info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Aladdin |

Aladdin geht Vertriebspartnerschaft mit ICON Systems ein

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


ICON Systems erweitert sein Portfolio um die USB-Smartcard eToken und die Content-Security-Schutzlösung eSafe


München, 28. Oktober 2002. Das auf IT-Security spezialisierte Unternehmen Aladdin Knowledge Systems hat ICON Systems, einen führenden europäischen Spezial- und Netzwerk-Distributor, als neuen Vertriebspartner für sein Internet-Schutzsystem eSafe und das USB-Smartcard System eToken gewonnen.

ICON Systems
ICON bietet Wiederverkäufern in Europa herstellerunabhängig Lösungen und Schulungen aus zahlreichen Bereichen der IT-Security an. Schwerpunkt des Produktangebotes sind Softwareprodukte für Internet- und Netzwerk-Sicherheit. Diese konsequente Ausrichtung hat es ICON Systems ermöglicht, sich zu einem der erfolgreichsten Distributoren in diesem Marktsegment zu entwickeln. Um der wachsenden Nachfrage nach eBusiness- und Content-Security Lösungen gerecht zu werden, integriert ICON Systems nun die eToken- und eSafe-Produktfamilien von Aladdin in sein Distributionsprogramm.

eSafe: Proaktive Content Security am Point of Entry
eSafe, das umfassende Internet Content Security System für Gateway und Mail scannt den gesamten Internettraffic SMTP, HTTP und FTP, spürt feindliche Java- und ActiveX-Scripts auf, wehrt Trojanische Pferde ab und schützt vor allen Arten von Viren und Malicious Code. eSafe Mail für SMTP ist ein sicheres SMTP-Relay mit fortschrittlichen heuristischen Verfahren und Schutzmechanismen, eSafe Mail für Exchange bietet einen Komplettschutz für MAPI, VSAPI und SMTP in einer einzigen Lösung auf dem Exchange-Server. eSafe Mail für Exchange überprüft dabei nicht nur den gesamten externen, sondern auch den internen Mailverkehr. eSafe Appliance ist eine linuxbasierte, vorkonfigurierte Plug-and-Play Content Security Lösung für den Netzwerkschutz vor Gefahren aus dem Internet. Mittels eSafe Appliance können IT-Administratoren eSafe Gateway und eSafe Mail innerhalb weniger Minuten installieren.

eToken: Die USB-Smartcard für Benutzeridentifikation und digitale Signatur
Der eToken repräsentiert eine portable und robuste Methode zur Speicherung und Übermittlung von Berechtigungsnachweisen und digitalen Zertifikaten gemäß einer starken Zwei-Faktor-Authentisierung. Mit eToken Enterprise können kostengünstig typische Smartcard-Anwendungen für Netzwerk und eBusiness Security realisiert werden, v.a. im Bereich mobile Authentisierung und Remote Access, wie z.B. Network Logon, Secure Internet/Extranet, VPN, File/Folder-Verschlüsselung. Das USB-basierte Smartcard-System von der Größe eines Haustürschlüssels gibt es in den Versionen eToken PRO (mit einer dem Signaturgesetz entsprechenden Sicherheitsarchitektur und einem Infineon Smartcard-Chip) und eToken R2 (stellt dem Betriebssystem die Funktionalität einer Smartcard zur Verfügung, das Secret File wird hier nicht im eToken erstellt, sondern sicher gespeichert).

Aladdin Knowledge Systems Germany
Die in Germering bei München ansässige Aladdin Knowledge Systems GmbH & Co. KG ist ein High-Tech-Unternehmen mit 60 Mitarbeitern. Aladdin zählt zu den weltweit führenden Anbietern im Bereich IT-Security und entwickelt und vertreibt auf Hard- und Software basierende Produkte und Komplettlösungen für die Bereiche Software- und Internet-Sicherheit. Für den Software- und Lizenzschutz bietet Aladdin Hardlock® und HASP®, für den sicheren Softwarevertrieb per Internet PrivilegeTM. eSafe® ist eine umfassende Schutz-Software zur Abwehr von Viren und Vandalen-Programmen aus dem Internet und eTokenTM ist ein „readerless“ Smart-Card-System auf USB-Basis für den sicheren PC- und Web-Zugriffsschutz sowie Authentisierung. Das Unternehmen ist eine 100%ige Tochter der Aladdin Knowledge Systems Ltd. in Tel Aviv/Israel. Aladdin Knowledge Systems Ltd. unterhält acht internationale Niederlassungen und ein Vertriebsnetz mit mehr als 50 Distributoren.

Weitere Informationen unter http://www.aladdin.de

Für weitere Informationen oder Bildmaterial wenden Sie sich bitte an:

Aladdin Knowledge Systems Germany
Wolfram Dorfner/Stefan Schwarz
Gabriele-Münter-Straße 1
82110 Germering
Tel.: 0 89 / 89 42 21 0
Fax: 0 89 / 89 42 21 40
Email: wdorfner@aladdin.de
sschwarz@aladdin.de

Harvard Public Relations
Petra Huber/Alexandra Maiberger
Westendstr. 193-195
80686 München
Tel: 089 / 53 29 57-0
Fax: 0 89 / 53 29 57 888
Email:petra.huber@harvard.de
alexandra.maiberger@harvard.de

ICON Systems GmbH
Andreas Niekerke
Am Söldnermoos 37
85399 Hallbergmoos
Tel.: 0811 / 55515-0
E-Mail: aniekerke@icon.de

Telefonnummer für Leseranfragen: 0 89 / 89 42 21 0
Diese Pressemitteilung ist auch als Online-Version unter www.harvard.de auf der Seite „Pressebüro“ verfügbar.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, victoria, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 552 Wörter, 4655 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Aladdin lesen:

Aladdin | 09.03.2007

Aladdin erweitert seine eToken USB-Authentisierung um zahlreiche neue Lösungen

Mit seinem erweiterten Produktangebot stellt Aladdin Kunden eine noch breitere Palette an eToken-Authentisierungslösungen zur Verfügung, die entsprechend individueller Anforderungen implementiert werden können. Auf diese Weise können die Gesamtko...
Aladdin | 08.03.2007

Aladdin stellt eSafe Web Threat Analyzer (WTA) für Kunden und Channel-Partner bereit

Im kürzlich erschienenen Malware Report 2006 weist Aladdin auf den enormen Anstieg von 1.300 Prozent bei webbasierten Sicherheitsbedrohungen im Jahr 2006 hin. Gängige Sicherheitslösungen alarmieren den Anwender jedoch nur bei Angriffen, die sie au...
Aladdin | 19.02.2007

Aladdin-Studie: Webbasierte Sicherheitsbedrohungen um 1.300% gestiegen

München, 19. Februar 2007 – Einer Studie von Aladdin Knowledge Systems (NASDAQ: ALDN) zufolge steigt die Anzahl webbasierter Sicherheitsbedrohungen, die das Netzwerk durch das Webbrowsen der Anwender über die Protokolle http und FTP angreifen, eno...