info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Fujitsu Softek |

DaimlerChrysler setzt auf Softek EnView von Fujitsu Softek

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Performance-Monitoring-Lösung leistet Beitrag zum Optimieren der IT-Infrastruktur des Automobilkonzerns

DaimlerChrysler hat weltweit die Performance-Monitoring-Lösung Softek EnView von Fujitsu Softek erfolgreich im Einsatz. Die Software liefert exakte Messdaten zu Performance, Verfügbarkeit und Antwortzeiten von Lotus Notes und trägt so dazu bei, die Leistungsfähigkeit der Kommunikationssysteme sicherzustellen.

Kurz zum Hintergrund des Projekts: Service Level Monitoring und Service Level Management sind unverzichtbare Bestandteile für einen Auftraggeber und den hausinternen oder externen Provider, um dem Endnutzer dauerhaft einen qualitativ hochwertigen und weltweit verfügbaren IT-Service zu bieten. Service Level sind die zwischen Auftraggeber und Provider vertraglich vereinbarten Gütekriterien für die Erbringung des IT-Service. Sie werden heute schwerpunktmäßig aus der Nutzersicht heraus definiert, beispielsweise als garantierte Verfügbarkeiten und Transaktionszeiten für den Endnutzer. Das Service Level Monitoring dient dabei als das technische Instrument zur Überwachung der Service Level, mit dessen Hilfe das Service Level Management bei drohender Annäherung oder kurzzeitiger Überschreitung der Schwellenwerte geeignete Maßnahmen proaktiv ergreifen kann. Unverzichtbar wird das Service Level Monitoring und Management, wenn mehrere Provider mit unterschiedlichen Services in verschiedenen Kontinenten an der Leistungserbringung beteiligt sind.

Im Zuge der Fusion von Daimler und Chrysler führte der Automobilkonzern unternehmensweit das Kommunikations-, Applikations- und Workflowsystem Lotus Notes ein. Softek EnView sollte objektive Messergebnisse zu verschiedenen Transaktionen über den gesamten Übertragungsweg von der Anwendung bis zum Client liefern. Auf Grund der exakten Messdaten, die mit dem System Softek EnView der Firma Fujitsu Softek ermittelt werden, erhält DaimlerChrysler eine objektive Grundlage zum bedarfsgerechten Ausbau seiner Infrastruktur.

Softek EnView liefert Daten darüber, ob und inwieweit die Service Level Agreements (SLAs) erfüllt sind und erleichtert auch den IT-Verantwortlichen die Administration ihrer Systeme: Die Software informiert über Zugriffsspitzen oder drohende SLA-Überschreitungen und erlaubt so ein schnelles Aufspüren und Beheben von potenziellen Fehlerquellen und Engpässen.

Softek EnView simuliert über Robots bestimmte Notes-Transaktionen an definierten Leistungsübergabepunkten. Ein solches Simulationsverfahren ist erheblich weniger aufwändig als so genannte passive Messverfahren, bei denen auf allen Rechnern die Messsoftware installiert werden muss. Nachdem sich Softek EnView für die Performancemessung von Lotus Notes bewährt hat, nutzen die Verantwortlichen das Tool jetzt auch zum Messen weiterer Systeme und Dienste.

Auf Grund der von Softek EnView ermittelten und im Konzern-Intranet für jedermann zugänglichen Messdaten können die definierten SLAs eingehalten und die große, weltweite Nutzergemeinde zufrieden gestellt werden. Durch die erreichte Transparenz über die Leistungsfähigkeit der Systeme aus der Sicht des Nutzers lassen sich schneller und gezielter Verbesserungen an der IT-Architektur vornehmen.

circa 2.700 Zeichen

Diesen Text können Sie vom Dr. Haffa & Partner Online-Service im WWW direkt auf Ihren Rechner laden: http://www.haffapartner.de.

DaimlerChrysler ist eines der führenden Automobil-, Transport- und Dienstleistungsunternehmen der Welt. Mit 180 Produktionsstätten in 27 Ländern und fast 400.000 Mitarbeitern lag der Automobilabsatz im Geschäftsjahr 2001 bei fast vier Millionen PKW und rund 500.000 Nutzfahrzeugen. Der Umsatz im vergangenen Geschäftsjahr lag bei 152,9 Milliarden Euro.

Fujitsu Softek ist ein Anbieter von umfassenden End-to-End-Software-Lösungen, die komplexe Datenspeicher-Umgebungen einfacher machen. Als einer der weltweit führenden Hersteller für Speichermanagement-Software hilft Fujitsu Softek seinen Kunden sicherzustellen, dass unternehmenswichtige Daten ständig verfügbar bleiben. Fujitsu Softek bietet von Herstellern und Plattformen unabhängige Lösungen. Fujitsu Softek verwaltet das Wachstum und die Komplexität großer IT-Umgebungen mit Software-Lösungen in den Bereichen Datensicherung, Disaster-Recovery, Datenmigration und -replikation, SAN-Management, Speicher-Virtualisierung, Speicher-Ressourcen-Management und Quality of Service Monitoring.

Hinter Fujitsu Softek mit Sitz in Sunnyvale (Kalifornien) steht die Finanzstärke von Fujitsu Limited, führender Hersteller von internetbasierten IT-Lösungen für den globalen Markt. Mit über 300 Mitarbeitern in 30 Ländern unterhält Fujitsu Softek weltweit Support-Center mit 24-Stunden-Service und ist vor allem in Nordamerika und Europa präsent.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website von Fujitsu Softek unter http://www.softek.fujitsu.com.

Weitere Informationen:

Fujitsu Software Technology
(Deutschland) GmbH
Jürgen Wickenhäuser
Marketing Specialist CEU
Balanstraße 55
D-81541 München
Fon +49 (0)89 / 490 58-131
Fax +49 (0)89 / 490 58-225
jwickenhaeuser@softek.fujitsu.com
http://www.softek.fujitsu.com

Agenturkontakt:

Dr. Haffa & Partner
Public Relations GmbH
Ulrike Siegle
Account Manager
Burgauerstraße 117
D-81929 München
Fon +49 (0)89 / 99 31 91-0
Fax +49 (0)89 / 99 31 91-99
fujitsu@haffapartner.de
http://www.haffapartner.de


Web: http://www.softek.fujitsu.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Siegle, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 612 Wörter, 5369 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Fujitsu Softek lesen:

Fujitsu Softek | 23.04.2003

AIB Bank setzt auf Fujitsu Softek

Die Allied Irish Bank (AIB) setzt erfolgreich Softek EnView von Fujitsu Softek ein, dem führenden Anbieter von Storage Management Software. EnView, eine Quality-of-Service (QoS)-Lösung, stellt kontinuierlich die hohe Verfügbarkeit, Geschwindigkeit...
Fujitsu Softek | 16.04.2003

Fujitsu Softek entwickelt erste SAN-Fabric-Management-Lösung für 10-Gigabit-SAN-Switch „Datacenter-Class Director“ von Sanera

Fujitsu Softek, Spezialist für Speichermanagement-Software, hat eine Partnerschaft mit Sanera Systems, einem Anbieter für hochskalierbare Speichernetzwerk-Lösungen, geschlossen. Im Rahmen der Zusammenarbeit wird die Storage-Area-Network (SAN)-Soft...
Fujitsu Softek | 31.03.2003

Fujitsu Softek präsentiert Speicherressourcenmanagement-Lösung der zweiten Generation

Fujitsu Softek, führender Anbieter von Speichermanagement-Software, präsentiert die zweite Generation von Softek Storage Manager, der mehrfach ausgezeichneten herstellerunabhängigen Speicher-ressourcenmanagement-Lösung. Storage Manager 2.1 ist ei...