info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Silicon Graphics GmbH |

SGI präsentiert kostengünstigen Bildgenerator auf Basis des neuen PC-Graphik-Clusters

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Der Image Generator ´SGI PC-IG´erschließt im LowCost-Bereich Lösungen einzigartiger Performance und Wirtschaftlichkeit


München/Lille, 24. April 2001 – SGI, weltweit führender Anbieter hochleistungsfähiger Visualisierungstechnologie, kündigt anlässlich der Simulationsmesse ITEC 2001 im französischen Lille eine Serie neuartiger Systeme für Image Generation (IG) an. Die neuen Bildgenerator-Lösungen SGI PC-IG basieren auf dem zeitgleich eingeführten SGI Graphics Cluster, bei dem das Unternehmen gängige PC-Hardware-Komponenten mit innovativer Integrationstechnologie kombiniert und dadurch bei der Echtzeit-Visualisierung revolutionäre Kostenstandards setzt. Die PC-IG-Lösungen dehnen SGIs branchenführende Position bei der mehrkanaligen Sichtsimulation in ein neues Marktsegment aus: Kunden in vielen Anwendungsbereichen, die hoch anspruchsvolle Simulationsaufgaben realisieren möchten, können dies nun trotz enger Budgetgrenzen tun. SGI bietet hier eine attraktive Kombination aus Performance, Erschwinglichkeit und Investitionsschutz. Denn Leistung und Funktionalität sind passgenau gemäß heutiger Anforderungen konfigurierbar und flexibel an morgen wachsende Aufgaben anzupassen.

SGI PC-IG ist eine integrierte Lösungsplattform, bei der SGI auf kostengünstige, am Markt frei verfügbare Standardprodukte - sog. COTS-Komponenten (Commercial-Of-The-Shelf) - zurückgreift und diese durch eigen entwickelte Hard- und Software-Module verbindet. Die Bildgenerator-Lösungen bauen auf Cluster-Knoten der Standard-Intel-Architektur IA32 auf und unterstützen gängige PC-Betriebssysteme, Graphik-Subsysteme, Anwendungs-Programmier-Interfaces (APIs) und Beschleuniger. Mit diesem Konzept kann SGI die beste Visualisierungsleistung in dieser Lösungsklasse anbieten.

Perfekt synchronisiert für hochgenaue Darstellung
Innovative Technologien, mittels derer SGI Standard-Hardware-Bausteine integriert und zu erweiterter Funktionalität führt, sind gebündelte API-Tools wie SGI OpenGL Performer und Software wie SGI ImageSynch, SGI DataSync und SGI SynaptIQ.
Als Graphiksubsystem der Knoten kommen die leistungsfähigen, von Nvidia entwickelten Graphikboards SGI VPro VR7 zum Einsatz. Diese verteilten Ressourcen werden von SGI ImageSync effizient gebündelt, denn das Modul sorgt dafür, dass zwischen den einzelnen Sichtkanälen hochpräzise Synchronisation mit komplettem Video- und Framebuffer-Locking herrscht. Auf diese Weise lassen sich die hohen Anforderungen, die eine Umgebung für visuelle Immersivität mit Mehrkanal-Darstellungen stellt, kostengünstig realisieren.

Technologie wie SGI ImageSync garantiert insbesondere, dass die Investitionen des Kunden optimal geschützt bleiben. Er kann im Bedarfsfall problemlos auf spätere VPRo-Graphik nachrüsten und damit effizient an der immer schnelleren Weiterentwicklung der Graphikkarten teilhaben.

2 Modelle und flexible Ausstattung
Die Systemline SGI Graphics Cluster bietet genügend Flexibilität, um ein breites Spektrum von Anwendungsanforderungen abzudecken. Dem Kunden stehen zwei Modelle zur Wahl, die er in vielfältiger Weise kundenspezifisch so auf- und ausbauen kann, dass seine diversen Kosten- und Leistungsbelange genau erfüllt werden.

