info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
AspenTech |

AspenTech erweitert aspenONE® V7 mit einer neuen Version für Manufacturing & Supply Chain

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Innovationen in aspenONE V7 MSC erhöhen die Rentabilität, verbessern die Flexibilität und ermöglichen es Unternehmen der Prozessindustrie, in wirtschaftlich schwierigen Zeiten mit weniger mehr zu erreichen

READING, UK. 7. Juli 2009 -- Aspen Technology, Inc. (OTC: AZPN.PK), ein führender Anbieter von Software und Dienstleistungen für die Prozessindustrie, hat die Einführung von aspenONE V7 Manufacturing & Supply Chain (MSC) angekündigt. Mit Hilfe der Innovationen in dieser Version können Unternehmen aus der Prozessindustrie ihre Margen optimieren, indem sie ihre Kosten reduzieren, ihre Flexibilität verbessern und so mit weniger mehr erreichen.

• aspenONE V7 MSC enthält Innovationen speziell für den Manufacturing-Bereich. So werden die Vorteile von Advanced Process Control und Performance Management auf weitere Prozesse in den Anlagen ausgedehnt. Zudem können jetzt auch weitere Branchen von den Vorteilen profitieren, für die die Leistungen bisher zu kostspielig waren.

• Mit Hilfe von Workflows können Ingenieure mehrere Regelungsapplikationen schneller erstellen, testen und bereitstellen sowie ihre Leistungsfähigkeit und Stabilität erhöhen.

• AspenTechs führende Softwarelösung zur Raffinerieplanung und -feinplanung wird mit aspenONE V7 MSC um die komplette Petroleum-Supply Chain erweitert. Das erlaubt Unternehmen der Ölindustrie, ihre Supply Chain zu optimieren und deren Ergebnisse visuell darzustellen.

• Verantwortliche für Raffinerieplanung und -feinplanung, Disponenten und Trader können dank der neuen Lösung effektiver zusammenarbeiten und komplexe Fragen schneller beantworten, um mit den sich rasch ändernden Marktbedingungen Schritt zu halten. Mit aspenONE V7 MSC sind Firmen besser in der Lage, ihre Margen zu erhöhen, indem sie den Durchsatz optimieren und den Kundenservice maximieren können.

• Das MSC-Release beinhaltet auch die aspenONE V7 IT-Innovationen, die es Kunden erleichtern, mehr Wert aus ihren Software-Investitionen zu ziehen. So ermöglicht das integrierte flexible Token-Lizenz-Model Kunden die Software dann zu nutzen, wann und wo sie sie gerade brauchen. Zudem hilft das Aspen-Licensing-Center dabei, den Einsatz von Software innerhalb des gesamten Unternehmens zu identifizieren, um so Best Practices zu wiederholen. Darüber hinaus werden führende Virtualisierungstechniken von Microsoft, VMware und Citrix unterstützt, welche die Implementierungszeit und Verfügbarkeit der Software von Monaten auf Wochen verkürzen.


aspenONE V7 Manufacturing & Supply Chain ist ab sofort verfügbar. Mehr Informationen zur gesamten aspenONE V7 Produktlinie unter: www.aspentech.com/V7.

Zitate:

Mark Fusco, President & CEO, AspenTech
„Um in der heutigen wirtschaftlichen Situation profitabel zu sein, müssen Unternehmen auf die Dynamik der sich rasch ändernden Märkte mit schnelleren und besseren Entscheidungen reagieren. Zur gleichen Zeit müssen sie ihre Kosten reduzieren, indem sie bei all ihren Handlungen ein Maximum an Effektivität erreichen. AspenTech ist dazu da, um diese Probleme der Prozessindustrie zu lösen. aspenONE V7 MSC erleichtert es unseren Kunden, sicher durch unsichere Zeiten zu navigieren, indem sie von den Möglichkeiten agilerer und effizienterer Prozesse profitieren.“

Phil Koenig, Manager of Engineering & Analytical Services, Marathon Oil Company
„Eine der größten Herausforderungen bei der Integration von Supply Chain-Abläufen ist es, dass jeder Bereich – zum Beispiel Refining, Supply oder Marketing – versteht, wie sich getroffene Entscheidungen exakt in Auswirkungen oder Kosten des jeweiligen Bereichs widerspiegeln. Durch den Einsatz von aspenONE V7 sind wir in der Lage High Fidelity-Organisationsmodelle zu kombinieren, die es uns erlauben, Leistungen, Kosten und Auswirkungen von Supply Chain-Entscheidungen, wie die Erhöhung von bestimmten Rohstoffwerten und deren optimale Aufteilung auf mehrere Raffinerien, exakt zu bestimmen.“
R. Amari, Senior Vice President of Supply, ENI S.p.A.
„In den heutigen unbeständigen Märkten setzen wir eine integrierte Petroleum Supply Chain-Lösung ein. Die Echtzeitvisualisierung aller benötigten Lösungen ermöglicht es uns, schneller zu reagieren, um unsere Kosten und die unserer Kunden zu senken.“

Dr. Kai Dadhe, Evonik Degussa GmbH
„Früher standen uns die Vorteile von Advanced Process Control nur für bestimmte Prozesse zur Verfügung. Die neue aspenONE V7 Advanced Process Control-Plattform bietet eine kosteneffiziente Möglichkeit, Process Control auch in kleineren Einheiten zu implementieren und so die Vorzüge bezüglich Leistung und Stabilität auf das ganze Unternehmen auszudehnen.”

Dr. Wilfried Kossmann, Bayern Oil (ein Joint Venture u.a. mit BP)
„aspenONE V7 erleichtert es Regler online zu lassen und bewahrt die Vorteile von Advanced Process Control über die Zeit hinweg. Das neue KPI Reporting mit diagnostischen Funktionen bietet eine tiefe Einsicht in das Verhalten des Reglers und unterstützt die Entscheidung, ob eingegriffen werden muss oder nicht. Bayern Oil begrüßt zudem die Funktionen von AspenTech im Bereich Adaptive Modeling. Bezüglich der Leistungsfähigkeit ist es ein großer Schritt vorwärts, dass wir in nur einem Online-Framework erkennen, wann ein Modell überholt ist, das Problem identifizieren und den Prozess schließlich re-modellieren können.”

Francois Toutain, Arkema
„Dass wir jetzt in der Lage sind, DMCplus, Apollo oder ein State Space Controller auf derselben Software-Plattform bedienen zu können, ist einfach unglaublich. Verglichen mit früheren Generationen von Advanced Process Control-Systemen, ist V7 MSC einfacher und effizienter zu nutzen.”

Weitere Quellen:

• Mehr Informationen zu aspenONE V7 MSC

• Interaktive Präsentation zu aspenONE V7 MSC über Brainshark

• Industrie Testimonials zu aspenONE V7

• Bildmaterial zu aspenONE V7 MSC


Web: http://www.aspentech.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, , verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 744 Wörter, 5745 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von AspenTech lesen:

Aspentech | 21.09.2010

GlaxoSmithKline, AstraZeneca und weitere führende Unternehmen der Pharma-Industrie reduzieren durch den Einsatz von AspenTech-Software Zeit und Kosten in Forschung & Entwicklung

BURLINGTON, Mass. – 21. September 2010 -- Aspen Technology, ein führender Anbieter von Software und Dienstleistungen für die Prozessindustrie, hat bekannt gegeben, dass GlaxoSmithKline, AstraZeneca und weitere führende Unternehmen der Pharma-Indu...
AspenTech | 20.07.2010

AspenTech präsentiert die Version 7.2 von aspenONE V7

BURLINGTON, Mass. – 20. Juli 2010 – Aspen Technology, Inc. (NADAQ: AZPN), ein führender Anbieter von Software und Dienstleistungen für die Prozessindustrie, hat die neue Version 7.2 der Software aspenONE veröffentlicht. Das Release 7.2 baut auf ...
AspenTech | 08.06.2010

Über 160 Erfolgsgeschichten von Kunden auf der aspenONE Global Conference 2010

BURLINGTON, Mass. – Aspen Technology, Inc. (NASDAQ: AZPN), ein führender Anbieter von Software und Dienstleistungen für die Prozessindustrie, teilte mit, dass auf der diesjährigen aspenONE Global Conference über 160 Erfolgsgeschichten von Kunden...