info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Felten Group |

Effizienter produzieren mit neuer Lösungsstrategie von FELTEN

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


„PILOT [Suite]“ verfolgt durch das Production Intelligence-Framework einen ganzheitlichen und prozessorientierten Ansatz


(Serrig, 22.06.2009) Die FELTEN Group hat mit „PILOT [Suite]“ eine neue und bislang einzigartige Lösungsstrategie zur Optimierung der Prozesse im Produktionsmanagement entwickelt. Sie löst die bisherige Produktfamilie PM SCADA® ab. Das besondere Kennzeichen von „PILOT“ besteht in der Ausrichtung auf Production Intelligence (PI). Dafür wurden die Produkte „PILOT [MES]“ (Manufacturing Execution System) „PILOT [BDE]“ (Betriebs- und Prozessdatenerfassung) und „PILOT [WDS]“ (Wiege- und Dosiersystem) mit ihren jeweiligen Funktionsmodulen auf die Anforderungen von Production Intelligence zugeschnitten. Durch ihre Integration in ein Framework, zu dem noch spezielle PI-Instrumente gehören, wurde eine innovative Plattform zur intelligenten Gestaltung des Produktionsmanagements geschaffen.

Der ganzheitliche Ansatz von Production Intelligence unterscheidet sich deutlich von den klassischen Konzepten auf Basis von MES-Produkten, da sie letztlich eine sehr isolierte Betrachtung der Planungs- und Steuerungsprozesse aufweisen. Als Konsequenz zeigen die herkömmlichen Modelle deutliche Beschränkungen, die Produktivitätspotenziale optimal auszuschöpfen.

PI bricht diese bislang isolierte Sichtweise auf und ebnet den Weg zu einer tatsächlichen Integration der Business- und Produktionsprozesse, die durchgängig über Kennzahlen gesteuert werden. Dadurch lassen sich die Leistungspotenziale wesentlich gezielter und umfassender ausschöpfen. Gleichzeitig sorgen technologische Innovationen der PILOT-Produkte dafür, dass die Unternehmen ihre Workflows nach individuellem Bedarf flexibel gestalten und sie jederzeit minutenschnell ändern können. Dadurch lässt sich für jeden Prozess ein optimales Verhältnis von Automatisierung und Flexibilität erreichen.

„Die herkömmlichen Methoden für das Produktionsmanagement haben trotz ihrer Integration in die ERP- und andere Infrastruktursysteme immer mit einem sehr eingegrenzten Fokus gearbeitet“, problematisiert Werner Felten. Der Geschäftsführer des gleichnamigen Softwarehauses sieht darin eine erhebliche Beschränkung bei der Ausschöpfung der Möglichkeiten zur Produktivitätssteigerung.

„Die Prozesse sind das eigentliche Kapital im Produktionsmanagement, da sie nicht nur über das Verhältnis von Qualität und Menge im Output sondern ebenso den Wirtschaftlichkeitsgrad bestimmen.“ Bisher sei den Prozessen durch einen zu starken technischen Fokus zu wenig Aufmerksamkeit beigemessen worden. „Die passenden Softwarelösungen sind wichtig, aber sie müssen eine Prozessorientierung aufweisen“, begründet Felten die Neuausrichtung und namentliche Änderung der eigenen Lösungen. „Die PILOT [Suite] in Verbindung mit dem PI-Framework erfüllt damit als erste Produktstrategie für das Produktionsmanagement vollständig die ganzheitlichen Anforderungen von Production Intelligence, damit sind wir dem Markt einen deutlichen Schritt voraus.“

Für die bestehenden Kunden mit den bisherigen PM SCADA-Produkten im Einsatz hat FELTEN ein Migrationskonzept für die Ausrichtung auf das PI-Framework und die PILOT-Lösungen entwickelt. Es ist so angelegt, dass die Umstellungen in individuell gestaltbaren Schritten realisiert werden können und ein vollständiger Schutz der bisherigen Investitionen gewährleistet ist.

Über FELTEN Group:
Die FELTEN Group ist ein international tätiges Software- und Beratungsunternehmen, das Lösungen zur Prozessoptimierung für alle Produktionsbereiche und nach internationalen Qualitätsnormen der GMP und FDA (21CFR Part 11) entwickelt. Zu den Kunden gehören Beiersdorf, Boehringer Ingelheim, Symrise, Sensient, Texas Instruments usw. FELTEN verfolgt als erster Anbieter den ganzheitlichen und prozessorientierten Production Intelligence-Ansatz. Das Unternehmen ist außer im deutschsprachigen europäischen Raum auch in Großbritannien und Frankreich präsent.

meetBIZ & Denkfabrik GmbH
Wilfried Heinrich
Pastoratstr. 6
50354 Hürth
Tel. 022 33 / 61 17 - 72
Fax 022 33 / 61 17 - 71
heinrich.denkfabrik@meetbiz.de
www.agentur-denkfabrik.de

Web: http://www.felten-group.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Bernhard Dühr , verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 480 Wörter, 4100 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Felten Group


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Felten Group lesen:

FELTEN Group | 22.09.2016

Atos und Felten entwickeln Data Analytics Use Cases für Produktionsbetriebe

(Serrig, 22.09.16) Das Software- und Beratungsunternehmen Felten Group und Atos, ein international führender Anbieter digitaler Services, haben eine umfassende Zusammenarbeit in den Bereichen Data Analytics für Manufacturing Execution Systems (MES)...
FELTEN Group | 28.06.2016

Strategische Roadmap zur Digitalisierung der Produktion

(Serrig, 28.06.2016) Zwar erfasst der aktuelle Digitalisierungstrend zunehmend alle Bereiche der Wirtschaft, doch in den Produktionsunternehmen besteht vielfach noch eine große Unsicherheit, wie sie diesen Wandel risikofrei gestalten können. Das Co...
FELTEN Group | 07.06.2016

Licht in die Digitalisierung der Produktion bringen

(Serrig, 07.06.16) Der digitale Wandel macht auch vor der Produktion nicht Halt und hat mit Industrie 4.0 auch bereits eine konkrete Zielrichtung. Diese Perspektive verspricht neue Chancen zur Steigerung der Wirtschaftlichkeit, Agilität, Qualität u...