info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Eutelsat |

Eutelsat wird Mitglied der F.U.N.-Allianz

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Eintritt für offene technische Digital-TV-Plattform in Deutschland


Köln - 24. Oktober 2002 - Eutelsat wird Mitglied der unabhängigen Medien- und Technikallianz für digitales Fernsehen in Deutschland F.U.N. (Free Universe Network). F.U.N. ist eine Interessengemeinschaft, in der sich führende Programmanbieter, Hersteller von digitalen Set-Top-Boxen sowie weitere Unternehmen und Institutionen der Medienindustrie zusammengeschlossen haben, um in Deutschland einen offenen, universellen und verbraucherorientierten Decoderstandard für digitales Fernsehen und Multimedia-Dienste zu etablieren.

"Wir benötigen einheitliche Standards in Deutschland und in Europa, um im Bereich Digital-Fernsehen Investitionssicherheit für alle Marktpartner und Konsumenten zu schaffen und diesem Medium zum breiten Durchbruch zu verhelfen. Für uns als größten europäischen Satellitenbetreiber besitzt der Satellit für die Entwicklung des Digitalfernsehens eine zentrale Rolle. Ob beim Direktempfang über Satellitenschüssel oder als Zubringer zu den Kabelnetzen. So sind heute bereits über 97 Prozent der von uns übertragenen rund 1270 Programme digital. Daher sind wir sehr daran interessiert, die vorbildliche Arbeit von F.U.N. nach Kräften zu unterstützen," sagte Volker Steiner, Commercial Director von Eutelsat.

Für F.U.N. tritt unter anderem für die sogenannte Multimedia Home Plattform (MHP) ein, den offenen Standard für Multimediaanwendungen im digitalen Fernsehen, und Common Interface als Schlüsselelemente eines diskriminierungsfreien Digitalstandards in Europa. Beide Komponenten gehören nach Ansicht von F.U.N. untrennbar zusammen. So können zum Beispiel mit der weltweit standardisierten Common Interface-Technik digitale Set-Top-Boxen durch Zustecken oder Austauschen von Speichermodulen (Größe einer Scheckkarte) auf unterschiedliche Verschlüsselungssysteme zugreifen. Zuschauern wird so ermöglicht, Pay-TV-Programme verschiedener Anbieter über nur eine einzige Box zu entschlüsseln. Zusätzlichen Empfangsgeräte werden nicht mehr benötigt.

Das Europäische Parlament hat sich erst kürzlich in einer Resolution für MHP eingesetzt. Die deutschen Programmveranstalter und Landesmedienanstalten hatten sich bereits im September 2001 in der "Mainzer Erklärung" für die Einführung von MHP ausgesprochen.


Free Universe Network
Free Universe Network (F.U.N.) ist hervorgegangen aus der Projektorganisation Digital Free TV. F.U.N. ist ein eingetragener Verein, der am 12. Februar 1999 gegründet wurde. Programmanbieter, Netzwerkbetreiber und Decoderhersteller haben sich unter dem Vorsitz von Lutz Mahnke zusammengefunden, darunter ARD, RTL und ZDF, Deutsche Netzmarketing, EchoStar, Infineon Technologies, OpenTV, Oracle, Panasonic und SCM Microsystems. Die Interessengemeinschaft forciert die Öffnung des Digital-TV-Marktes in Deutschland auf Basis der Multimedia Home Plattform (MHP) und des Common Interface (CI). Vorbild ist das Internet. Jeder Anbieter kann hier seine Inhalte und Geschäftsmodelle unabhängig und frei einbringen. Jeder Gerätehersteller darf für diese neutrale Plattform Produkte anbieten. Jeder Anwender kann so selbst entscheiden, was er mit einem Empfangsgerät seiner Wahl abrufen will.
Nähere Informationen: www.fun-tv.de

Eutelsat:
Eutelsat S.A. ist einer der weltweit führenden Satellitenbetreiber. Das Unternehmen bietet Abdeckung über vier Kontinente, die Europa, den Mittleren Osten, Afrika, das südwestliche Asien sowie den Osten Nordamerikas und Südamerika umfasst. Die Satelliten-Infrastruktur gibt Eutelsat die Flexibilität, TV- und Hörfunkdienste, Video-Verteildienste und -Zuführdienste, Lösungen für Unternehmensnetzwerke sowie eine breite Palette von IP-basierten Anwendungen wie High-Speed-Internetzugänge, Multimediadienste und Internet-Backbone-Anbindungen anzubieten. Von der strategischen HOT BIRDä-Position auf 13° Ost und anderen Orbitalpositionen aus überträgt Eutelsat über 1.200 TV-Kanäle und 600 Radioprogramme, die mehr als 100 Millionen Kabel- und Satellitenhaushalte erreichen.
Weitere Informationen: www.eutelsat.de


Pressekontakt

Vanessa O'Connor

Pressesprecherin EUTELSAT S.A.

70, rue Balard

F-75502 Paris Cedex 15

Tel. 0033 / 1 / 5398-4757

E-Mail: voconnor@eutelsat.fr

Thomas Fuchs

m project Market Relations GmbH

Altkönigstraße 4

61462 Königstein

Tel. 06174/92 23 31

E-Mail: presse@eutelsat.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Thomas Fuchs, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 516 Wörter, 4414 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Eutelsat lesen:

Eutelsat | 21.10.2009

Eutelsat-Seminare für Installateure und Fachhandel in Baden-Württemberg: Internet via Satellit – DVB-T

Köln, 21. Oktober 2009 – Installateure und Fachhändler in Baden-Württemberg können sich jetzt über neueste technische Entwicklungen bei DVB-T und Internet via Satellit informieren und erhalten dabei wertvolle Informationen für Vertrieb und Ins...
Eutelsat | 29.04.2003

ANGA Cable 2003: Eutelsat adressiert Kabelmarkt mit neuer 2-Wege-Internet-Lösung via Satellit und Fremdsprachenplattform visAvision

Köln - 28. April 2003 - Auch Kabelkunden und Mieter in Gebieten ohne DSL-Infrastrukturen können zukünftig in den Genuss von High-Speed-Internet kommen. Sie benötigen dabei noch nicht einmal ein Modem oder ISDN-Anschluss als Rückkanal. Möglich m...
Eutelsat | 08.04.2003

Eutelsat und GlobeCast starten neue New Yorker IP- und TV-Plattform für transatlantische Dienste via ATLANTIC BIRD 3

Paris, New York, Köln – 7. April 2003 – Eutelsat und GlobeCast werden gemeinsam das erste IP- und Broadcast-Gateway des Satelliten ATLANTIC BIRD 3 in New York vermarkten. Die Plattform wurde im New Yorker Teleport und Sendezentrum von GlobeCast au...