Die Clusterknoten sind mit 1 oder 2 Prozessoren konfigurierbar (derzeit Pentium III), als Betriebssystem ist Linux oder Windows NT verfügbar. Jeder PC-Knoten inklusive VPro-Graphik und Basisvernetzung ist in einem robusten rack-montierbaren Gehäuse untergebracht. Sie lassen sich in ein Netzwerk einbinden, das hinsichtlich Performance und Massenspeicherungskonzept variabel gestaltbar ist. Hier gibt es Optionen von der Einrichtung eines schnellen Gigabyte Ethernet bis zur Installation eines Storage Area Networks (SAN) - so dass die Anwendungs- und Kostenziele optimal zu realisieren sind.

Weltweiter Support
Die PC-IG-Lösungen werden im Rahmen von SGIs weltweiter Support-Infrastruktur unterstützt. Die Dienstleistungsgruppen SGI Professional Services und SGI Managed Services bieten ab sofort maßgeschneiderten Vor-Ort-Service und ﷓Support zur Einrichtung kompletter Sichtsimulations- und Trainingslösungen mit reduzierter Total-Cost-of-Ownwership.

Preise und Verfügbarkeit
Der Einstiegspreis in die Linie SGI Graphics Cluster beträgt rund 22,700 DM pro Sichtkanal. Erste Produktauslieferungen sind für Sommer 2001 geplant.
Erste Stimmen

BVR Systems Ltd, Chef-Entwickler Yariv Gershony: "Wir setzen SGI-Technologie seit 12 Jahren ein und sind hoch erfreut, dass jetzt das Graphik-Cluster hinzukommt. Mehr denn je sind wir überzeugt, dass wir aufgrund der Geschäftsbeziehung mit SGI im Stande sind, uns bei der visuellen Simulation jeder Anforderung zu stellen. Denn wir können auf eine weite Spanne von Lösungen zurückgreifen, die von der höchsten verfügbaren Qualität bis zur kostengünstigsten Form reicht."

CG2 Inc, Barlow Blake, Vice President Marketing: "SGIs neue PC-IG-Lösungen stellen einzigartige Eigenschaften zur Verfügung. In Kombination mit der Flexibilität und Performance, die die Bildgenerator-Software Mantis im Open-Platform-Bereich bietet, wird bei der erschwinglichen Lösung im Vis-Sim-Markt ein neuer Maßstab definiert."

Weitere Informationen: Marion Moia Tel 089-46108-240, Fax 089-46108-281
Stefan Ehgartner, Harvard PR: Tel 089-532957-0, Fax 089-532957-888

Silicon Graphics Inc., Mountain View/Kalifornien, www.sgi.com, stellt als marktführender Anbieter im Bereich Technical Computing die weltweit leistungsfähigsten Server, Supercomputer und Visual Workstations zur Verfügung. Mit Hilfe seines weiten Lösungsspektrums für High-Performance Computing und Visual Computing sind Kunden in den Schlüsselmärkten Fertigung, Forschung und Lehre, Wissenschaft, Telekommunikation und Medien in der Lage, neue Einsichten zu gewinnen und die herausforderndsten Aufgaben zu lösen.


Web: http://www.sgi.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marcella Schwalb, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 569 Wörter, 4726 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Silicon Graphics GmbH lesen:

Silicon Graphics GmbH | 18.09.2001

Niederländischer Broadcaster NOS hostet mit Servern ´SGI Origin 200´ täglich 25 Mio Hits

Dabei wurde der Großteil dieser 25 Mio Zugriffe, nämlich 18.5 Mio Hits, von nur einem einzigen der Origin-Systeme gehandelt, das Spitzenlasten von minütlich bis zu 60,000 Hits verarbeitete. Der Origin-Server, der beim NOS zur Distribution von Real...
Silicon Graphics GmbH | 18.09.2001

Mental images legt sich für Softwareentwicklung neuen Server ´SGI Origin 3400´ zu

Die Produkte von mental images werden hauptsächlich eingesetzt von führenden Visual-Effects-Häusern und Digital-Film-Studios, Spieleentwicklern und Unternehmen aus der Automobil- und Luft-&-Raumfahrt-Industrie. Mental ray 3.0, die neueste Version ...
Silicon Graphics GmbH | 18.09.2001

Salsamedia kauft fünf Medienserver von SGI

Während der Installations- und Test-Phase bei TV2 hat SGI eng mit Salsamedia zusammengearbeitet, und die “Go”-Entscheidung war jetzt unmittelbar im Vorfeld der IBC gefallen. Kosten-Alternative für die gesamte Prozesskette Auf Basis des SGI...