info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Communication Service Network GmbH |

CSN weckt mit konvergentem Teleconferencing-Konzept enormes Marktpotenzial

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Immense Kostenreduktionen bei optimierter Unternehmensflexibilität - Hochqualitative Voice- und Datenintegration - Hohe Marktakzeptanz sorgt für forciertes Wachstumstempo - Mehrere Großkunden gewonnen

Bereits kurz nach ihrem Markteintritt trifft die Communication Service Network GmbH (CSN) mit einem neuen integrierten Teleconferencing-Konzept auf eine rasant steigende Nutzerakzeptanz und kann ein deutlich wachsendes Kundenvolumen verzeichnen. Mit ihrem Angebot, eine sichere und nahtlose Integration von Web-, klassischer und mobiler Telefonie mit Daten in Form eines wirtschaftlichen, effizienten und einfachen Teleconferencing-Service umzusetzen, hat der Duisburger Konvergenz-Pionier in der jüngeren Vergangenheit insbesondere Großunternehmen mit überdurchschnittlich starken und dezentralen Vertriebsstrukturen, mitgliederstarke Vereine und Organisationen sowie international organisierte Konzerne auf die Kundenliste nehmen können.

Im Kern eines Dienstleistungsangebotes, mit dem die Telefonie-Spezialisten seit Beginn dieses Jahres für wachsende Aufmerksamkeit bei Unternehmen unterschiedlichster Wirtschaftsbereiche und Größenordnungen sorgen, steht ein innovatives Konzept, konvergente Medien zu einem modularen, homogenen Service zu verbinden, der allen Anforderungen an ein hocheffizientes Teleconferencing gerecht wird. Neben der klassischen CSN-Telefonkonferenz, in der gegenwärtig bis zu 400 Teilnehmer gleichzeitig über Mobiltelefon, Festnetz oder über Internet möglich sind, können beispielsweise per CSN. DataConference begleitende Powerpoint-Präsentationen besprochen werden.

Für den Teilnehmer sind keinerlei Einwahlprozeduren wie im herkömmlichen Teleconferencing notwendig. Zum bestimmten Zeitpunkt wird er von seinem Konferenz-Portal angewählt und ist mitten in der Konferenz (Dial-Out-Konferenz). Natürlich sind auch Dial-In-Konferenzen möglich, die aber auch im Vergleich zum herkömmlichen Einwähl-Modus ebenfalls sehr einfach zu handhaben sind. Ebenso einfach verläuft die Konferenzführung: Der Moderator steuert die gesamte Telekonferenz bequem webgesteuert am Bildschirm seines PCs. Er hat die gesamte Konferenz stets im Blick und absolut unter Kontrolle, kann Teilnehmer einzeln oder gruppenweise zu- oder stummschalten sowie aus der Konferenz nehmen. Er kann Präsentationen nicht nur einfach ablaufen lassen, sondern gleichermaßen Inhalte grafisch herausstellen bzw. bearbeiten sowie in der Präsentation beliebig blättern.

Schnell wachsende Akzeptanz bestätigt Konzept

Daß die Duisburger mit ihrem Konzept exakt die Bedürfnisse der Nutzer treffen, wird durch die eindrucksvoll wachsende Akzeptanz deutlich unter-strichen. Und diese Entwicklung scheint erst am Anfang zu stehen, wie es durch den massiven Kundenzulauf bestätigt wird. So wurde soeben mit dem Bundesverband der Mehrwertdienste-, Post- und Telekommunikationsnutzer Deutschland e.V. (BMPT) ein Kooperationsabkommen mit einem immensen Potenzial geschlossen. Im Rahmen der Zusammenarbeit werden die CSN-Teleconfe-rencing-Services nicht nur vom BMPT als „interne“ Mitglieder-Konferenzplattform eingesetzt, sondern auch allen Verbandsmitgliedern als BMPT-Teleconferencing-Dienstleistung angeboten.

Im August wurde mit Work From Home eine Vertriebsorganisation als Kunde gewonnen, die sehr dezentral organisiert ist und bislang eigenen Aussagen zufolge das geeignete Konferenz-Instrument nicht gefunden hatte. Nachdem einige Pilot-Konferenzen mit CSN in der gesamten Vertriebsorganisation sehr erfolgreich verlaufen waren, entschied sich der Strukturvertrieb, CSN organisationsweit als Teleconferencing-Plattform einzusetzen. Bereits nach einem Monat konsequenter Anwendung verzeichnet die Vertriebsgesellschaft eine deutliche Optimierung ihrer Kommunikations- und Vertriebsstrukturen sowie eine spürbare Reduzierung der Reise- und Administrationskosten.

Video-Telefonie soll Conferencing-Spektrum erweitern

Das junge nordrhein-westfälische Unternehmen Communication Service Network GmbH, das privat finanziert ist und von dem Telekommunikations-Experten Alfred May konzeptionell wie operativ gecoached wird, bietet gegenwärtig seine Dienstleistungen sowohl über regionale Reseller in Deutschland, Österreich und der Schweiz als auch im Direktvertrieb an internationale wie nationale Großkunden an. Inzwischen konnte der Tele-conferencing-Dienstleister über 30 Vertriebspartner und Reseller gewinnen, darunter Unternehmen wie die Telekommunikationsgesellschaft Ventelo, Freenet, NetNet, die Düsseldorfer ecotel communication ag, MainzKOM GmbH sowie die Euro-Telekom Deutschland GmbH.

Neben der bereits jetzt schon praktizierten Medienkonvergenz aus Telefonie und Präsentation soll in Kürze noch das Bewegtbild hinzukommen. Damit wird es möglich, vorerst bis zu 300 Teilnehmer gleichzeitig per Web-Cam interactiv und life in die Tele-Konferenzen einzubinden.


Kurzprofil CSN
Die Communications Services Network GmbH (CSN) bietet Endkunden, Vertriebs-partnern und Resellern innovative Konvergenzprodukte im Bereich der zusammenwachsenden Medien Internet und Festnetztelefonie. Hierzu gehört beispielsweise eine über das Internet zu initiierende und zu steuernde Telefonkonferenz. Darüber hinaus entwickelt und betreibt CSN komplexe Outsourcing-Konzepte für Anbieter von Telekommunikationsdienstleistungen sowie für die Reselling-Kunden der hauseigenen Konvergenzprodukte. Der Schwerpunkt liegt hier im Bereich des Customized Billing unter Nutzung eines umfangreichen und leistungsstarken Netzwerks von Dienstleistungsunternehmen. Beide Geschäftsfelder werden durch das Angebot von Consulting-Leistungen auf den Gebieten der Telekommunikation und IT ergänzt.



Pressekontakt:
HFN Kommunikation GmbH
Helmut Nollert / Harald Granzow
Tel.: +49 (0)69 923186-0
Fax: +49 (0)69 923186-22
E-Mail: hnollert@hfn.de / hgranzow@hfn.de

Communications Service Network GmbH
Torsten Nikolai
Tel. +49 (0)2402 125740
Fax +49 (0)2402 125720
E-Mail: t.nikolai@communication-service.net


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jochen Rössner, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 658 Wörter, 5879 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema