info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
squeaker.net GmbH |

Großkanzlei: Erfolgreich einsteigen auch in Krisenzeiten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Das neue Insider-Dossier „Karriere in der Großkanzlei – Bewerbung, Einstieg und Aufstieg“ von squeaker.net bereitet Studenten, Absolventen und Referendare auf die Arbeit in einer Großkanzlei vor

Die Hiobsbotschaften aus der Wirtschaft reißen nicht ab: Subprime-Krise, drohender Konjunktureinbruch in den USA, Crash an den weltweiten Börsen und Firmenpleiten. Davon bleiben auch die Großkanzleien nicht verschont. Auch wenn Anwälte nach wie vor gebraucht werden, haben einige namhafte Großkanzleien in Deutschland aufgrund der Krise bereits Stellen abgebaut, Neueinstellungen reduziert oder zumindest die Einstellungskriterien verschärft. Selbst für hervorragende Bewerber wird es immer schwieriger, in einer der führenden Großkanzleien einzusteigen und dort langfristig Fuß zu fassen.

Das Insider-Dossier von squeaker.net ist in dieser Situation ein wertvoller Ratgeber. Die hilfreichen Hinweise für Bewerbung, Bewerbungsgespräch und Karriereplanung basieren auf Insider-Tipps von erfahrenen Partnern und Anwälten der führenden Großkanzleien in Deutschland. Des Weiteren beschreibt das Buch die wichtigsten dos and don’ts im Arbeitsalltag einer Großkanzlei. Im Mittelpunkt des Dossiers steht der Insider-Blick in die einzelnen Fachbereiche und die tägliche Beratungstätigkeit. Versierte Praktiker vermitteln anhand anschaulicher Fallbeispiele eine genaue Vorstellung davon, wie Rechtsberatung in der Großkanzlei aus Sicht des Berufseinsteigers, Referendars oder Praktikanten abläuft. Schließlich informiert das Insider-Dossier umfassend über die wichtigsten Großkanzleien auf dem deutschsprachigen Markt, wie Clifford Chance, Freshfields Bruckhaus Deringer, Gleiss Lutz, Hengeler Mueller, Linklaters oder Shearman & Sterling, deren Kultur, Standorte und innere Struktur. Das gibt dem Leser die wichtigsten Entscheidungskriterien für die Wahl der richtigen Kanzlei an die Hand.

Das Insider-Dossier ist auf dem Publikationsmarkt einzigartig. „Es gibt kein weiteres Buch, das sich mit dem Thema Großkanzlei so umfassend beschäftigt und dem Leser komprimiert die wesentlichen Informationen vermittelt“, sagt Stefan Menden, Herausgeber der Insider-Dossier-Reihe. Einige Medien, insbesondere Zeitschriften und Internetportale, enthalten zwar immer wieder wertvolle Einzelinformationen über den Großkanzleimarkt – einen umfassenden Überblick bieten sie gleichwohl nicht. Wer sich als Absolvent, Referendar oder Student für den Einstieg in eine Großkanzlei interessiert, hat daher nun erstmals die Möglichkeit, sich mithilfe einer einzigen Quelle umfassend zu informieren und vorzubereiten.

Das Insider-Dossier ist in Buchform im squeaker.net-Shop (www.squeaker.net/insider) sowie im gut sortierten Buchhandel erhältlich (€ 24,90; ISBN 978-3-940345-066).


Web: http://www.squeaker.net/insider


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jennifer Wroblewsky, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 312 Wörter, 2600 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: squeaker.net GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von squeaker.net GmbH lesen:

squeaker.net GmbH | 08.10.2013

Sind Mathematiker/innen anders? Arbeitgeberwahl bei Mathematikern: Aufstiegschancen, Betriebsklima, eigenverantwortliches Arbeiten und Weiterbildung als Bewerbungstreiber

An der Mitte 2013 durchgeführten Online-Umfrage nahmen über 200 Studierende und Absolventen der Mathematik teil. Bei einer Gesamtzahl von rund 50.000 Mathematik-Studierenden und einer Abbrecher-Quote von fast 80% eine beachtliche Zahl. Die Hälfte ...
squeaker.net GmbH | 09.07.2013

Insider-Wissen als Türöffner für die Marketing-Karriere

Konsumgüterunternehmen wie L\'Oréal, Henkel, Procter & Gamble, Unilever, Pernod Ricard, Apple, Peek & Cloppenburg oder Douwe Egberts sind attraktive Arbeitgeber für Hochschulabsolventen. Doch so spannend wie die Arbeitsfelder sind, so anspruchsvol...
squeaker.net GmbH | 19.06.2013

Der Aufschwung nach der Finanzkrise: Wettbewerb um Top-Jobs nach der Konsolidierung

Die Zahl der Neueinstellungen ist im Finance-Bereich noch nicht auf dem Niveau vor Einsetzen der Krise in 2007, nimmt aber auf Junior-Level wieder zu. Das Auswahlverfahren bleibt weiterhin anspruchsvoll. Laut Wall Street Journal erhalten nur 2 bis 3 ...