info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
J.D. Edwards |

J.D. Edwards bringt Supply Chain Management für iSeries von IBM

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


J.D. Edwards realisiert Direktunterstützung der eServer iSeries Plattform und des WebSphere Portals von IBM Advanced Planning-Modul und Supply Chain Event Management für IBM-Plattformen kommen im Frühjahr 2003 auf den Markt

Mörfelden, 4. November 2002 – J.D. Edwards wird für seine gesamte Supply Chain Management-Lösung direkte Unterstützung für die eServer iSeries Plattform von IBM bieten. Bereits ab Frühjahr 2003 werden entsprechend angepasste Advanced Planning-Module aus der J.D. Edwards 5-Software im Rahmen dieser Initiative zur Verfügung stehen. Die mehr als 4500 Kunden, die J.D. Edwards-Software auf IBM-Plattformen betreiben, können damit problemlos und modular ihre J.D. Edwards 5-, OneWorld®- oder WorldSoftware™-Lösung um Supply Chain Management-Funktionen erweitern.

Mit diesem Schritt belegt J.D. Edwards sein konsequentes Engagement für Kunden aus dem Mittelstand. Der Spezialist für Unternehmenssoftware ergänzt sein Angebot ständig durch offene, standardbasierte Lösungen für Plattformen, die auf mittelständische Unternehmen zugeschnitten sind. Unternehmen können damit die Vorteile einer zuverlässigen, voll integrierten Supply Chain Management-Lösung nutzen und vorhandene Hardware ohne hohe Zusatzinvestitionen effektiv einsetzen. Die Advanced Planning-Module unterstützen die strategische, taktische und operative Planung. Die Anwendung umfasst dabei die gesamte Wertschöpfungskette von Zulieferern bis zum Kunden und erlaubt so ein eng abgestimmtes Management von Lagerbeständen, die Reduzierung von Kosten sowie die Steigerung der Umsätze.

Ebenfalls im Frühjahr 2003 kommt im Zuge dieser Initiative J.D. Edwards neues Supply Chain Event Management auf den Markt, das für das E-Commerce-Portal WebSphere von IBM weiter entwickelt wurde. Supply Chain Event Management unterstützt in Echtzeit die taktische Planung und Vendor Management Inventory, organisiert die Kommunikation mit Zulieferern und ermöglicht Internet-gestützte Nachfrageprognosen. Die Anwendung optimiert darüber hinaus die vernetzte Zusammenarbeit sowohl innerhalb des Unternehmens als auch mit externen Geschäftspartnern.
Frank Schiewer, Country Manager von J.D. Edwards Deutschland, begrüßt die Neuentwicklungen: "Nach unserer Ankündigung im September ermöglichen wir IBM-Anwendern nun, den konkreten Schritt vom E-Commerce zum Collaborative Commerce zu vollziehen, also hin zu einer webbasierten, vernetzten Zusammenarbeit aller Beteiligten in einer Wertschöpfungskette. Wir bieten mit der Direktunterstützung der IBM-Produkte eine optimal abgestimmte und zukunftsweisende Kombination von Software und Hardware. Für den Mittelstand ist diese Lösung maßgeschneidert, denn es ist ein durchdachtes, an den Ansprüchen des Marktes orientiertes System mit geringen Betriebskosten."

J.D. Edwards (NASDAQ: JDEC, WPKN 90 93 50) bietet Software, Beratung, Training und Support für das Management der Unternehmensprozesse und die Zusammenarbeit mit Zulieferern, Partnern und Kunden. Das Angebot von J.D. Edwards unterscheidet sich im Wettbewerb durch gelebte Kundennähe, kundenorientierte Innovation und die ergebnisgerichtete, langfristige Partnerschaft mit seinen Kunden. Die Lösungen von J.D. Edwards sind bei mehr als 6.500 Kunden in 113 Ländern im Einsatz. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Denver, Colorado, USA, wurde 1977 gegründet. (www.jdedwards.de)

Collaborative Commerce (C-Commerce) bezeichnet die internetbasierte, vernetzte Zusammenarbeit aller Beteiligten einer Wertschöpfungskette – vom Rohstofflieferanten bis zum Kunden. Grundlage hierfür sind erweiterte Geschäftsprozesse, die über die Grenzen eines Unternehmens hinausgehen und alle an einem Wertschöpfungsprozess beteiligte Unternehmen oder Bereiche umfassen. C-Commerce hat somit eine größere Reichweite als E-Business. Dieses betrachtet nur die Zusammenarbeit von jeweils zwei Unternehmen oder Bereichen.


Pressekontakt:

Jörg Rücker
m project Market Relations GmbH
Tel. 06174 - 92 23-20
jde@mproject.de

Stephan Vanberg
J.D. Edwards Deutschland GmbH
Tel. 06105 / 967-121
Stephan_Vanberg@jdedwards.com

Web: http://www.mproject.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Wolfgang Spornraft, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 466 Wörter, 3925 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von J.D. Edwards lesen:

J.D. Edwards | 13.06.2003
J.D. Edwards | 12.06.2003

J.D. Edwards macht Wertschöpfungskette zum Wettbewerbsinstrument

Mörfelden, 12. Juni 2003 – Unternehmen fordern Technologien, die mehr Flexibilität und Effizienz in die Wertschöpfungskette bringen. Vor diesem Hintergrund stellt J.D. Edwards anlässlich seines jährlichen Anwendertreffens in Denver, USA, eine R...
J.D. Edwards | 12.06.2003

J.D. Edwards treibt Weiterentwicklung seiner Unternehmenssoftware voran

Mörfelden, 12. Juni 2003 – J.D. Edwards eröffnete das diesjährige Anwendertreffen Quest Global in Denver mit der Bilanz von mehr als 400 Weiterentwicklungen, Verbesserungen und neuen Produkten im Rahmen von J.D. Edwards 5. Das Unternehmen steht s...