info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
moeller eConsult |

Sprachzertifikate und mehr - Infoportal für Fremdsprachen-Interessierte in neuem Look und mit erweitertem Inhaltsangebot

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


"Do you speak English?" "Of course!", tönen wir oft vorschnell in die Welt hinaus. Aber wie gut eigentlich? Das Info-Portal www.sprachzertifikat.org feiert dieser Tage seinen Relaunch und bietet dem neugierigen User einen kompakten Überblick über die diversen relevanten Sprachzertifikate, Sprachdiplome und Sprachprüfungen, die in den verschiedensten Sprachen angeboten werden.

Seien wir doch mal ehrlich: wie viel ist vom Schulenglisch (oder anderen Fremdsprachen) wirklich noch übrig? Meistens werden die Sprachkenntnisse im Lebenslauf eher ausgeschmückt, ohne einen wirklichen Nachweis für ebendiese zu liefern. Die perfekte Lösung: ein Sprachzertifikat oder -diplom, das einem auf Basis des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (oder anderer international gültiger Regelungen) Sprachkompetenz auf einem bestimmten Niveau nachweist.
Der Markt für solche Sprachzertifikate und entsprechende Fremdsprachenkurse ist in Zeiten der globalisierten Welt geradezu undurchschaubar. So erlaubt es die übersichtliche Struktur von sprachzertifikat.org, dass der User sich schnell und einfach über die verschiedenen Möglichkeiten ein solches Sprachzertifikat zu erwerben, informieren kann. Die Schnellnavigation nach Sprachen erleichtert den Einstieg, und eine Übersicht über alle Anbieter ermöglicht den Durchblick im Sprachzertifikate-Dschungel.

Aber nicht nur über Sprachzertifikate in den bekannteren Sprachen Englisch, Französisch, Spanisch oder Italienisch kann man mehr erfahren. "Auch Russisch, Portugiesisch, Chinesisch oder Japanisch werden nachgefragt. Und für einige Studenten sind Nachweise des unlängst als tote Sprache verschrienen Lateins unabdingbar", erklärt Online-Redakteur Christian Rhode.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die neue Rubrik zu Sprachdiplomen in Deutsch: besonders bedeutungsvoll für Zuwanderer und alle diejenigen, die eine deutsche Staatsbürgerschaft anstreben. Aber auch Ausländer, die in Deutschland studieren wollen, müssen ihre Kenntnisse für die Hochschulzugangsberechtigung darlegen.

Welches Sprachzertifikat soll ich wählen? Welche Stufe des Referenzrahmens muss ich wofür erreichen? Welche Anbieter von Kursen gibt es und wo kann ich die Sprachprüfung ablegen? All diese Fragen sind nach einem Besuch auf sprachzertifikat.org geklärt!

Der direkte Link zum Info-Portal:
www.sprachzertifikat.org


moeller eConsult
Christian Rhode
Schiffahrter Damm 3-5
48145
Münster
rhode@moeller-econsult.de
0251 - 270 77 87 - 12
http://www.moeller-econsult.de/


Web: http://www.moeller-econsult.de/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christian Rhode, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 296 Wörter, 2546 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: moeller eConsult


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von moeller eConsult lesen:

moeller eConsult | 27.06.2011

Mit einem Computerführerschein die Karriere beflügeln

Gute Computerkenntnisse sind heutzutage in den meisten Jobs das A und O. Viele Arbeitgeber setzen den geübten Umgang mit gängigen Softwareprogrammen wie Word, Excel und Powerpoint sogar stillschweigend voraus. Gut also, wenn man dem neuen Chef b...
moeller eConsult | 21.12.2010

Weiterbildung und Fernkurse für das neue Jahr

Im neuen Jahr persönliche Ziele in Angriff nehmen und endlich das Abitur nachholen oder die schon lang erträumte Weiterbildung zur Ernährungsberaterin machen: Für viele steht eine qualifizierte Weiterbildung ganz oben auf der Liste der guten Neuj...
moeller eConsult | 25.02.2009

Bessere Berufschancen durch Weiterbildung

In Sachen Beruf und Karriere wird eine Weiterbildung aus Eigeninitiative immer wichtiger. Denn spätestens mit der sich verschärfenden Wirtschaftskrise ist eine Situation entstanden, in der Arbeitssuchende allein schon aufgrund der großen Konkurren...