info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
FSI International |

Metron Technology und FSI International geben vorzeitige Kündigung ihres Distributionsvertrags bekannt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Burlingame, Kalifornien – Die Unternehmen Metron Technology N.V. (Nasdaq: MTCH) und FSI International, Inc. (NASDAQ: FSII) werden die zwischen ihnen bestehenden Distributionsverträge in Europa und der asiatisch-pazifischen Region zum 1. März 2003 vorzeitig kündigen.

Wie das Übergangsabkommen vorsieht, wird FSI zum 1. März 2003 den Vertrieb und Service sowie den Applikations-Support und die Logistik seiner Oberflächenbearbeitungs- und Mikrolithografie-Produkte in Europa und der asiatisch-pazifischen Region selbst übernehmen. Die Zuständigkeit für die FSI-Produkte in Israel verbleibt bei Metron. m·FSI, ein Joint-Venture zwischen FSI und Mitsui & Co., wird weiterhin als Repräsentant für FSI-Produkte in Japan fungieren.

Im Verbund mit dieser Transaktion wird FSI einen gesicherten Vorschuss von bis zu US$ 4,0 Millionen an Metron zahlen. Zum Stichtag wird diese Vorschusszahlung für den Rückkauf von Lagerbeständen und Anlagen, die sich gegenwärtig im Besitz von Metron befinden, durch die Firma FSI verwendet werden, um den Verpflichtungen des Unternehmens gemäß dem bestehenden Distributionsvertrag nachzukommen.

In dem Übergangsabkommen verpflichtet sich FSI, für die vorzeitige Kündigung zum Stichtag einen Betrag von etwa US$ 2,75 Mio. an Metron zu zahlen. Vorbehaltlich der Zustimmung der Metron-Aktionäre wird FSI zum Stichtag ca. 1,154 Millionen Metron-Stammaktien, die FSI zur Zeit besitzt, als Abfindung für die vorzeitige Kündigung an Metron übertragen.

Vorraussichtlich werden etwa 90 Metron-Mitarbeiter, die zur Zeit im Vertrieb, im technischen Kundendienst und in der Applikationsentwicklung im Zusammenhang mit der Distribution der FSI-Produkte in Europa und der asiatisch-pazifischen Region beschäftigt sind, zu FSI wechseln.

“Als einer der Mitbegründer von Metron, als Metron-Aktionär sowie als einer der wichtigsten Auftraggeber des Unternehmens stehen wir seit 28 Jahren in einer erfolgreichen Geschäftsbeziehung mit Metron Technology”, erläutert Don Mitchell, Chairman und Chief Executive Officer von FSI International. “Aufgrund der Entwicklung im Equipment-Geschäft sowie aus eigenen strategischen Beweggründen haben wir uns entschlossen, unsere Produkte in Europa und in der asiatisch-pazifischen Region künftig direkt zu vertreiben. Wir sind davon überzeugt, dass wir gemeinsam mit Metron einen reibungslosen Übergang für unsere Kunden auf der ganzen Welt bewerkstelligen können.”

“FSI International war über Jahre hinweg ein geschätzter Auftraggeber von Metron”, kommentiert Ed Segal, Chairman und Chief Executive Officer von Metron Technology. “Dennoch sind wir der Ansicht, dass dieser Schritt für Metron positive strategische und finanzielle Auswirkungen haben wird. Unser Unternehmen hat seine zentralen Kompetenzen in den vergangenen Jahren vermehrt auf Märkte verlagert, die von höheren Bruttogewinnspannen und größerer Diversifikation gekennzeichnet sind. Dies sind beispielsweise die Material-Distribution, Fab-Support-Lösungen, nicht in den USA hergestellte Anlagen, Nischenprodukte sowie ältere Produkte. Die Entscheidung von FSI, seine Produkte selbst zu vertreiben, gibt uns die Möglichkeit, zusätzliche Ressourcen für Geschäfte mit höheren Wachstumsraten und Gewinnspannen zu nutzen. Wir denken, dass wir damit schneller in die Gewinnzone zurückkommen können.”

