, das ab 17:30 Uhr weltweit abrufbar ist (Zugangs-#: 001-888-203-1112 (Passcode: 640377)). Ein Zugang zu den Infos der Konferenz ist auch über die Website www.sgi.com/company_info/investors möglich, wo neben den Audio-Tracks auch die archivierte Webcast-Session zur Verfügung steht.


Weitere Informationen: Marion Moia Tel 089-46108-240, Fax 089-46108-281
Stefan Ehgartner, Harvard PR: Tel 089-532957-0, Fax 089-532957-888

Silicon Graphics Inc., Mountain View/Kalifornien, www.sgi.com, stellt als marktführender Anbieter im Bereich Technical Computing die weltweit leistungsfähigsten Server, Supercomputer und Visual Workstations zur Verfügung. Mit Hilfe seines weiten Lösungsspektrums für High-Performance Computing und Visual Computing sind Kunden in den Schlüsselmärkten Fertigung, Forschung und Lehre, Wissenschaft, Telekommunikation und Medien in der Lage, neue Einsichten zu gewinnen und die herausforderndsten Aufgaben zu lösen.


Web: http://www.sgi.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marcella Schwalb, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 400 Wörter, 3129 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Silicon Graphics GmbH lesen:

Silicon Graphics GmbH | 18.09.2001

Niederländischer Broadcaster NOS hostet mit Servern ´SGI Origin 200´ täglich 25 Mio Hits

Dabei wurde der Großteil dieser 25 Mio Zugriffe, nämlich 18.5 Mio Hits, von nur einem einzigen der Origin-Systeme gehandelt, das Spitzenlasten von minütlich bis zu 60,000 Hits verarbeitete. Der Origin-Server, der beim NOS zur Distribution von Real...
Silicon Graphics GmbH | 18.09.2001

Mental images legt sich für Softwareentwicklung neuen Server ´SGI Origin 3400´ zu

Die Produkte von mental images werden hauptsächlich eingesetzt von führenden Visual-Effects-Häusern und Digital-Film-Studios, Spieleentwicklern und Unternehmen aus der Automobil- und Luft-&-Raumfahrt-Industrie. Mental ray 3.0, die neueste Version ...
Silicon Graphics GmbH | 18.09.2001

Salsamedia kauft fünf Medienserver von SGI

Während der Installations- und Test-Phase bei TV2 hat SGI eng mit Salsamedia zusammengearbeitet, und die “Go”-Entscheidung war jetzt unmittelbar im Vorfeld der IBC gefallen. Kosten-Alternative für die gesamte Prozesskette Auf Basis des SGI...