info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Netegrity |

Netegrity präsentiert weiterentwickelte Sicherheits-Plattform

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Zugriffskontrolle, Benutzerverwaltung und Portal-Services werden über eine zentrale Administrationskonsole organisiert


Neu-Isenburg, 9. Oktober 2002 – Netegrity stellt seine neue Plattform mit integrierten Softwarelösungen für die Zugangskontrolle (Access Management), die Benutzerverwal-tung (Identity Management) sowie verschiedene Portal-Services vor. Durch den hohen Integrationsgrad der einzelnen Softwarekomponenten stehen Unternehmenskunden alle für die sichere Verwaltung relevanten Funktionen auf einer einzigen Plattform zur Verfü-gung. Die Vorzüge dieser Strategie liegen auf der Hand: Mit der Netegrity-Plattform erhal-ten die Benutzer eines Portals web-basierten und personalisierten Zugriff auf alle für sie relevanten Inhalte und Web Services. IT-Verantwortliche können Benutzerrechte zentral verwalten sowie den Zugang zu allen an ein Portal angebundenen Applikationen von ei-ner einzigen Verwaltungskonsole (Management Dashboard) aus organisieren. Außerdem wird eine aufwändige Integration der Produkte unterschiedlicher Hersteller mit der Netegrity-Plattform überflüssig. Dies bringt spürbare Kostensenkungen und vereinfacht die Administration.

Die Netegrity-Plattform basiert auf der im März dieses Jahres vorgestellten Plattform für Secure Relationship Management (SRM) und erweitert deren Funktionalität um zwei neue Softwarelö-sungen: IdentityMinder für das Identity Management sowie TransactionMinder für die sichere Verwaltung von Web Services.

Die Netegrity-Plattform besteht im einzelnen aus folgenden Komponenten:

 Zugangskontrolle und Web Services – SiteMinder, die Schlüsselapplikation von Netegrity, bietet Funktionen für Authentifizierung, Autorisierung sowie das Auditing bei web-basierten Anwendungen. Mit TransactionMinder können Unternehmen jetzt unter Verwendung von SAML-Tickets (Security Assertions Markup Language) XML-Dokumente absichern, die im Rahmen von Online-Transaktionen verwendet werden.
 Identity Management – Diesen Bereich deckt Netegrity mit IdentityMinder ab, einer Lösung für User-Management und Rollenverwaltung. Zum Leistungsumfang der Applikation gehö-ren Features für die Selbstregistrierung, Passwort-Services sowie die Definition von damit verbundenen Workflows.
 Portal-Services – Netegrity PortalMinder, eine Weiterentwicklung des früheren Netegrity Interaction Server, bietet Funktionen für die Entwicklung und Implementierung von Portalen, die Präsentation von Inhalten, Knowledge Management, Kollaboration, Integration sowie die rollenbasierte Personalisierung in Unternehmen.
 Gemeinsame Plattform-Dienste – Die Netegrity-Plattform umfasst gemeinsame Workflow-, Rollen-, Task- und Delegations-Modelle, die von sämtlichen in die Plattform integrierten Softwarelösungen verwendet werden können. Durch die Nutzung von gemeinsamen Diensten erübrigt sich die redundante Entwicklung und Wartung solcher Komponenten, was die damit verbundenen Kosten erheblich reduziert.

Web Services – Durch die Integration von TransactionMinder und PortalMinder in die
Netegrity-Plattform stehen zahlreiche innovative Features für die Sicherung und den Einsatz von Web Services zur Verfügung.

Federation (Session Management) – Die Netegrity-Plattform stellt ein offenes Framework für alle relevanten Sicherheitsmaßnahmen bereit. Sie unterstützt alle gängigen User Identity-Standards wie beispielsweise die Spezifikationen von Liberty Alliance und .Net Passport, Kerb-eros sowie SAML-Tickets. In der Funktion eines Vermittlers tauscht sie die Session Manage-ment-Informationen unterschiedlicher Systeme aus.

Vorteile für den Kunden
Mit dieser erweiterten Plattform verfolgt Netegrity einen neuen Ansatz bei der Verwaltung gro-ßer Anwendungs-Umgebungen: Da die Netegrity-Plattform eine Vielzahl von Applikationen in-tegriert, reduziert sich die Zeit für die Wartung und die Integration redundanter Technologien erheblich. Darüber hinaus sprechen zahlreiche weitere Argumente für den Einsatz dieser Soft-wareplattform:

 Hoher Integrationsgrad – die Plattform ist vollständig integriert und liefert so alle für die sichere Verwaltung von Unternehmensanwendungen relevanten Funktionen. Auf diese Weise werden Ressourcen frei, die ansonsten in die Harmonisierung heterogener Applikati-onen investiert werden müssten. Die sichere Verwaltung sämtlicher zur Verfügung stehen-der Services wird dabei über eine zentrale Konsole, das sogenannte Management Dashbo-ard, abgewickelt. Die Kosten für Administration und Wartung lassen sich auf diese Weise deutlich verringern. Gleichzeitig erhöht sich das Service-Niveau für die Benutzer.

 Offenheit – die Plattform ist für den Einsatz selbst in stark heterogenen IT-Umgebungen konzipiert. Sie läuft unter verschiedenen Betriebssystemen, Verzeichnissen und Datenban-ken und nutzt bestehende IT-Investitionen optimal aus.
 Erweiterbarkeit – dank offener APIs lässt sich die Plattform ganz auf individuelle Kunden-bedürfnisse abstimmen und entsprechend der besonderen Anforderungen der jeweiligen Unternehmensumgebung erweitern.
 Interoperabilität – jede Komponente der Netegrity-Plattform kann wahlweise auch zusam-men mit den Technologien anderer Hersteller betrieben werden. Die Plattform unterstützt alle gängigen Industriestandards wie z.B. SAML sowie verschiedene Java Community Standards für Portlets. Falls keine Standards verfügbar sind, stellt die Plattform APIs bereit.

Die Netegrity-Plattform bietet Kunden, Partnern und Mitarbeitern einen sicheren, web-basierten Zutritt zu einem Unternehmen. Eine einheitliche Benutzeroberfläche, konsistentes Design und Single Sign-On-Funktionalität sorgen für ein hohes Maß an Benutzerfreundlichkeit. Ebenfalls enthaltene Self-Service-Funktionen erlauben die selbstständige Verwaltung des jeweiligen An-wenderprofils. IT-Administratoren haben auf einen Blick alle für sie relevanten Daten eines be-stimmten Anwenders zur Hand und können bestehende Kundenbeziehungen so optimieren.

Da Netegrity sämtliche Komponenten der Plattform als eigenständige Softwareprodukte im Portfolio führt, können Unternehmen je nach Bedarf und spezifischen Anforderungen, entweder die komplette Netegrity-Plattform oder nur bestimmte Software-Module erwerben.
Über Netegrity
Netegrity bietet eine integrierte Plattform mit Softwarelösungen für die Zugangskontrolle (Access Manage-ment), die Erstellung und Verwaltung von Benutzerprofilen (Identity Management) und verschiedene Portal-Services. Alle für die sichere Verwaltung von E-Business-Anwendungen relevanten Funktionen stehen so in einem einzigen Produkt zur Verfügung. Die Vorzüge dieser Strategie liegen auf der Hand: Benutzer eines Portals erhalten web-basierten und personalisierten Zugriff auf alle für sie relevanten Inhalte und Web-Services. IT-Verantwortliche können Benutzerrechte zentral verwalten sowie den Zugang zu allen an ein Portal angebundenen Applikationen von einer einzigen Verwaltungskonsole (Management Dashboard) aus organisieren. Unternehmen profitieren von einem höheren Maß an Sicherheit und Kontrolle bei gleichzeitig deutlich niedrigeren Kosten für Wartung und Administration.
Anders als alternative Ansätze eignet sich die Netegrity-Lösung für den Einsatz in großen und heterogenen IT-Umgebungen. Zusammen mit seinem umfangreichen Partner-Netzwerk verwaltet Netegrity die
E-Business-Lösungen von mehr als 625 Kunden weltweit, darunter Unternehmen wie Alte Leipziger,
American Express, Axa, Bayer, BNP Paribas, British Telecom, Commerce One, Credit Suisse First Boston, Decathlon, E*Trade, France Télécom, General Electric, Kone, Motorola, Telecom Italia Lab, T-Info, Visa und Volvo. Der internationale Hauptsitz von Netegrity ist in Waltham, Massachusetts, USA. Darüber hinaus hat das Unternehmen zahlreiche Niederlassungen in Europa und Asien. Weitere Informationen finden Sie unter www.netegrity.com.

Weitere Informationen erhalten Sie von:

Herald Communications
Robert Belle / Christine Wildgruber
Mittererstraße 3
80336 München
Tel.: 089 - 230 31 627
Fax: 089 - 230 31 631
Email: rbelle@heraldcommunications.com
Internet: www.heraldcommunications.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Robert Belle, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 799 Wörter, 7097 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Netegrity lesen:

Netegrity | 02.11.2004

Access Management im Praxistest: SiteMinder von Netegrity auf bis zu 100 Millionen Anwender skalierbar

Access Management-Lösungen bilden einen wesentlichen Grundbestandteil umfassender IT-Sicherheits-Infrastrukturen. Ziel der über einen Zeitraum von drei Monaten durchgeführten Testreihe war es, Unternehmen Empfehlungen für die optimale Auslegung u...
Netegrity | 04.10.2004

Neue Version von Netegrity TransactionMinder unterstützt WS-Security 1.0

München, 4. Oktober 2004 - Netegrity, Hersteller von Softwarelösungen für Identity und Access Management, bietet Unternehmen mit der neuen Version 6.0 von TransactionMinder erweiterte Funktionen für die Zugriffskontrolle bei Web Services. D...
Netegrity | 09.08.2004

British Telecom entscheidet sich für Identity und Access Management-Lösungen von Netegrity

München, 9. August 2004 – British Telecom BT, ein weltweit führender Anbieter von Telekommunikationsdienstleistungen, setzt unternehmensweit auf Identity und Access Management-Lösungen von Netegrity. Auf Grundlage der Softwareprodukte SiteMinder,...