info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Imotex |

IMOTEX künftig ein B2B-Concept-Store

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Umbau der Etage 3 abgeschlossen


(Neuss) Das IMOTEX in Neuss gilt als stärkste Marke unter den deutschen und europäischen Modecentern. Ab sofort kann man das auch wieder erkennen – im Moment zunächst „nur“ durch ein neues Corporate Design und eine neue Homepage, mit Fortschreiten der bereits angelaufenen Sanierungsarbeiten aber auch direkt an der Immobilie. Ein neues Konzept untermauert den Anspruch auf eine führende Rolle im Modebusiness.

Das IMOTEX Modecenter in Neuss hat mit seiner Eröffnung 1978 den deutschen Modemarkt weit über die Grenzen hinaus revolutioniert. Direkt verfügbare Mode hat dem Modeeinzelhandel neue Impulse gegeben und völlig neue Einzelhandelskonzepte möglich gemacht. Die Dynamik des Modemarktes und die aktuelle wirtschaftliche Lage haben jedoch ein zeitgemäßes Umdenken erfordert. Das Ergebnis: IMOTEX wird künftig als B2B-Concept Store wieder eine führende Rolle im Modebusiness übernehmen.

Concept Stores mit ständig variierenden Angeboten rund um einen definierten Stil sind bereits weltweit im Einzelhandel erfolgreich. Dieses Konzept wird jetzt im IMOTEX auf den B2B-Bereich übertragen. Der Schwerpunkt im IMOTEX bleibt dabei auf der Mode, aber künftige Händler können nun mit modenahen Produkten und Dienstleistungen, Ideengeber und Lieferant für moderne Einzelhandelskonzepte werden. Bis Ende 2010 sollen dafür erste entsprechende Anbieter ihren Platz im IMOTEX gefunden haben.

„Der Modeeinzelhandel sucht permanent Veränderungen, um Kaufimpulse zu setzen. Auf diese Dynamik reagieren wir mit unserem neuen Konzept“, so Dr. Michael Nave, CEO der UNIMO Group, deren Objektgesellschaft Rheincenter GbR Eigentümerin des Objekts ist. „Ein B2B-Concept-Store ist offen für neue Ideen und damit in der Lage, für diese Ideen schnell Flächen zur Verfügung zu stellen, sodass sie sich profilieren können. Dadurch können auch kleinere Konzeptbausteine schnell wachsen und die anderen Konzepte und Sortimente befruchten.“

Aktuell wird das IMOTEX-Gebäude an der Breslauer Straße bei laufendem Geschäftsbetrieb komplett saniert. So findet die Anpassung an die Märkte von heute auch in der Bauweise ihren Ausdruck. Etage für Etage wird dabei ein völlig neuer Stil durch die Immobilie dringen. Erster Meilenstein im Sanierungsvorhaben: die Fertigstellung der Etage 3. Kernkompetenz der nun hier ansässigen Händler ist vor allem Damenober-bekleidung im mittleren und gehobenen Preissegment mit dem Fokus auf großen Größen und „betont italienisch“, wie Gerhard Poppke, einer der beiden Centermanager, hervorhebt. Ergänzt wird der Mietermix durch ausgewählte Accessoires-Händler.

Die Etage ist bis auf einige wenige Flächen komplett vermietet. Auch für die Flächen der Etage 4, die direkt im Anschluss bis Ende des Jahres umgebaut werden soll, gibt es viele Interessenten. Hier konnte das Centermanagement ebenfalls Neuvermietungen vermelden. Kernkompetenz der künftigen Händler Etage 4: Jeans und junge Mode.

„Das Interesse am IMOTEX und unserem neuen Konzept ist enorm“, freut sich Centermanager Franz-Hugo von Abercron. „Wir sind dadurch in der glücklichen Lage selektieren zu können. Schließlich müssen wir auf die richtige Mischung der Mieter achten, damit wir das neue Konzept konsequent durchsetzen können.“ Dass dies ein ganz entscheidender Punkt bei der Vermietung ist, weiß auch Gerhard Poppke, „denn nur so können wir den Kunden des IMOTEX einen interessanten Mietermix bieten und damit den Händlern unseres Hauses die beste Basis für ein gutes Geschäft.“



Web: http://www.imotex.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ramona Müller-Labrenz, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 423 Wörter, 3128 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema