info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
P&I AG |

Wien Work wählt P&I

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Optimale Rahmenbedingungen durch P&I LOGA bei gemeinnützigem Unternehmen aus Österreich


Wiesbaden, 29. Juli 2009 – Ab Januar 2010 schon will Wien Work integrative Betriebe und AusbildungsgmbH die Software von P&I für den Personalbereich einsetzen. Dabei plant das gemeinnützige Wiener Unternehmen insbesondere die österreichische Payroll, diverse Personalmanagementmodule (u. a. das Bewerbermanagement), die Zeitwirtschaft sowie das webbasierte Führungskräfte- und Mitarbeiterportal P&I HCM zu implementieren.

Insgesamt werden rund 570 Personen ihre Lohn- und Gehaltsabrechnung mit P&I LOGA erhalten, darunter Lehrlinge, Menschen mit Behinderungen, Freiberufler, Zivildienstleistende sowie Taschengeldbezieher.

„P&I hat uns keine Wahl gelassen – ein optimales Produkt zu einem optimalen Preis bei optimalen Service – da mussten wir ‚Ja‘ zur Zusammenarbeit sagen“, so Wolfgang Sperl, Geschäftsführer der Wien Work integrative Betriebe und AusbildungsgmbH, über die Entscheidung für P&I.

Für P&I habe vor allem die hohe Integration der Lohn- und Gehaltsabrechnung mit anderen HR-Modulen und -portalen gesprochen. Darin sieht die gemeinnützige Unternehmung die Möglichkeit, sich die einzelnen Module je nach Bedarf individuell zusammenzustellen.

Durch den Einsatz von P&I LOGA werden die Arbeitsabläufe bei Wien Works generell optimiert. „Wir erwarten eine einfachere Eingabe von Arbeitszeiten, mehr Transparenz und vor allem auf unseren Betrieb zugeschnittene Anwendungen“, sagt Sperl.

Auch in Bezug auf eine erfolgreiche Projektpartnerschaft glaubt der Wien Work-Geschäftsführer mit P&I den richtigen Partner gefunden zu haben. „Wir freuen uns auf eine spannende Zusammenarbeit mit einem gegenseitigen Lerneffekt. Wir möchten neue Dinge ausprobieren und weitere Entwicklungen angehen. Unser Ziel sind besonders zufriedene Anwender bei Wien Work“, blickt der Geschäftsführer optimistisch in die Zukunft.

Bilder: (Quelle: Wien Work)

Wolfgang Sperl, Geschäftsführer der Wien Work integrative Betriebe und AusbildungsgmbH: „P&I hat uns keine Wahl gelassen – ein optimales Produkt zu einem optimalen Preis bei optimalen Service – da mussten wir ‚Ja‘ zur Zusammenarbeit sagen.“
http://www.pr-x.de/uploadfiles/pictures//2007_133519_128_20050728_WienWork_Tag_03.jpg

Ob Minigolfbahn, Einzelanfertigung oder komplette Objekt wie Jugend- und Seniorenwohnheime: das Holzteam von Wien Work beherrscht die ganze Palette der Holzbearbeitung.
http://www.pr-x.de/uploadfiles/pictures//2007_133338_008_20050330_Tischlerei.jpg

75 Prozent der rund 500 Beschäftigten bei Wien Work sind körper-, sinnes- oder lernbehindert. Die Dienstleistungen von Wien Work reichen von der Holz- und Metallbearbeitung über Textilreinigung und Copyservice bis hin Gastronomie- und Facility Services. Links im Bild Wien Work-Geschäftsführer Wolfgang Sperl mit Gastronomie- und Cateringchef Alexander Riedl.
http://www.pr-x.de/uploadfiles/pictures//2007_133617_408_20050727_WienWork_Tag_02.jpg

Wien Work
…integrative Betriebe und AusbildungsgmbH ist ein gemeinnütziges Unternehmen der Sozialwirtschaft und beschäftigt derzeit ca. 500 MitarbeiterInnen und Auszubildende. Über 75 Prozent dieser MitarbeiterInnen und Auszubildenden sind körper-, sinnes- oder lernbehindert oder waren langzeitarbeitslos.
Aufgabe von Wien Work ist es einerseits, nach dem Behinderteneinstellungsgesetz als "Geschützte Werkstätte" Arbeitsplätze zu schaffen, andererseits nach dem Wiener Behindertengesetz lernbehinderte Jugendliche in verschiedenen Berufen auszubilden. Weiters ist Wien Work Träger Sozialökonomischer Betriebe für Langzeitbeschäftigungslose. Alle MitarbeiterInnen erhalten ein den Betriebsvereinbarungen entsprechendes Gehalt.
Das Hauptaugenmerk ist auf die Vermittlungsfähigkeit in den sogenannten "Ersten Arbeitsmarkt" gelegt, das heißt, dass der/die behinderte MitarbeiterIn bei Wien Work berufliche Erfahrungen sammeln kann, durch eine betriebsinterne Karriereplanung mit Personalentwicklungsmaßnahmen auch die fachlichen Qualifikationen erhält und nach einem Jahr ausgebildet und berufserfahren zu einem Wiener Wirtschaftsbetrieb weitervermittelt werden kann. Jugendliche werden nach den Vorgaben der Integrativen Lehre in verschiedenen handwerklichen Berufen vier bis fünf Jahre ausgebildet. Viele Jugendliche schließen trotz vorhandener Lern- und Leistungsdefizite die Lehrabschlussprüfung erfolgreich ab. Danach dauert die von Wien Work angebotene Integrationsbetreuung, die sowohl dem/der behinderten MitarbeiterIn als auch dem neuen Betrieb nützt, bis zu einem halben Jahr.
Aufgrund der Wirtschaftsnähe werden das Angebot, die Produktion sowie die Durchführung von Dienstleistungen laufend den Anforderungen des Marktes angepasst. Unsere Kunden setzen sich aus anderen Wirtschaftsbetrieben, aber auch aus Privatkunden zusammen. http://www.wienwork.at

