info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
MIOCO AG |

MIOCO AG und TIPTEL AG vereinbaren Kooperation

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Weichenstellung für die IP-Telefonie - Modulare Kommunikationslösungen aus Hard - und Software


Die Evolution in der Telefonie hat begonnen. Die Bremer MIOCO AG und die TIPTEL AG (Ratingen) haben auf der CeBIT 2001 dafür eine umfangreiche Kooperation vereinbart. Das Software-Hothouse an der Weser und die Telekommunikationsspezialisten aus dem Rheinland wollen gemeinsam innovative Produkte entwickeln, die die Kombination der klassischen Telefonanlagen-Technik mit der wachstumsträchtigen IP-Telefonie ermöglichen. Beide Partner ergänzen sich ideal: MIOCO hat sich unter anderem durch die Entwicklung einer auf purer Software basierenden Telefonanlage einen Namen gemacht; TIPTEL ist einer der wenigen deutschen Hersteller klassischer ISDN-Anlagen, der Hardware-Bausteine für die Internet-Telefonie produziert und vermarktet.

"Der Internet-basierten Telefonie gehört die Zukunft", ist Roland Gieske (Geschäftsführer und Mitbegründer von MIOCO) überzeugt. Obwohl die durch das Internet-Protokoll (IP) ermöglichte Konvergenz von Sprache und Daten Kosten senkt und vielfältige neue Kommunikations- und Kooperationsformen schafft, setzt sich die neue Technologie zurzeit nur langsam durch. "Das klassische Telefon ist eine liebe Gewohnheit, von der man sich nur schwer trennen kann", nennt Roland Gieske einen der Gründe, warum sich in erster Linie ausgesprochene Viel-Telefonierer wie Call-Center für das vielseitige Telefon im PC interessieren. "Optimal aufeinander abgestimmte Komponenten aus Hard- und Software, die eine sanfte Migration von der klassischen Telefonie zur wachstumsträchtigen IP-Telefonie ermöglichen, werden die Akzeptanz der neuen Technologie erhöhen", sagt Hans-Ekkehard Domröse, Vorstandsvorsitzender der TIPTEL AG.

Derartige Anwendungen zu entwickeln, ist das Ziel der vereinbarten Zusammenarbeit. Die MIOCO AG hat mit ihrer Produktpalette bereits entscheidende Schritte in diese Richtung getan. So ist die virtuelle Telefonanlage "hello world!" zwar auch als stand-alone-Lösung aus purer Software konzipiert, das in den PC integrierte Telefon ist aber mit jeder herkömmlichen Telefonanlagen-Hardware kombinierbar. Die Schwerpunkte von TIPTEL in dieser Kooperation liegen in der Entwicklung und Fertigung von Endgeräten für die PC-gestützte Telefonie sowie der optimalen Integration von IP- und CTI-Softwarelösungen in das Produktkonzept einer neuen modularen Telefonanlagen-Familie. Gemeinsam wollen beide nun Lösungen zur Marktreife bringen, in denen klassische und neue Komponenten modular und individuell zusammen gefügt werden können. Interessant sind diese vielseitigen, flexiblen und kostengünstigen Kommunikationslösungen insbesondere für mittelständische Unternehmen.


Web: http://www.mioco.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nils Torben Kohle, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 235 Wörter, 1903 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von MIOCO AG lesen:

MIOCO AG | 20.03.2001

MIOCO AG schafft neue Dimension der Tele-Kommunikation

Mit "hello world!" ersetzte MIOCO bereits vor zwei Jahren als erster Anbieter klassi-sche TK-Hardware durch pure Software. Das PC-Netz als in der Investition und im Betrieb kostengünstige Alternative zu herkömmlichen Telefonanlagen bekommt nun eine...
MIOCO AG | 07.02.2001

Tux telefoniert künftig über den PC

Bremen, 06.2.2001 - Jetzt kann Tux auch telefonieren. Ab Mitte Februar ist die Linux-Version der Tele-fonanlage aus purer Software (Soft-PBX) zum Einsatz in der Praxis bereit. Zur Ce-BIT 2001 wird das Bremer Software-Hothouse MIOCO die erste virtuell...
MIOCO AG | 22.01.2001

Was ist Miocophonie?

Zum Beginn des neuen Jahrtausends gibt es nur eine Frage: Was ist Miocophonie? Software-Hothaus verlost komplette virtuelle Telefonanlage Manche Unternehmen sind einfach schneller als die Anderen. Nachdem MIOCO mit der virtuellen Telefona...