Conferenc Call:
Metron Technology hielt am 9. Oktober einen Conference Call ab, in dem die Ergebnisse des 3. Quartals, die Kündigung des Vertrags mit FSI und weitere aktuelle Entwicklungen vorgestellt und diskutiert wurden. Eine Aufzeichnung des Conference Calls kann noch bis 16.Oktober unter Tel. 001 (402-530-7826) angefordert werden. Eine Aufzeichnung der Konferenzschaltung wird 30 Tage lang unter http://investor.metrontech.com archiviert sein.

FSI wird dieses Entwicklungen ebenfalls in einer Konferenzschaltung zum vierten Quartal am 15. Oktober 2002 behandeln. Investoren können der Konferenzschaltung ab 15.30 Uhr (CT) per Internet beiwohnen. Die Webcast-Übertragung erfolgt über das CCBN Investor Distribution Network sowohl an institutionelle Anleger als auch an Einzelinvestoren. Einzelinvestoren haben die Möglichkeit, das Webcast über das

CCBN Individual Investor Center unter www.companyboardroom.com zu verfolgen oder eine der Investor-Sites im CCBN Individual Investor Network aufzurufen. Dies sind beispielsweise der Personal Finance Channel von America Online, Fidelity Investments® (Fidelity.com) und andere. Für institutionelle Investoren ist der Zugang über die passwortgeschützte Event Management Site von CCBN, StreetEvents (www.streetevents.com) möglich. All diejenigen, die die Live-Übertragung nicht verfolgen können, haben kurz nach Ende der Schaltung die Möglichkeit, eine Aufzeichnung abzurufen.

Über Metron Technology
Metron Technology N.V. (Nasdaq: MTCH) ist ein weltweiter Anbieter von Marketing-, Vertriebs-, Service- und Support-Lösungen, die als Outsourcing-Leistungen für Lieferanten von Halbleiter-Werkstoffen und -Produktionsanlagen sowie für Halbleiterhersteller angeboten werden. Das Unternehmen gibt Halbleiterherstellern außerdem die Möglichkeit zum Outsourcing zahlreicher Support-Dienstleistungen für Fabrikationseinrichtungen, wie zum Beispiel das Werkstoff-Management, Reinraum-Services und die Anlagenwartung. Diese Dienstleistungen ermöglichen es den Kunden von Metron, die Produktivität ihrer Fertigungsstätten zu steigern und sich auf ihre zentralen Kompetenzbereiche wie zum Beispiel Produktentwicklung, Produktion und Marketing zu konzentrieren. Durch die Zusammenarbeit mit Metron erhalten die Auftraggeber (Zulieferer) von Metron die Gelegenheit, sich auf die Produktentwicklung und andere Kernkompetenzen zu konzentrieren, ihre Markteinführungszeit zu verkürzen und das weltumspannende Netzwerk von Metron zu nutzen, um besser mit größeren Unternehmen konkurrieren zu können. Metron Technology N.V. hat seinen Hauptsitz in Burlingame (Kalifornien/USA) und ist im Internet unter www.metrontech.com vertreten.

Über FSI International
FSI International Inc. ist ein weltweiter Anbieter von Anlagen und Technologien für Waferreinigung und Resistverarbeitung. Das Unternehmen bietet wirtschaftlich und technisch vorteilhafte Lösungen für jetzige und künftige Herausforderungen in der Mikroelektronik-Fertigung. Das breit gefächerte Portfolio von FSI umfasst Tauch-, Sprüh-, Gas- und CryoKinetic-Systeme für die Waferreinigung sowie Resistverarbeitungs-Systeme für die Waferbeschichtung und -entwicklung. Die Kunden können ihre Zielvorgaben mit diesen Produkten auf effektive Weise umsetzen. Zu den Kunden von FSI gehören Mikroelektronik-Hersteller in ganz Nordamerika, Europa, Japan und der asiatisch-pazifischen Region.
FSI ist im Internet unter www.fsi-intl.com vertreten.

Kontakt:
Metron Technology:
Peter V. Leigh, Vice President Finance & CFO, Metron Technology, Tel.: 001 / (650) 401-4600
Mary McGowan, Account Director, Stapleton Communications, Tel.: 001 / (650) 470-0200
FSI International:
Benno Sand, Investor and Financial Media, FSI International, Inc., Tel.: 001 / (952) 448-8936, Laurie Walker, Trade Media, FSI International, Inc., Tel.: 001 / (952) 448-8066





Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stefan Lange, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 856 Wörter, 7018 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema