info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dr. Stephan Eisel MdB |

Stephan-Eisel: Bonner Internet-Projekt für ältere Menschen erhält vom Bund 1,5 Mio Euro

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Mit über 1,5 Mio Euro fördert der Bund ein Bonner Forschungsprojekt zur Entwicklung internet-basierter Dienste für ältere Menschen. Das teilte der Bonner Bundestagsabgeordnete Stephan Eisel nach Gesprächen mit dem Bundesforschungsministerium mit: "Bonner Software-Firmen, die Universität und Wohlfahrtsverbände haben sich zu einem Forschungsverbund zusammengeschlossen. Als eines von bundesweit 17 Projekten werden die Bonner mit dem zweithöchsten Einzelzuschuss gefördert. Das belegt einmal mehr die Attraktivität des Forschungsstandortes Bonn."

Im Rahmen der Fördermaßnahme "Altersgerechte Assitenzsysteme" fördert der Bund Verbundprojekte, die älteren Menschen möglichst lange ein selbstbestimmtes Leben zu Hause ermöglichen sollen. Wie Eisel mitteilte, soll das Bonner Projekt „WebDA" Senioren in der Region dabei helfen, auch bei schwindendem Erinnerungsvermögen so lange wie möglich selbstständig zu bleiben: "Das ist eine außerordentlich spannende und angesichts der älter werdenden Gesellschaft sehr zukunftsträchtige Aufgabe. Gerade im Blick auf das nationale Demenzforschungszentrum, das nach Bonn kommt, entwickelt sich hier bei uns ein wichtiger Forschungsverbund von nationaler und internationaler Bedeutung."

Unter anderem wird ein neuartiges System zum Auffinden verlorener Gegenstände entwickelt, das altersgerecht einen möglichst geringen Einsatz technischer Geräte vorsieht. Dafür soll sowohl das Internet als auch moderne Sensor- und Antennentechnik genutzt werden. Insgesamt hat das Bonner Projekt ein Volumen von ca 3,7 Mio Euro, von denen der Bund ca. die Hälfte finanziert. Beteiligt sind vier Firmen, der Bonner Caritas-Verband und der Malteser-Hilfsdienst, das Institut für Informatik und die Gedächtnisambulanz der Universität sowie das Fraunhofer-Institut in St. Augustin. Das Projekt läuft bis 2012.

Web: http://www.stephan-eisel.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stephan Eisel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 231 Wörter, 1866 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dr. Stephan Eisel MdB lesen:

Dr. Stephan Eisel MdB | 27.07.2009

Bonns Bundestagsabgeordneter für Entwicklung und Frieden

Stephan Eisel, für Bonn im Bundestag, wird von Jürgen Rüttgers in das Kuratorium der Stiftung „Entwicklung und Frieden“ berufen. Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Jürgen Rüttgers hat den Bonner Bundestagsabgeordneten Stephan Ei...
Dr. Stephan Eisel MdB | 26.06.2009

Stephan Eisel stimmt gegen „Abwrackprämie“

Bonn: Wie der Bonner CDU-Bundestagsabgeordnete Stephan Eisel mitteilte, hat er am 28. Mai bei der namentlichen Abstimmung im Unterschied zur Mehrheit der Koalitionsfraktionen gegen die Verlängerung der sog. „Abwrackprämie“ gestimmt: „Ich halte e...
Dr. Stephan Eisel MdB | 18.06.2009

Stephan Eisel bei deutsch-polnischem Parlamentstreffen

Der Bonner Bundestagsabgeordnete Stephan Eisel hat auf Einladung von Bundestagspräsident Norbert Lammert und des Präsidenten des polnischen Parlaments, Sejmmarschall Bronisław Komorowski, an dem zweitägigen Treffen der beiden Parlamentspräsi...