P&I Your partner for integrated HR solutions
Fast 400 Menschen machen P&I durch ihr Wissen, ihr hohes Engagement und ihre Leidenschaft zum Premium-Anbieter integrierter Software-Lösungen für die Personalwirtschaft. Ob Payroll, webbasiertes Personalmanagement oder Zeitwirtschaft: Die HR-Software der P&I AG ist führend – sowohl im Hinblick auf technologische als auch funktionale Merkmale. Inzwischen wird die Lohn- und Gehaltsabrechnungssoftware P&I LOGA in elf europäischen Ländern eingesetzt. Mit P&I TIME verfügt P&I über eine plattformunabhängige und flexible anpassbare Standardsoftware für die Zeitwirtschaft und positioniert damit ein attraktives Stand-alone-Produkt im Premiumsegment. Dienstleistungen wie Implementierung, Beratung, Training und HR-Outsourcingservices komplettieren das P&I Leistungsangebot.

Mit 6 Standorten in Deutschland und weiteren 7 im europäischen Ausland betreut P&I die Kunden und gewährleistet diesen durch hohe Investitionen in Produktforschung und -entwicklung Sicherheit und Investitionsschutz. International führende HR-Serviceanbieter sowie Rechenzentren setzen auf P&I als Produktlieferanten und über 3.000 Direktkunden gestalten mit P&I Lösungen ihr HR-Business erfolgreich. Sie alle vertrauen auf die hohe Expertise der P&I AG mit inzwischen mehr als 40 Jahren Marktpräsenz. P&I bietet Personalwirtschaft aus einer Hand und hält Lösungen bereit, die Kunden auf die Zukunft vorbereiten. Die P&I AG ist an der Frankfurter Börse im Prime Standard notiert und erzielte im Geschäftsjahr 2008/2009 einen Umsatz von 59,0 Millionen Euro.

1.893 Zeichen

Pressekontakt:

P&I AG
Claudia Vietze, Leitung Marketing
Angelika Birle, PR
Kreuzberger Ring 56
65205 Wiesbaden
Tel.: +49 (0) 611 - 7147-316
Fax: +49 (0) 611 - 7147-269
E-Mail: presse@pi-ag.com

PRX Agentur für Public Relations GmbH
Ralf. M. Haaßengier
Kalkhofstraße 5
70567 Stuttgart
Tel.: +49 - (0) 711 - 7189903
Fax: +49 - (0) 711 - 7189905
E-Mail: ralf.haaßengier@pr-x.de
www.pr-x.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dr. Detlef Sandern, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 741 Wörter, 6431 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: P&I AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von P&I AG lesen:

P&I AG | 13.09.2013

P&I: digitale Revolution in der Personalarbeit

Im Mittelpunkt der Konferenz stand der mobile, intuitiv agierende Mensch, nicht mehr der einzelne HR-Experte. Selbsterklärend, mobil, personalisierbar, mit wenigen Klicks zum Ziel und um Überflüssiges reduziert: So präsentierte P&I das revolution...
P&I AG | 18.04.2013

Dataport rechnet erfolgreich 1.600 Beamte und Angestellte in KoPers ab

Wiesbaden, 18. April 2013 - Für insgesamt 1.600 Angestellte und Beamte von Dataport wurde in dieser Woche die Entgeltabrechnung bzw. Besoldung mit der neuen Softwarelösung durchgeführt. Gegenstand des Projektes KoPers ist eine gemeinsame HR-Lösun...
P&I AG | 23.07.2012

P&I motiviert Reder Transporte zum Großeinkauf

"Wir sind in den letzten Jahren enorm gewachsen was dazu führt, dass wir zur Einsparung der Kosten und für mehr Flexibilität unsere Lohnverrechnung inhouse abwickeln werden. So können wir als Qualitätsunternehmen auf unsere Daten in Echtzeit zug...