info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SEEBURGER AG |

SEEBURGER bringt die vorhandene IT-Infrastruktur auf Hochtouren

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Neuer Business Integration Converter Server steigert die Verarbeitungsleistung bereits installierter Messagingsysteme


Die SEEBURGER AG in Bretten, führender Anbieter von Business-to-Business Integrationslösungen, präsentiert auf der SYSTEMS 2002 in München eine eigenständige Konvertierungskomponente für nahezu alle Datenformate in jeder Business-Umgebung. Der plattformunab-hängige Business Integration Converter (BIC) Server übersetzt beliebig große Datenvolumina inklusive der enthaltenen Geschäftslogik in kurzer Zeit in das jeweils systemtypische Format wie beispielsweise XML, ANSI X.12, SAP-IDOC, EDIFACT, Datenbanken etc. Der Server ist voll kompatibel zum offenen J2EE-Standard (Java 2 Enterprise Edition) und lässt sich entweder Stand-alone auf eigener Hardware oder eingebettet in die IT-Infrastruktur betreiben.

Ein schneller und reibungsloser Datenfluss zwischen allen IT-Systemen ist die Grundvoraussetzung für eine effiziente Geschäftsabwicklung. Mit dem neuen Business Integration Converter Server (BIC Server) bietet
SEEBURGER eine Softwarekomponente, die zur Leistungssteigerung innerhalb bestehender Messagingsysteme beiträgt. Unternehmen unterschiedlichster Branchen wie beispielsweise Banken, Versicherungen, Telekommunikations- und Medienkonzerne oder Behörden können diese Lösung ohne aufwändige Anpassung von Schnittstellen in Betrieb nehmen. Der BIC Server verfügt über modernste Adapter-Technik und Schnittstellen (SOAP, RMI, EJB, JMS und File). Damit passt er sich ohne weiteren Im-plementierungsaufwand an die vorhandene IT-Infrastruktur an, egal ob diese auf MQ Series, Application Server oder Web Services aufsetzt.

Für die Definition der Formatumsetzungen steht der SEEBURGER Mapping-Designer zur Verfügung. Dieser gibt dem Business-Experten des An-wenderunternehmens ein intuitiv zu bedienendes Werkzeug an die Hand, um die Umsetzungsregeln schnell und effektiv zu definieren. Zeitraubende Implementierungsarbeiten mit konventionellen Entwicklungsumgebungen gehören der Vergangenheit an. Statt IT-Personal tage- oder wochenlang mit der Programmierung zu beschäftigen, stehen bereits nach wenigen Stunden die neuen Konvertierungsregeln zur Verfügung.

Der BIC Server ist die ideale Ergänzung für bestehende IT-Infrastrukturen. Die zugrunde gelegte Application Server Technologie garantiert beste Ska-lierbarkeit. Durch die Möglichkeit, zusätzliche CPUs oder auch ganze Rechner (sog. Transformation Nodes) parallel zu schalten, ist das verar-beitbare Datenvolumen nahezu unbegrenzt. Durch den Einsatz des BIC Servers können IT-Verantwortliche somit steigenden Anforderungen hinsichtlich Datenvolumina und Durchlaufzeiten gelassen entgegen sehen. Mit Hilfe der Load-Balancing-Funktion regelt die Software automatisch die Lastverteilung während des Konvertierungsvorgangs. Die integrierte Prioritätensteuerung sorgt zudem dafür, dass zeitkritische Nachrichten wie Just-in-Time-Abrufe oder Lieferscheine immer Vorrang haben.

Die Vorteile des BIC Servers sind schon nach kurzer Zeit erkennbar: Beschleunigung des Datenflusses und der damit verbundenen Vorgangsbearbeitung durch die optimale Nutzung der Hardwareressourcen. Mit der neuen Konvertierungskomponente von SEEBURGER steht IT-Anwendern ein leistungsstarkes Instrument zur Verfügung, das die Performance von Business-Systemen erheblich verbessert und damit die Total Cost of Ow-nership (TCO) der IT-Infrastruktur senkt.

Besonders interessant ist die SEEBURGER Lösung für:
· Unternehmen, die ein großes Datenvolumen verarbeiten müssen wie Banken, Versicherungen, Telekommunikations- und Medienkonzerne sowie Behörden
· Softwarehersteller, die Datenkonvertierung als Ergänzung zu ihrer Software benötigen
· Beratungsunternehmen, die einen Technologiepartner für die Daten-konvertierung suchen
· Anwenderfirmen, die eine bessere Performance ihrer Messaging-Infrastruktur anstreben

Das Unternehmen
SEEBURGER ist führender Anbieter im europäischen Markt für Business-to-Business Integ-ration (B-to-B). Das 1986 gegründete Softwarehaus entwickelt und vertreibt Produkte und Lösungen zur Integration von Prozessen mit externen Geschäftspartnern im Rahmen des Collaborative Commerce. Im Vordergrund steht die Integration von B-to-B-Lösungen wie virtuellen Marktplätzen, Portalen, eProcurement-Systemen, Web-Lösungen, EDI & XML in die unternehmensweite IT-Architektur. Softwarelösungen von SEEBURGER versprechen eine automatisierte Integration und Verarbeitung von B-to-B-Daten, die Medienbrüche vermeidet.
Zu den Kunden von SEEBURGER zählen mehr als 5.500 Unternehmen aus allen Branchen.

Weitere Informationen unter http://www.SEEBURGER.de.

Pressekontakt:
Marketing Communications
Ingrid Vos
Oberdorfener Straße 13a
84405 Dorfen b. München
Tel. 08081-95 97 72
Fax 08081-95 97 73
ivos@markcom.de

Weitere Informationen:
SEEBURGER AG
Melanie Müller
Edisonstr. 1
75015 Bretten
Tel. 07252-96-1415
Fax 07252-96-2557
m.mueller@seeburger.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Melanie Müller, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 534 Wörter, 4906 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: SEEBURGER AG

Die SEEBURGER AG ist ein weltweiter Spezialist für die Integration von internen und externen Geschäftsprozessen. On-Premise oder als Service/Cloud-Lösung. Die Basis bildet dabei immer die SEEBURGER Business Integration Suite, eine zentrale und unternehmensweite Datendrehscheibe für sämtliche Integrationsaufgaben sowie für den sicheren Datentransfer. Als langjähriger zertifizierter SAP-Partner bietet SEEBURGER überdies Werkzeuge sowie fertige Softwarelösungen zur Abbildung, Steuerung und Kontrolle von SAP-Prozessen. SEEBURGER-Kunden profitieren von einer 30-jährigen Branchenexpertise und dem Prozess-Know-how aus Projekten bei mehr als 10.000 Unternehmen wie Bosch, EMMI, EnBW, E.ON, Hapag-Lloyd, Heidelberger Druckmaschinen, LichtBlick, Lidl, Linde, OSRAM, Ritter Sport, RWE, SCHIESSER, SEW-EURODRIVE, s.Oliver, SupplyOn, Volkswagen u.a. Seit der Gründung 1986 ist Bretten Hauptsitz des Unternehmens. Zudem unterhält SEEBURGER 11 Landesgesellschaften in Europa, Asien und Nordamerika. Weitere Informationen unter: www.seeburger.de.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SEEBURGER AG lesen:

SEEBURGER AG | 08.12.2016

Kooperation SEEBURGER und TCG

 Die SAP-Lösungen von SEEBURGER Für die konkrete Zusammenarbeit mit TCG im SAP-Umfeld kommen in der ersten Phase der Zusammenarbeit insbesondere die SEEBURGER-Lösungen Purchase-to-Pay, OmniChannel-to-Cash und Order E-Response zum Tragen. Weitere ...
SEEBURGER AG | 02.12.2016

SEEBURGER Hausmesse bis auf den letzten Platz ausgebucht

    SEEBURGER - Motor der digitalen Transformation: Hausmesse bis auf den letzten Platz ausgebucht. Das 30-jährige Bestehen von SEEBURGER bildete für den global agierenden Integrationsanbieter den Anlass, Kunden und Interessenten zur Hausmesse i...
SEEBURGER AG | 27.09.2016

3. FeRD-Konferenz in Berlin

  Das Ausgangsszenario bei dem SEEBURGER-Kunden CLAAS   Best-Practise CLAAS Service and Parts GmbH, Christine Flick, Head of International Order Service   Der bisherige kostenintensive Hauptprozess „Versand von Papierrechnungen“ bindet Ressou...