info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SEEBURGER AG |

SEEBURGER realisiert zusammen mit SAP und T-Systems die Just-in-Time-Anbindung von externen Montagewerken

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Netzbasierter Informationsaustausch im Sekundentakt


Die SEEBURGER AG in Bretten, führender Anbieter von Business-to-Business Integrationslösungen, hat zusammen mit dem Anbieter betriebswirtschaftlicher Standardsoftware SAP Deutschland AG und der Telekom-Tochter T-Systems eine Lösung zur schnellen und einfachen Anbindung kleiner, dezentraler Montageeinheiten im Just-in-Time- sowie Just-in-Sequence-Verfahren (JIT/JIS) entwickelt. Das Lösungspaket ist auf die besonderen logistischen Anforderungen der Fertigungsindustrie zugeschnitten und ermöglicht die reibungslose Integration der Datenströme in das SAP R/3-System im Stammhaus. Die Installation von mySAP Automotive auf dem zentralen SAP-System ist dabei nicht erforderlich.

Im Rahmen dieses Projekts entschied sich das Walldorfer Softwarehaus für SEEBURGER als Partner für die EDI-Anbindung (EDI = Electronic Data Interchange) der Kunden an das SAP R/3-System. Der Brettener Integrationsspezialist kennt die branchenspezifischen Anforderungen für schnelle, automatisierte Transaktionsprozesse und verfügt über langjährige Projekterfahrung im JIT/JIS-Umfeld. Ziel dieses Lösungsangebotes ist die schnelle und einfache Anbindung kleiner, dezentraler JIT/JIS-Werke an das SAP R/3-System mit Hilfe des SEEBURGER Business Integration Servers (BIS) als lokaler EDI-Komponente. Die Telekom-Tochter T-Systems hat als zwei-ter Projektpartner das JIT/JIS-Prozess-Template von SAP für dezentrale Werke und deren Anbindung an zentrale SAP R/3-Systeme (Stammwerk) entwickelt.

Die Aufgaben des SEEBURGER Business Integration Servers bestehen vor allem darin, die Kommunikationsstrecken zu den Herstellern zur Verfügung zu stellen. Bewährte Konvertierungs- und Mappingfunktionen wandeln die speziellen Datenformate der einzelnen Netzpartner in die SAP-typischen IDOC-Formate um und stellen diese unmittelbar dem SAP-System zur Verfügung. Die SEEBURGER-Lösung erfüllt die Anforderungen an Leistungsfähigkeit und Hochverfügbarkeit in der jeweils gewünschten Herstellerausprägung.

"Die Konzeption dieser Lösung und die Zusammenarbeit mit diesen beiden Partnern ist ein erfolgreiches Beispiel für das Partnerkonzept der SAP Deutschland. Die Lösung unterstützt unsere Kunden in der immer enger werdenden Verzahnung der Logistikprozesse der Automobilindustrie", so Michael Schlecht, Leiter des Business Development Automotive bei der SAP Deutschland.

Die Lösung wird in einem gemeinsamen Workshop im Rahmen des SAP Automotive Symposiums in Wiesbaden am 12. und 13.11.2002 präsentiert.

Das Unternehmen
SEEBURGER ist führender Anbieter im europäischen Markt für Business-to-Business Integration (B-to-Bi). Das 1986 gegründete Softwarehaus entwickelt und vertreibt Produkte und Lösungen zur Integration von Prozessen mit externen Geschäftspartnern im Rahmen des Collaborative Commerce. Im Vordergrund steht die Integration von B-to-B-Lösungen wie virtuellen Marktplätzen, Portalen, eProcurement-Systemen, Web-Lösungen, EDI & XML in die unternehmensweite IT-Architektur. Softwarelösungen von SEEBURGER versprechen eine automatisierte Integration und Verarbeitung von B-to-B-Daten, die Medienbrüche vermeidet. Zu den Kunden von SEEBURGER zählen mehr als 5.500 Unternehmen aus allen Branchen.

Weitere Informationen unter http://www.SEEBURGER.de.

Pressekontakt:
Marketing Communications
Ingrid Vos
Oberdorfener Straße 13a
84405 Dorfen b. München
Tel. 08081-95 97 72
Fax 08081-95 97 73
ivos@markcom.de

Weitere Informationen:
SEEBURGER AG
Melanie Müller
Edisonstr. 1
75015 Bretten
Tel. 07252-96-1415
Fax 07252-96-2557
m.mueller@seeburger.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Melanie Müller, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 399 Wörter, 3602 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: SEEBURGER AG

Die SEEBURGER AG ist ein weltweiter Spezialist für die Integration von internen und externen Geschäftsprozessen. On-Premise oder als Service/Cloud-Lösung. Die Basis bildet dabei immer die SEEBURGER Business Integration Suite, eine zentrale und unternehmensweite Datendrehscheibe für sämtliche Integrationsaufgaben sowie für den sicheren Datentransfer. Als langjähriger zertifizierter SAP-Partner bietet SEEBURGER überdies Werkzeuge sowie fertige Softwarelösungen zur Abbildung, Steuerung und Kontrolle von SAP-Prozessen. SEEBURGER-Kunden profitieren von einer 30-jährigen Branchenexpertise und dem Prozess-Know-how aus Projekten bei mehr als 10.000 Unternehmen wie Bosch, EMMI, EnBW, E.ON, Hapag-Lloyd, Heidelberger Druckmaschinen, LichtBlick, Lidl, Linde, OSRAM, Ritter Sport, RWE, SCHIESSER, SEW-EURODRIVE, s.Oliver, SupplyOn, Volkswagen u.a. Seit der Gründung 1986 ist Bretten Hauptsitz des Unternehmens. Zudem unterhält SEEBURGER 11 Landesgesellschaften in Europa, Asien und Nordamerika. Weitere Informationen unter: www.seeburger.de.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SEEBURGER AG lesen:

SEEBURGER AG | 02.12.2016

SEEBURGER Hausmesse bis auf den letzten Platz ausgebucht

    SEEBURGER - Motor der digitalen Transformation: Hausmesse bis auf den letzten Platz ausgebucht. Das 30-jährige Bestehen von SEEBURGER bildete für den global agierenden Integrationsanbieter den Anlass, Kunden und Interessenten zur Hausmesse i...
SEEBURGER AG | 27.09.2016

3. FeRD-Konferenz in Berlin

  Das Ausgangsszenario bei dem SEEBURGER-Kunden CLAAS   Best-Practise CLAAS Service and Parts GmbH, Christine Flick, Head of International Order Service   Der bisherige kostenintensive Hauptprozess „Versand von Papierrechnungen“ bindet Ressou...
SEEBURGER AG | 22.09.2016

10 Jahre SEEBURGER in China

  (v. l.) Gang Huang, General Manager SEEBURGER CHINA, und  Unternehmensgründer Bernd Seeburger begrüßen namhafte Kunden im Rahmen der Jubiläumsveranstaltung.   „China ist mein Baby“, so erläutert Unternehmensgründer Bernd Seeburger in ...