info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Bayard Media |

Leben & erziehen: Eltern wollen keine Fernseh-Babys

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Umfrage: 84 Prozent der Eltern würden ihr Baby nicht für die RTL-Serie "Erwachsen auf Probe" hergeben / Kleine Kinder gehören zu den Eltern, nicht ins Fernsehen

Eltern wollen keine "Fernseh-Babys": Wenn es nach den Eltern geht, sollen Babys nicht für Doku-Soaps, wie die RTL-Serie "Erwachsen auf Probe", hergegeben werden. Da ist sich die große Mehrzahl einig. 84 Prozent der Mamas und Papas würden das eigene Kind "auf keinen Fall" für die RTL-Serie zur Verfügung stellen, in der Teenager-Paare sich für einige Tage um fremde Babys kümmern. Das ergab jetzt eine aktuelle Online-Umfrage des Elternmagazins Leben & erziehen zum Thema "Würdet Ihr euer Kind für die RTL-Serie 'Erwachsen auf Probe' zur Verfügung stellen?".

Nur eine absolute Minderheit von drei Prozent der Eltern würden sich darauf einlassen - unter der Voraussetzung, dass "die Babys während der Dreharbeiten gut betreut" werden. Die anderen ließen sich unter bestimmten Bedingungen dazu bewegen. So sagen sieben Prozent "ja, aber nur wenn ich mein Baby jederzeit zurückholen könnte." Sechs Prozent antworteten: "Nur wenn ich immer in seiner Nähe bleiben könnte."

Kinder gehören zu den Eltern, nicht ins Fernsehen: 60 Fachverbände in Deutschland, die sich für Kinder und Familie einsetzen, haben in einer gemeinsamen Erklärung den Fernsehsender RTL aufgefordert, die Serie zu stoppen. Eine Forderung, die auch Martina Kaiser, Chefredakteurin der Zeitschrift Leben & erziehen, unterstützt: "Babys darf man nicht wie Gegenstände ausleihen und in fremde Hände geben. Gerade in ihrem ersten Lebensjahr brauchen Kinder die enge Bindung zu ihren Eltern. Diese Beziehung darf nicht für hohe Einschaltquoten aufs Spiel gesetzt werden."

An der Umfrage in der Eltern-Community www.leben-und-erziehen.de haben sich im Juni 2009 1.100 junge Mütter und Väter beteiligt. Die Elternzeitschrift Leben & erziehen erscheint in der Bayard Media GmbH & Co. KG in Augsburg.


Die Umfrageergebnisse im Detail:
Würdet ihr euer Kind für die RTL-Serie "Erwachsen auf Probe" zur Verfügung stellen?
84 %: Nein, auf keinen Fall
7 %: Nur wenn ich es jederzeit zurückholen könnte
6 %: Nur wenn ich immer in seiner Nähe bleiben könnte
3 %: Ja, die Kinder werden dort gut betreut



Bayard Media
Nicole Brunner
Steinerne Furt 67
86167
Augsburg
nicole.brunner@weltbild.com
0821/7004-5557
http://www.bayard-media.de


Web: http://www.bayard-media.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nicole Brunner, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 314 Wörter, 2254 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Bayard Media lesen:

Bayard Media | 17.06.2009

Leben & erziehen-Umfrage: Strafe muss sein, oder nicht?

Kinder ohne Gute-Nacht-Kuss ins Bett schicken, wenn sie mit dem Essen spielen? Fernsehverbot, wenn die Kleinen nicht hören wollen, und eine Strafpredigt, wenn das Kinderzimmer nicht aufgeräumt ist? 86 Prozent der Eltern geben zu, dass sie bei der E...