info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
REA Card GmbH |

REA Card wird Mitglied der Umweltallianz Hessen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Für besondere Leistungen im Umweltschutz wurde die REA Card GmbH im Juni dieses Jahres als neues Mitglied in der Umweltallianz Hessen vom Hessischen Ministerium für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz aufgenommen.

Die Umweltallianz Hessen ist ein Bündnis für nachhaltige Standortpolitik, das in Kooperation der hessischen Landesregierung und der hessischen Wirtschaft im Jahr 2000 ins Leben gerufen wurde, um die unternehmerische Verantwortung für Umwelt und natürliche Ressourcen in der Region Hessen zu fördern. Im Zentrum der Kooperation stehen freiwilligen Umweltschutzleistungen der Betriebe sowie die Anerkennung von Eigenverantwortung und Engagement seitens der in Hessen ansässigen Unternehmen.

Vor allem die Einführung des integrierten Managementsystems EcoStep war ausschlaggebend für die Entscheidung des Ministeriums, REA Card als Mitglied in der Umweltallianz aufzunehmen. EcoStep ist ein integriertes Managementsystem für klein- und mittelständische Unternehmen, mit dem die alltäglichen Betriebsprozesse zugunsten einer höheren Qualität, Umweltverträglichkeit und Arbeitssicherheit optimiert werden. Die Ziele von EcoStep werden u.a. durch eine Minimierung des Verbrauchs natürlicher Ressourcen, die Senkung der CO2- und Staub-Emission sowie durch eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen für Mitarbeiter umgesetzt.

Auch in der Unternehmenskultur von REA Card wird der ökologische Gedanke sukzessive wei-ter verankert. Kleine Schritte wie etwa das Trennen von Müll oder ein sparsamer Umgang mit Papier sind unter den Mitarbeitern von REA Card längst eine Selbstverständlichkeit. Im vergangenen Jahr ist REA Card auf eine ökologische Stromversorgung umgestiegen, die zu 100 Prozent aus regenerativen Energiequellen gewonnen wird. Drucksachen werden nur noch auf FSC-Papier produziert, das auf der Grundlage nachhaltiger Forstwirtschaft hergestellt wurde. All diese Maßnahmen sind Teil der ökologischen Unternehmensstrategie von REA Card, die darauf abzielt, ein harmonisches Miteinander von Unternehmen, Mensch und Umwelt zu verwirklichen.
--
REA Card ist Anbieter von Komplettlösungen bargeldloser Bezahlsysteme am Point-of-Sale. Alle Lösungen basieren auf den ec-Terminals, die von REA Card entwickelt und am Standort Mühltal gefertigt werden. Im Jahr 2008 beschäftigte die REA Card 80 Mitarbeiter und verzeich-nete einen Jahresumsatz von 14,25 Mio. Euro. Neben Deutschland ist das Unternehmen mit Töchtern in Österreich und Polen vertreten. Die REA Card GmbH ist Teil der REA Gruppe mit Sitz in Mühltal bei Darmstadt.



Web: http://www.rea-card.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Larissa Hassenzahl, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 304 Wörter, 2363 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: REA Card GmbH

REA Card ist kompetenter Anbieter von Komplettlösungen bargeldloser Bezahlsysteme am Point-of-Sale. Über 20 Jahre Erfahrung als Zahlungsverkehrsdienstleister mit bereits 250.000 produzierten girocard-Terminals schaffen die Basis für das umfassende Produkt- und Serviceangebot. Heute betreut REA Card mehr als 21.000 Kunden, mit rund 25 Millionen Transaktionen jährlich.

In ihrer Produktpalette führt REA Card modernste stationäre und mobile Terminals. Diese zeichnen sich durch hochwertiges Design und speziell zugeschnittene Software aus, wodurch unterschiedlichste Kundenbedürfnisse erfüllt werden. Als Terminalhersteller verfügt REA Card über großes Know-how und bietet in den Bereichen Service und Wartung Kundenbetreuung höchster Qualität.

REA Card ist ein Teil der REA Systeme, die ca. 200 Mitarbeiter beschäftigt. Neben Deutschland ist REA Card mit Tochterunternehmen in Österreich und Polen vertreten.

Das Stammhaus des Unternehmens wurde vor über 30 Jahren gegründet und wird heute von der zweiten Generation der Gründerfamilie geführt. Firmensitz ist Mühltal (Rhein-Main-Gebiet).


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von REA Card GmbH lesen:

REA Card GmbH | 27.09.2010

DER Reisebüro:

In über 500 Filialen von DER Reisebüro wird zum bequemen Bezahlen nun eines der neuen ec-Terminals von REA Card, das REA T3 pro, installiert. Das Gerät entspricht vollständig dem aktuellen europäischen Standard, ist also EMV- und TA 7.0-fähig. ...
REA Card GmbH | 07.06.2010

Europa zahlt kontaktlos

Schon ab dem zweiten Halbjahr 2010 wird ein externer Leser im REA T3 terminalseitig kontaktlose Zahlungen ermöglichen. Und MasterCard bietet die passenden Karten dazu an, die »Master- Card PayPass« und die »Maestro PayPass«. Das Ganze funkti...
REA Card GmbH | 12.04.2010

Contactless & Mobile Payment auf dem EHI-Kongress 2010

Als eines der wichtigsten Branchenthemen des Jahres 2010 wird die Einführung des kontaktlosen Bezahlens auf dem diesjährigen EHI-Kongress für reichlich Gesprächsstoff sorgen. Auch REA Card wird das Thema aufgreifen, sowohl am eigenen Stand als au...