info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Right Vision |

Right Vision erhält weitere 17,5 Millionen Euro von Investoren

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Dritte Finanzierungsrunde abgeschlossen


München, 20. April 2001 – Right Vision, Anbieter von innovativen, leistungsfähigen Internet Appliances, erhält eine Kapitalaufstockung weiterer 17,5 Millionen Euro von international renommierten Investoren.

Seit seiner Gründung im Oktober 1999 hat das Unternehmen erfolgreich nahezu 30 Millionen Euro Venture Capital erhalten. Die dritte Finanzierungsrunde unterstützt Right Vision beim Ausbau der europäischen Führungsposition im Markt der Internet Server Appliances.
Im Rahmen des Fundraising schließen sich Partech International, Innovacom und das Kreditinstitut MM Pictet & Cie den bereits investierenden Kapitalgebern CIC Finance, Compagnie Financière Edmond de Rothschild, FD5 und Turenne Capital Partenaires an.

Jean-Claude Carles, Vorstandsvorsitzender von Right Vision kommentiert: Unsere Zusammenarbeit mit international renommierten Kapitalgebern konsolidiert unsere aktuelle Position und erlaubt uns die Fortsetzung der kommerziellen und strategischen Entwicklung auf europäischem Niveau. Wir werden folglich unser Distributionsnetz in Europa sowie unsere Vertriebspartnerschaften mit großen Telcos ausbauen, um alle Unternehmen mit einer einfachen Internet-Lösung zu versorgen.

Alexandre Krivine, Vorstand von Right Vision führt weiter aus: Wir haben uns hohe aber realistische Ziele gesteckt. Die Entwicklung unserer Produkte ist ebenso wie unser neues Produktportfolio und die technologische Kooperation mit namhaften europäischen Softwareanbietern Garant unserer Expansion.


Right Vision

Right Vision ist ein führendes europäisches Unternehmen im Bereich Internet Appliances mit Hauptsitz bei Sophia Antipolis, Frankreich. Das Unternehmen stellt mit der Produktreihe Eye Box Komplettlösungen für eine Vielzahl von Internet-Anwendungen zur Verfügung. Right Vision wurde im Oktober 1999 von Jean-Claude Carles und Alexandre Krivine gegründet. Die Eye Box beinhaltet alle notwendigen Funktionen, um das Internet sicher und umfangreich nutzen zu können: Unter anderem Routing, Web Hosting, Email-Server, VPN, FTP, DNS-Server, Backup und Firewall-Management. Die Eye Box ist vorkonfiguriert, leicht installierbar, sicher, zuverlässig, anwenderfreundlich und läuft auf einem Linux-Betriebssystem. Right Vision ist ein Pionier auf dem Markt der Internet Appliances. Die Entwicklung der Produkte erfolgt bei Sophia Antipolis, dem französischen Silicon Valley. Es existieren Büros in Paris, London und München. Zurzeit sind bei Right Vision rund 100 Mitarbeiter beschäftigt.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stefanie Weckerle, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 307 Wörter, 2528 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Right Vision lesen:

Right Vision | 18.12.2001

Right Vision kündigt die Version 2.0 der Eye-box PRO an

Eye-box PRO 2.0 Die Eye-box PRO ist ein dedizierter Server mit integriertem Softwarepaket, das für Vereinfachung des Website-Hostings im Dedicated oder Shared Modus konzipiert ist. Die neuen Version bietet erweiterte Hosting-Kapazitäten, einen opt...
Right Vision | 28.11.2001

alphaNetCom vertreibt Eye-box MAX und Eye-box ONE von Right Vision

Eye-box MAX Die Eye-box MAX ist für kleine Unternehmen mit bis zu 20 PC-Arbeitsplätzen, die alle Möglichkeiten des professionellen Umgangs mit dem Internet frei nutzen wollen: Internet-Zugang, Email, Workgroup- und Datenmanagement. Die leicht zu ...
Right Vision | 18.09.2001

Right Vision mit der Deutschen Telekom auf der Systems 2001: TLK vertreibt Eye-box MAX für Kleinstunternehmen und Small Offices/Home Offices

München, 18. September 2001. Right Vision, Anbieter von innovativen, leistungsfähigen Internet Server Appliances, wird auf der diesjährigen Systems (15. bis 19. Oktober 2001, Halle B4, Stand 459/560) auf dem Stand von TLK zusammen mit dem indirekt...