info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
MAJOR NEW MEDIA GmbH |

Umfrage unter Fachjournalisten ergibt: Die Jahre 2003 und 2004 bringen den Durchbruch für den mobilen Markt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


· MAJOR NEW MEDIA GmbH (MNM) veröffentlicht Umfrageergebnisse unter Deutschlands Fachjournalisten zu künftigen Trendthemen im Mobilen Internet und bei mobilen Diensten. · Führende Fachjournalisten erwarten 2003 den Durchbruch für polyphone Klingeltöne, 2004 wird Mobile Commerce sowohl im B2B- als auch im B2C-Bereich einen breiten Markterfolg erreichen. · Der wichtigste Zukunftstrend ist mit Abstand WLAN (Wireless Local Area Network). · Den Mobilfunkkonzernen T-Mobile/D1 und Vodafone/D2 prognostizieren zirka 50 Prozent einen eigenständigen Erfolg hinsichtlich ihrer UMTS-Geschäftskonzepte, obwohl die Assoziationen, die die Journalisten zur Zeit mit dem Schlagwort UMTS verbinden, nach wie vor negativ behaftet sind.

Die MAJOR NEW MEDIA GmbH, die Ideen für mobile Märkte durch attraktive Geschäftsmodelle in erfolgreiche Wertschöpfungsketten umsetzt, hat im Zeitraum von August bis September 2002 eine bundesweite Redaktionsumfrage zu den künftigen Trendthemen im Mobilen Internet und bei mobilen Diensten durchgeführt. Von 213 befragten Fachjournalisten haben sich 51 an der Umfrage beteiligt; das ergibt eine Rücklaufquote von 23,9 Prozent. Befragt wurden die Journalisten sowohl per Post, Fax und E-Mail, als auch in persönlichen Telefoninterviews.

Die wichtigsten Ergebnisse in Kurzform:
1.) In den Jahren 2003 und 2004 prognostizieren die Befragten allen angegebenen Datendiensten (wie beispielsweise Music on Demand, MMS Bildversand, Live Cams) im mobilen Business den größten Markterfolg.
2.) Das Thema „Polyphone Klingeltöne“ ist der mit Abstand am häufigsten genannte Dienst, auch wenn man die Werte der einzelnen Jahre kumuliert. Bis Ende 2003 rechnen fast 90 Prozent aller Journalisten mit einem breiten Markterfolg für mehrstimmige
Klingeltöne. Auch MMS Nachrichtenversand (58,8 Prozent) und Java Games (52,9 Prozent) sind die Dienste, die laut Meinung der Journalisten im kommenden Jahr einen breiten Markterfolg erreichen werden. Ab 2004 werden wir – laut der Befragten – mit dem Durchbruch auf breiter Front im Mobile Commerce sowohl im B2B- als auch im B2C-Bereich (2004: jeweils 35,3 Prozent) rechnen können.

3.) Wie den polyphonen Klingeltönen im Entertainment-Bereich der breiteste Markterfolg prognostiziert wird, wird WLAN (Wireless Local Area Network) in der Rubrik der Übertragungstechniken als das zukünftige Trendthema im Mobile Business angesehen; fast die Hälfte der Befragten sehen in WLAN den erfolgreichsten Zukunftstrend. WAP (35,3 Prozent) und i-mode (29,4 Prozent) werden hingegen an Bedeutung verlieren.
4.) Auffallend waren die Ergebnisse nach den Erfolgsaussichten der Geschäftskonzepte der Mobilfunkkonzerne mit UMTS-Lizenzen: Den Mobilfunkkonzernen T-Mobile/D1 und Vodafone/D2 prognostizieren zirka 50 Prozent einen eigenständigen Erfolg hinsichtlich ihrer UMTS-Geschäftskonzepte (T-Mobile/D1 47,1 Prozent; Vodafone/D2 52,9 Prozent).
E-Plus und O2 trauen jeweils 76,5 Prozent der Journalisten immerhin einen Erfolg im UMTS-Geschäft gemeinsam mit einem Kooperationspartner zu. Obwohl diese Zahlen verdeutlichen, dass die Befragten diesen vier Anbietern einen generellen UMTS-Erfolg prognostizieren, sind die Assoziationen, die die Journalisten zurzeit mit dem Schlagwort UMTS verbinden, nach wie vor negativ behaftet. So halten 64,7 Prozent der Befragten die Lizenzen für viel zu teuer, 17,6 Prozent befürchten einen Misserfolg aufgrund hoher Verschuldung.

Die vollständige Studie wird der Presse kostenlos zur Verfügung gestellt. Weitere Interessenten können die Studie gegen eine Schutzgebühr von € 50,00 bei ad publica anfordern.

Über die Major New Media GmbH
Die im April 2000 gegründete MAJOR NEW MEDIA GmbH (MNM) setzt Ideen für mobile Märkte durch attraktive Geschäftsmodelle in erfolgreiche Wertschöpfungsketten um. „Wir sehen uns in der Funktion eines Regenmachers für Unternehmen, die bereits im mobilen Umfeld tätig sind oder in Zukunft sein wollen“, so Matthias J. Rösch, Geschäftsführer und Gründer von MNM.
MNM fokussiert sich dabei auf die Rolle als Wertschöpfer für Benutzer seiner Anwendungen und Dienste sowie für alle prozessbeteiligten Partner. Hierzu zählen neben Geräteherstellern Mobilnetzbetreiber, Serviceprovider, Corporate und Content Brands sowie externe Dienstleister. Dabei arbeitet das Unternehmen mit Sitz in Giebelstadt bei Würzburg in einer Schlüsselfunktion als Katalysator zwischen Ideenfindung, Einbindung von Partnern, Geschäftsmodell, technologischer Umsetzung und Markteinführung.


Weitere Informationen und Bildmaterial:

ad publica Public Relations GmbH
Torsten Panzer, Lena Wagner Zeughausmarkt 33/34
D-20459 Hamburg
Tel.: +49 (0)40 317 66-312
Fax: +49 (0)40 317 66-301
mailto: lena.wagner@adpublica.com
www.adpublica.com

MAJOR NEW MEDIA GmbH
Matthias J. Rösch
Klingholz 14
D-97232 Giebelstadt
Tel.: +49 (0)9334 97 03-0
Fax: +49 (0)9334 97 03-33
matthias.roesch@major-new-media.de
www.major-new-media.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Lena Wagner, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 538 Wörter, 4280 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von MAJOR NEW MEDIA GmbH lesen:

MAJOR NEW MEDIA GmbH | 30.07.2002

Shakira und Britney jetzt via WAP

Die MAJOR NEW MEDIA GmbH (MNM) promoted unter www.motones.net das deutschlandweit erste Portal für mehrstimmige Klingeltöne, welche aus bis zu 16 Stimmen komponiert sind. In Zusammenarbeit mit der Mobile Solutions AG Switzerland werden Klingeltöne...