info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Ingenieurbüro Wyrwoll |

Vorteile beim Basel II Rating

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Komfortable Liquiditätsplanung vom Ingenieurbüro Wyrwoll


Bühl, 21. November 2002. Das Ingenieurbüro Wyrwoll aus Bühl/Baden stellt die neu entwickelte „IGW Liquiditätsplanung“ vor. Die bedienerfreundliche Software ermöglicht die komfortable und detailgetreue Darstellung der Liquiditätsreserven und des Finanzierungsbedarfs eines Unternehmens. Vorausschauende Planungen und Bewertungen erleichtern die Unternehmenssteuerung und garantieren geringe Fremdkapitalkosten durch ein verbessertes Rating gem. Basel II. Eine kostenfreie Testversion steht unter www.liquiditaetsplanung.de zur Verfügung.

Das Unternehmens-Management und die Kreditinstitute verlangen zunehmend vorausschauende Planungen und Bewertungen. Vergangenheitsbezogene betriebswirtschaftliche Auswertungen und Kennzahlen sind heute kaum noch ausreichende Grundlage für Unternehmensentscheidungen und Kreditverhandlungen.

Hier setzt die neue IGW Liquiditätsplanung an. Die Software liefert eine grafische Darstellung der zu erwartenden Liquiditätsreserven bzw. des voraussichtlichen Finanzierungsbedarfs für die kommenden zwölf Monate. Der mittelfristige Kreditbedarf kann genau so sicher vorhergesagt werden wie kurzfristige Bedarfsspitzen. Die Genauigkeit der Liquiditätsaussage lässt sich individuell bestimmen. Die IGW Liquiditätsplanung ist ein wichtiges Instrument für die effiziente Steuerung von Unternehmen. Denn durch die Erhöhung der Transparenz erreicht man ein besseres Rating der Banken und in der Folge eine Verringerung der Zinsaufwendungen für Fremdkredite.

Viele Besonderheiten garantieren den Erfolg

Die IGW Liquiditätsplanung fasst alle Erlöse und Aufwendungen, Investitionen, Desinvestitionen, Zinsen, Boni-Systeme etc. zu einer aussagefähigen Liquiditätsvorausschau zusammen. Durch die Möglichkeit der manuellen Eingabe aktueller Banksalden sowie die Pflege einzelner Kreditlinien getrennt nach den Spezifika der verschiedenen Banken sind diese Informationen jederzeit abrufbar. Die Software berücksichtigt einen fließenden Geschäftsjahresübergang basierend auf aktuellen Summen-Salden-Listen diverser Vorsysteme, die entsprechend hochgerechnet werden, sowie Steuerzahlungen und -erstattungen zu den korrekten Fälligkeitsterminen. Bereits beplante Konten können in die Liquiditätsplanung integriert werden, wobei Zahlungszugänge oder -abgänge sowie die Aufwände für Material, Personal, Zinsen etc. über eine Zuordnung zu Kategorien und Unterkategorien steuerbar sind und entweder mit einem vordefinierten Zeitverzug oder zu einem fixen Termin berücksichtigt werden können. Außerdem ist eine automatische Rückrechnung abgegrenzter Posten auf die liquiditätswirksamen Fälligkeitstermine aufgrund einer einmaligen kontenspezifischen Definition über die Art der vorgenommenen Abgrenzungen möglich. Last not least wird das ganze abgerundet durch eine intuitive Bedienerführung und eine verständliche Online-Hilfe.

Drei verschiedene Versionen

Die IGW Liquiditätsplanung ist in verschiedenen Versionen verfügbar. Die Standard-Version für Unternehmen mit einer Finanzbuchhaltung kostet netto 350 Euro, die Professional-Version für Unternehmen mit zwei Finanzbuchhaltungen kostet netto 650 Euro und die Enterprise-Version für Dienstleister wie Steuerbüros oder Filialisten wird mit netto 900 Euro berechnet. Diese Einführungspreise gelten bis zum 31. Dezember 2002. Wartungs- und Update-Verträge sind auf Wunsch ebenfalls verfügbar.

Weitere Informationen zur IGW Liquiditätsplanung findet man unter www.liquiditaetsplanung.de. Dort steht auch eine kostenfreie Testversion zum Download bereit.


Hintergrundinformation

Das Ingenieurbüro Wyrwoll wurde 1985 von Gerhard Wyrwoll gegründet. Der Schwerpunkt des Unternehmens liegt in der Entwicklung von individuellen Softwarelösungen für technische, kaufmännische und mathematische Aufgaben. Dazu zählen individuelle Lösungen auf PC-Basis für Automatisierungs- und Steuerungstechnik, Messwerterfassung und Prüfeinrichtung bis hin zu vollautomatischen Fertigungsanlagen. Universelle Programme wie das leistungsfähige Terminbuch und die komfortable Liquiditätsplanung runden das Angebot ab. Zu den zufriedenen Kunden zählen die Robert Bosch GmbH, Dow Rheinmünster GmbH, Kaltenbach GmbH & Co., Kronimus AG – Betonsteinwerke, Kolbenschmidt Pierburg AG, Mercedes-Benz AG, Schöck AG und point-S.

Ingenieurbüro Wyrwoll, Geppertstraße 25, 77815 Bühl / Baden,
Telefon: 0 72 23 - 91 17 83, Telefax: 0 72 23 - 91 17 84,
E-Mail: info@wyrwoll.de, Web: www.wyrwoll.de



Ihr Ansprechpartner für redaktionelle Rückfragen:

improve
marketing-training-consulting
Dipl. Inform. Klaus Eppele
Heinrich-Weitz-Str. 31
76228 Karlsruhe
Tel: 07 21 / 94 74 621
Fax: 07 21 / 94 74 622
eMail: eppele@improve-mtc.de
URL: http://www.improve-mtc.de


Web: http://www.liquiditaetsplanung.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Klaus Eppele, improve, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 474 Wörter, 4258 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema